Gerücht aus den Niederlanden

Schalke 04 nimmt Stürmer im Transfer-Visier: Wechsel hat eine Bedingung

Aus den Niederlanden schwappt ein Stürmer-Gerücht herüber: Der S04 soll einen Angreifer im Transfer-Visier haben.

Gelsenkirchen – Es kommt Bewegung rein beim FC Schalke 04. Mit Andreas Vindheim hat der S04 einen neuen rechten Außenverteidiger verpflichtet. Womöglich könnten im Januar noch weitere Neuzugänge folgen. Vor allem für die Offensive scheinen sich die Königsblauen umzuschauen.

NameOle Romeny
Geboren20. Juni 2000 (Alter 21 Jahre), Nijmegen, Niederlande
Größe1,85
PositionStürmer
Aktuelles TeamNEC Nijmegen (#17)

Schalke 04: Stürmer im Visier – S04-Transfer unter einer Bedingung möglich

Für die U23 holte der S04 mit Nelson Amadin einen Flügelstürmer. Womöglich spielt der 20-Jährige irgendwann auch bei den Profis. Das ist aber aktuell noch Zukunftsmusik. Mit Simon Terodde, Marius Bülter und Marvin Pieringer haben die „Knappen“ allerdings lediglich drei gelernte Stürmer im Kader – bei zwei zu besetzenden Positionen im 3-5-2-System.

Der Belgier Julien Ngoy von KAS Eupen soll bereits im S04-Visier sein, der Stürmer wird als „dribbelstark, schnell und technisch versiert“ beschrieben. Jetzt kommt ein Niederländer in die Riege der potenziellen neuen Angreifer hinzu. Ein Transfer wäre laut der niederländischen Regionalzeitung de Gelderlander aber nur unter einer Bedingung möglich.

Schalke 04 an Ole Romeny interessiert: Stürmer mit durchwachsener Saison bei NEC Nijmegen

Wie die Zeitung berichtet, soll der FC Schalke 04 neben dem FC Emmen und Roda JC Kerkrade an einer Verpflichtung von Ole Romeny von NEC Nijmegen interessiert sein. Der 21-Jährige stammt aus der Nachwuchs-Abteilung des Klubs, hat aber bislang eine durchwachsene Saison hinter sich. In elf Pflichtspielen erzielte er zwei Tore – beide im Pokal. In der Eredivisie stand der Angreifer kein einziges Mal in der Startelf.

Laut de Gelderlander könne Ole Romeny seinen Klub im Januar aber nur verlassen, wenn NEC Nijmegen einen Ersatz verpflichten könnte. Die Niederländer haben aktuell neben dem 21-Jährigen nur Ali Akman als gelernten Stürmer zur Verfügung. Pedro Ruiz fällt aufgrund einer Knieverletzung für den Rest der Saison aus.

Der S04 soll Ole Romeny (l.) im Transfer-Visier haben.

Schalke 04: Trainer von Ole Romeny spricht mit Blick auf Transfer von „schwieriger Angelegenheit“

NEC-Trainer Roger Meijer spricht laut der Regionalzeitung von einer „schwierigen Angelegenheit“ mit Blick auf einen Ersatz-Transfer für Ole Romeny. Vielmehr sei es wahrscheinlich, dass der Angreifer bis zum Vertragsende im Sommer 2022 bei seinem Klub bleibe, um dann ablösefrei wechseln zu können. Ob dann ein Wechsel in eine europäische Top-Liga winkt, wäre aber fraglich.

Bereits eine Leihe zu Willem II Tilburg in der Saison 2020/21 war nicht von Erfolg gekrönt. In elf Eredivisie-Einsätzen erzielte Ole Romeny kein Tor, die Niederländer zogen letztlich laut Medienberichten die vereinbarte Kaufoption nicht.

Schalke 04: Vertrag von Ole Romeny läuft bei NEC Nijmegen im Sommer 2022 aus

Ole Romeny kam in seiner Karriere bislang hauptsächlich als Mittelstürmer zum Einsatz. Der 21-Jährige bestritt auch einige Spiele als Linksaußen. Seine beste Saison hatte der Angreifer bislang 2019/20, als er in der niederländischen zweiten Liga acht Tore und zwei Vorlagen in 27 Partien erzielte.

Für den Niederländer gilt letztlich das gleiche, wie für den Belgier Julien Ngoy: Sollte der FC Schalke 04 ernsthaft an einer Verpflichtung interessiert sein, könnte der S04 womöglich für kleines Geld im Januar zuschlagen. Der Marktwert von Ole Romeny liegt laut Transfermarkt.de bei 400.000 Euro. Ansonsten könnten die „Knappen“ den Angreifer im Sommer 2022 ablösefrei nach Gelsenkirchen lotsen.

Rubriklistenbild: © Stefan Koops/Pro Shots via dpa

Mehr zum Thema