Abwehrspieler ist verliehen

Schalke 04: Ozan Kabak mit fürchterlichem Einstand beim FC Liverpool

Ozan Kabak wechselte auf Leihbasis vom FC Schalke 04 zum FC Liverpool. In der Premier League erwischte der Verteidiger einen denkbar schlechten Start.

Gelsenkirchen/Liverpool – Beinahe in letzter Sekunde sorgte „Königsblau“ kurz vor Transferschluss im Februar für einen echten Überraschungscoup. Ozan Kabak (20) wechselte auf Leihbasis zum FC Liverpool – im Gegenzug verstärkte sich der FC Schalke 04 mit Shkodran Mustafi (28) vom FC Arsenal.

Name Ozan Kabak
Geboren25. März 2000 (Alter 20), Ankara, Türkei
Größe1,86 Meter
Aktuelle TeamsFC Liverpool, Türkische Nationalmannschaft
Beitrittsdaten2021 (FC Liverpool), Juni 2019 (FC Schalke 04)

FC Schalke 04: Ozan Kabak hat seine Sorgen mit zum FC Liverpool gebracht

Auf den ersten Blick sollte Ozan Kabak mit seinem Wechsel zum FC Liverpool – dem amtierenden englischen Meister – die Alltagssorgen hinter sich lassen. Auf den zweiten Blick kann sich diese These jedoch aktuell noch nicht bewahrheiten.

Denn der 20-Jährige türkische Nationalspieler scheint seine Sorgen, die ihn bereits über die komplette Saison mit dem FC Schalke 04 begleitet haben, auch in der englischen Premier League nicht ablegen zu können. Für die gewünschte Stabilität in der von Verletzungen geplanten Hintermannschaft der „Reds“ konnte der Wunschtransfer von Trainer Jürgen Klopp (53) bislang nicht sorgen.

FC Schalke 04: Ozan Kabak erwischte einen Horror-Start beim FC Liverpool

Im Gegenteil. Schalke-Leihgabe Ozan Kabak erwischte einen echten Horror-Start nach seinem Wechsel zum FC Liverpool. Dabei hätte es für den Innenverteidiger abseits des Platzes kaum einen vielversprechenderen Einstand geben können.

„Ja, Dave (gemeint ist Ex-S04-Trainer David Wagner, Anm. d. Red) war schon sehr, sehr überzeugt von ihm. Er ist wirklich ein riesiges Talent“, sagte Jürgen Klopp nach der Ankunft seines neuen Schützlings.

Ozan Kabak (l.) konnte seit seinem Wechsel vom FC Schalke 04 zum FC Liverpool noch nicht überzeugen.

FC Schalke 04: Jürgen Klopp freut sich über Neuzugang Ozan Kabak beim FC Liverpool

„Schalke steht im Moment leider schlecht da. Ich glaube, dass es für ihn ein sehr guter Zeitpunkt für den Wechsel ist, weil du – wie jeder Spieler auf der Welt – eine stabile Mannschaft um dich herum brauchst, und das können wir ihm bieten“, konstatierte der einstige Trainer des BVB nach dem Transfer von Ozan Kabak weiter.

Trotz aller Vorschusslorbeeren liegt die Wahrheit nach einer bekannten Fußballweisheit jedoch bekanntlich auf dem Platz. Und dort läuft es bislang noch gar nicht für die Leihgabe des FC Schalke 04.

FC Schalke 04: Ozan Kabak erlebte Horror-Debüt beim FC Liverpool

Gleich in seinem Debüt leitete Ozan Kabak, mit freundlicher Unterstützung von Torhüter Alisson Becker (28), durch eine Slapstick-Einlage zum zwischenzeitlichen 1:2 die Niederlage gegen Leicester City ein. Am Ende verließ der FC Liverpool das King Power Stadium mit einer 1:3-Niederlage.

Doch die Unglücksserie für den ehemaligen Schalke-Innenverteidiger sollte sich auch danach in der Premier League fortsetzen. Und zwar direkt im zweiten Auftritt in Englands höchster Spielklasse.

FC Schalke 04: Neuzugang Ozan Kabak patzte auch in seinem zweiten Spiel für den FC Liverpool

Diesmal im Derby gegen den FC Everton (0:2). Dort sah Ozan Kabak in der 3. Spielminute bei Richarlisons 1:0-Führungstreffer für den Stadtrivalen alles andere als gut aus.

Aber auch generell erwischte die 20-jährige Leihgabe des FC Schalke 04 einen ziemlich gebrauchten Arbeitstag. Liverpool Echo titelte im Anschluss: „Ozan Kabak erlebt einen Albtraum“. In der folgenden Einzelkritik präzisierte die Tageszeitung ihre Einschätzung zur Leistung des Innenverteidigers: „Hatte enorme Schwierigkeiten mit den Gegebenheiten und wurde in einem nervösen Beginn beim Führungstreffer auf dem falschen Fuß erwischt.“

FC Schalke 04: Ozan Kabak brachte die Niederlagen-Serie des S04 mit zum FC Liverpool

Was blieb war die erste Heimniederlage des FC Liverpool gegen den FC Everton seit 1999. In den restlichen zwei Premier-League-Spielen kam Schalke-Leihspieler Ozan Kabak zwar nicht zum Einsatz, gewinnen konnten die „Reds“ allerdings trotzdem nicht. Seit der 20-Jährige für den FC Liverpool kickt, verlor die Elf von Cheftrainer Jürgen Klopp auf nationaler Ebene viermal.

Eine echte Horror-Bilanz. Dass es der türkische Nationalspieler allerdings auch besser kann, stellte er in der Champions League beim 2:0-Sieg gegen RB Leipzig unter Beweis. Dort bescheinigte der 53-Jährige seinem Neuzugang, ein tolles Spiel gemacht zu haben.

Rubriklistenbild: © Paul Ellis/AFP