Sensibles Thema beim FC Schalke 04

Null Verständnis: S04-Kapitän Omar Mascarell redet zum Gehaltsverzicht Klartext

Omar Mascarell FC Schalke 04 Frust Hertha BSC DFB-Pokal
+
Omar Mascarell hat zum Gehaltsverzicht beim FC Schalke 04 eine mehr als nur deutliche Meinung.

Der erneute Gehaltsverzicht beim FC Schalke 04 ist perfekt. Kapitän Omar Mascarell verdeutlicht, dass das für ihn alternativlos sei.

Gelsenkirchen - Im Zusammenhang mit dem ersten Gehaltsverzicht beim FC Schalke 04 hatte Kapitän Omar Mascarell (27) von einem Schock gesprochen. Allerdings im positiven Sinne. Das stellt sich dieses Mal, ein halbes Jahr später, anders dar, wie RUHR24.de* berichtet.

NameOmar Mascarell
Geboren2. Februar 1993 (Alter 27), Santa Cruz de Tenerife (Spanien)
Größe1,81 Meter
Gewicht72 Kg
Beitrittsdaten2011 Real Madrid, 2014 Derby County, 2015 Sporting Gijon, 2016 Eintracht Frankfurt, 2018 FC Schalke 04

FC Schalke 04: Zweiter Gehaltsverzicht zog sich beim S04 in die Länge

Es hatte dieses Mal länger gedauert, bis der abstiegsbedrohte Klub aus Gelsenkirchen eine erneute Einigung mit den Spielern erzielen konnte. Erste Gespräche dafür hatte FC Schalke 04* schon vor Beginn der Saison angepeilt.

Dann war die Rede davon, dass das Thema im Oktober geklärt werden sollte. Doch es dauerte schlussendlich bis in den November, einschließlich vieler Nebengeräusche.

Gehaltsverzicht beim FC Schalke 04: Ein paar Spieler üben Kritik am S04-Vorstand

Plötzlich war es nach einem kritischen Medienbericht ganz schnell gegangen und der FC Schalke 04 verkündete erfolgreiche Gespräche mit den Spielern wegen eines erneuten Gehaltsverzichts.* Es habe „zu keinem Zeitpunkt eine Verweigerungshaltung der Mannschaft, sondern immer ein konstruktives Miteinander“ gegeben, betonte in dem Zusammenhang Sportvorstand Jochen Schneider (50).

Ob dem aber tatsächlich so war? Angeblich gab es massive Kritik von ein paar S04-Spielern am Vorstand inklusive fünf Vorwürfen.* Demnach hätten mehrere Millionen Euro auch sehr gut an anderen Stellen eingespart werden können.

Omar Mascarell (FC Schalke 04): Gehaltsverzicht für den S04-Kapitän selbstverständlich

Doch unabhängig davon, ob das stimmt, findet Omar Mascarell im Interview mit Sport1 deutliche Worte: „Ich sage das aus tiefstem Herzen: Ich verstehe nicht, wenn ein Spieler sich dagegen wehrt, auf 10, 15 oder 20 Prozent seines Gehalts zu verzichten.“

Der Kapitän des FC Schalke 04 führt dazu ein plakatives Beispiel an. „Wo ich herkomme, arbeiten Menschen zehn bis zwölf Stunden am Tag, um am Ende des Monats 600 Euro zu verdienen.“

Omar Mascarell (FC Schalke 04): Fußball haben ein privilegiertes Leben und verdienen viel Geld

Der Portugiese betont, dass „wir Fußballer ein privilegiertes Leben haben, wir verdienen sehr viel Geld und gehen unserer Leidenschaft nach. Ich werde mich deshalb immer dafür einsetzen zu helfen.“

Omar Mascarell ist beim FC Schalke 04 nicht nur auf dem Platz der Taktgeber.

Durch den ersten Gehaltsverzicht im Frühjahr, an dem sich neben den Spielern auch die Führungskräfte beteiligten, konnte der FC Schalke 04 wohl circa 10 Millionen Euro sparen. Geld, das der finanziell schwer angeschlagene Klub aus Gelsenkirchen mehr als nur gut gebrauchen kann. Unabhängig von den vielen hundert Arbeitsplätzen.

FC Schalke 04 in der Krise: S04 fehlen Geld und Siege

Denn nach wie vor geht dem FC Schalke 04 durch jedes Heimspiel, das ohne Zuschauer ausgetragen wird, über 2,5 Millionen Euro verloren. Ganz zu schweigen von dem schlechten Verhältnis zwischen Aufwand und Ertrag, was das sportliche Abschneiden betrifft.

Zum dritten Mal in Folge befindet sich der S04 im Abstiegskampf. Seit 23 Bundesligaspielen haben die „Knappen“ nicht mehr gewinnen können.

Steven Skrzybski im Video zur Schalker Sieglos-Serie: „Nicht jeder verkriecht sich“

Omar Mascarell (FC Schalke 04): S04-Kapitän geht von Sieg gegen VfL Wolfsburg aus

Schon längst hat der FC Schalke 04 einen zu teuren Kader. Damit die Königsblauen nicht um ihre Existenz bangen müssen und wenigstens etwas mehr Spielraum auf dem Transfermarkt haben, muss womöglich das Tafelsilber um Ozan Kabak (20) Anfang des kommenden Jahres verkauft werden.

Fehlt nur noch ein sportlicher Befreiungsschlag, um positiver in die Zukunft schauen zu können. „Wir gehen jetzt in jedes Spiel, als wäre es ein Finale! Ich glaube fest daran, dass der erste Sieg gegen Wolfsburg kommt“, kündigt Omar Mascarell an. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.