Mit Kaufoption verliehen

Schalke 04: Horror für Ozan Kabak geht weiter – das hat Folgen für den S04

Beim FC Liverpool lief nicht alles rund, dann ging es nach einer EM zum Vergessen zurück zum Absteiger Schalke 04. Jetzt bei Norwich City läuft es für Ozan Kabak weiter schlecht.

Gelsenkirchen/Norwich – 0:14 lautet das Torverhältnis allein aus den vergangenen fünf Spielen. Norwich City ist in der Premier League diese Saison das Kanonenfutter und ziert weiterhin mit desaströsen Zahlen das Tabellenende. Mittendrin beim Aufsteiger aus dem Osten Englands: Ozan Kabak, der vom FC Schalke 04 ausgeliehen ist.

NameOzan Muhammed Kabak
Geboren25. März 2000 (Alter 21 Jahre), Ankara, Türkei
Größe1,86 Meter
Aktuelles TeamNorwich City

FC Schalke 04: Horror für Ozan Kabak geht weiter – mit Folgen für den S04

Der türkische Nationalspieler verschuldete am zweiten Weihnachtstag bei der 0:5-Heimpleite gegen den FC Arsenal noch einen Elfmeter. Zwei Tage später setzte es auswärts eine 0:3-Niederlage gegen Crystal Palace. So läuft es für „The Canaries“ im Prinzip seit Saisonbeginn.

Für Ozan Kabak setzt sich damit der Horror fort, der schon bei der Europameisterschaft im Sommer begann und sich nicht nur aus sportlichen Gründen im Laufe dieser Saison im Verein gnadenlos fortsetzte. Für den FC Schalke 04 hat die Talfahrt des 21-Jährigen Folgen. Wie krass die Ausmaße sind, ist dabei für den S04 noch nicht einmal komplett absehbar.

FC Schalke 04: Transfer-Plan mit Ozan Kabak scheiterte nach desaströser EM

Alles begann für Ozan Kabak mit dem EM-Aus ohne einen einzigen Einsatz, wodurch der erste Transfer-Plan des S04 schon scheiterte. Die Königsblauen um Sportdirektor Rouven Schröder hatten darauf gehofft, dass sich der Innenverteidiger ins internationale Schaufenster stellen und seinen Marktwert noch weiter in die Höhe schrauben könnte.

Stattdessen aber dauerte es lange, bis der FC Schalke 04 überhaupt einen Abnehmer fand. Noch dazu konnte mit Norwich City nur ein Leihgeschäft mit Kaufoption ausgehandelt werden. Ein englischer Aufsteiger statt eines renommierten Top-Klubs und noch dazu keine fixe Ablösesumme in zweistelliger Millionenhöhe.

Für den vom FC Schalke 04 ausgeliehen Ozan Kabak geht der Horror bei Norwich City weiter.

FC Schalke 04: Ozan Kabak erlebt mit Norwich City einen Horror-Start

Kaum da, legte Ozan Kabak einen Horror-Start mit Norwich City hin. In den ersten sechs Spielen hagelte es sechs Niederlagen und 16 Gegentore.

Die Leihgabe des FC Schalke 04 stieß zum 4. Spieltag zu den „Kanarienvögeln“ dazu und durfte ab dem 5. Spieltag (von Beginn an) auflaufen. Immerhin: Mit ihm gelangen am 7. und 8. Spieltag zwei Unentschieden ohne ein einziges Gegentor. Doch die Freude hielt weder bei ihm persönlich noch bei seinem neuen Klub lange an.

FC Schalke 04: Ozan Kabak fehlt bei ersten Norwich-Siegen mit mysteriöser Krankheit

Es hagelte weitere Niederlagen und unter anderem eine 0:7-Pleite beim FC Chelsea. Norwich City trennte sich von Trainer Daniel Farke und Ozan Kabak fiel wochenlang mit einer mysteriösen Krankheit aus.

Ausgerechnet in dieser Zeit sammelte der englische Aufsteiger dann die ersten Punkte und zwei Siege. Es blieben die bislang einzigen, obwohl die Hinrunde nun mit 19 Partien schon um ist. Und damit halten die Sorgen des FC Schalke 04 an.

FC Schalke 04: Ozan Kabak droht Rückkehr und Norwich City wieder der Abstieg

Denn die Kaufoption greift nur beim Klassenerhalt. Inklusive der Leihgebühr über 4 Millionen Euro, die Norwich City im Sommer an den FC Schalke 04 überweisen musste, würden 17 Millionen Euro an die „Knappen“ fließen. Geld, das die klammen Königsblauen mehr als nur gut gebrauchen könnten.

Dass das aber tatsächlich von Norwich nach Gelsenkirchen fließt, darf stark bezweifelt werden. Magere acht Tore hat der Aufsteiger erst erzielt. Selbst der Drittletzte FC Burnley traf doppelt so häufig. Mit 42 Gegentoren ist das Team von Abwehrspieler Ozan Kabak neben Newcastle United zudem die Schießbude der Premier League.

Immerhin gibt es einen kleinen Hoffnungsschimmer sowohl für Norwich City als auch damit einhergehend für den FC Schalke 04: Der erste Nicht-Abstiegsplatz ist nach der Hinrunde nur drei Punkte entfernt.

Rubriklistenbild: © Shaun Brooks/dpa

Mehr zum Thema