Verletzter Kapitän beim S04

Nach Wirbel um Omar Mascarell: Jetzt reagiert Schalke-Trainer Christian Gross

Omar Mascarell FC Schalke 04 Hertha BSC Zweikampf Kapitän
+
Omar Mascarell (r.) fehlte dem FC Schalke 04 zuletzt wiederholt verletzt. Ob er Kapitän bleibt, ist zudem fraglich.

Omar Mascarell produziert derzeit eine Menge Schlagzeilen. Dabei spielt der S04-Kapitän seit einem Monat fast gar nicht. Trainer Christian Gross bezieht nun Stellung.

Gelsenkirchen – Am 16. Dezember 2020 musste Omar Mascarell (27) bei der 0:2-Niederlage des FC Schalke 04 gegen den SC Freiburg nach 73 Minuten verletzt ausgewechselt werden. „Es ist nichts Gravierendes“, meinte der damalige Trainer Manuel Baum (41) auf Nachfrage von RUHR24. Doch seitdem kommt der defensive Mittelfeldspieler auf keinen grünen Zweig.

NameOmar Mascarell
Geboren2. Februar 1993 (Alter 27), Santa Cruz de Tenerife, Spanien
Größe1,81 Meter
Gewicht72 Kg
Aktuelles TeamFC Schalke 04
BeitrittsdatenJuli 2018 FC Schalke 04, Juli 2016 Eintracht Frankfurt, August 2015 Sporting Gijon, August 2014 Derby County, 2013 Real Madrid

Omar Mascarell (FC Schalke 04): Verletzung beim S04-Kapitän macht seit Mitte Dezember Probleme

Laut Omar Mascarell habe zum damaligen Zeitpunkt „der Muskel in der Wade etwas zugemacht“, wie Manuel Baum nach der Partie auf Nachfrage von RUHR24 verriet. Ausgelöst worden seien die Probleme durch Krämpfe beim S04-Kapitän.

Die Begründung hinterließ zumindest leichte Zweifel, da der 27-Jährige regelmäßig zu den Spielern im Kader des FC Schalke 04 zählt, die die meisten Kilometer pro Spiel herunterspulen. Dass es sich offenbar um eine etwas kompliziertere Verletzung handeln musste, zeigten dann auch die nächsten Spiele.

Omar Mascarell (FC Schalke 04): S04-Kapitän zuletzt gar nicht im Kader gegen TSG Hoffenheim

Vier Tage danach musste Omar Mascarell gegen Arminia Bielefeld (0:1) nach nur 15 Minuten verletzt ausgewechselt werden. Zwei Wochen später und trotz (kurzer) Winterpause reichte es nur zu 58 Minuten Spielzeit gegen Hertha BSC (0:3), weil er dann ausgepumpt ausgewechselt werden musste.

Kein Wunder, hatte der Kapitän des FC Schalke 04 in den beiden Wochen zuvor doch praktisch gar kein komplettes Mannschaftstraining absolviert. Zuletzt fehlte der Spanier dann beim furiosen 4:0-Sieg des S04 gegen die TSG Hoffenheim dann sogar komplett.

Zuletzt wurde Omar Mascarell mit einem Transfer zum FC Valencia in Verbindung gebracht. Der FC Schalke 04 will seinen Kapitän aber nicht abgeben.

Omar Mascarell (FC Schalke 04): S04-Kapitän gegen seinen Ex-Verein Eintracht Frankfurt fraglich

Ob Omar Mascarell nun wieder mitwirken kann, wenn seine Ex und seine aktuelle Liebe aufeinandertreffen? Am Sonntag (17. Januar) empfängt Eintracht Frankfurt am 16. Bundesliga-Spieltag den FC Schalke 04 (zum Live-Ticker).

„Bei Omar und Salif Sané müssen wir noch einen abschließenden Test durchführen. Sie sind also noch fraglich“, verriet Trainer Christian Gross (66) vor dem Aufeinandertreffen auf der Pressekonferenz. Und das, obwohl die nicht gravierende Verletzung dann schon fast einen Monat lang zurückliegt.

Omar Mascarell (FC Schalke 04): Sportvorstand Jochen Schneider schließt Transfer völlig aus

Dabei würde der 66-Jährige zu gerne auf die Dienste des defensiven Mittelfeldspielers setzen. Ein möglicher Transfer von Omar Mascarell zum FC Valencia schloss der FC Schalke 04 „völlig aus“, wie Sportvorstand Jochen Schneider (50) gegenüber den Ruhr Nachrichten betonte.

Der Spieler widersprach schon zuvor in einem Interview mit der spanischen „Marca“, wonach er sich vorstellen könne, den S04 sofort zu verlassen. Ähnlich äußerte sich nun auch Christian Gross am Freitag (15. Januar) auf der Pressekonferenz.

Omar Mascarell (FC Schalke 04): Trainer Christian Gross lobt S04-Kapitän sehr

„Er hat mir gegenüber nie gesagt, dass er wegwill oder, dass jemand konkretes Interesse habe. Er fühlt sich wohl und ist mit dem Verein total committet.“

Darüber hinaus erklärt Christian Gross, dass Omar Mascarell „eine professionelle und sehr gute Einstellung zum Klub“ habe und „er Leistung bringen will“. Stellt sich nur noch die Frage, ob der 27-Jährige den FC Schalke 04 auch in Zukunft als Kapitän aufs Feld führen wird.

Video: Christian Gross: „Huntelaar wäre eine Bereicherung für uns“

Omar Mascarell (FC Schalke 04): Sead Kolasinac war zuletzt als S04-Kapitän eingesprungen

Gegen die TSG Hoffenheim sprang Neuzugang Sead Kolasinac ein. Das Kapitänsamt ist dem 27-Jährigen wie auf den Leib geschnitten, gilt der bosnische Nationalspieler doch als jemand, der vorangeht und den Takt vorgibt.

„Dadurch, dass ein Schalker Junge bei uns spielt, sehe ich die Möglichkeit, dass er der Mannschaft neuen Schwung gibt – aber auch im Umfeld“, so Christian Gross nach dem 4:0-Sieg. Ob er Kapitän bleibe oder die Binde wieder zurück zu Omar Mascarell wandere, „werden wir nächste Woche intern diskutieren“.

Omar Mascarell (FC Schalke 04): Einsatz und Kapitän beim S04 immer noch unklar

Diese Woche ist nun um. Doch nach wie vor ist nicht geklärt, ob Omar Mascarell den FC Schalke 04 wieder als Kapitän aufs Feld führt, geschweige denn überhaupt spielen kann. Christian Gross zeigt sich hier entspannt.

Schalke-Trainer Christian Gross hat sich noch nicht endgültig auf einen Kapitän festgesetzt.

„Die Kapitänssache klärt sich dann, wenn alle wieder an Bord sind. Sead hat es zuletzt gut gemacht.“