S04-Legende spricht über Jugendarbeit

Norbert Elgert spricht über mentalen Druck von Nachwuchsspielern und lobt BVB-Talent Youssoufa Moukoko

Norbert Elgert spricht über den mentalen Druck, den Nachwuchsspieler ausgesetzt sind.
+
Norbert Elgert spricht über den mentalen Druck, den Nachwuchsspieler ausgesetzt sind.

Norbert Elgert leistet beim FC Schalke 04 seit Jahren gute Nachwuchsarbeit. Nun spricht der Jugend-Coach über mentale Stärke von Talenten.

  • Norbert Elgert hat für den FC Schalke 04 schon viele Talente zu Stars geformt.
  • Die Senkung der Altersgrenze auf 16 Jahre betrachtet er kritisch.
  • Auf Schalke bringt Norbert Elgert seinen Spielern Demut und Respekt gegenüber anderen bei.

Gelsenkirchen - Die Liste derer, die Norbert Elgert (63) zu großen Fußball-Stars geformt hat, ist lang. In der Knappenschmiede auf Schalke trainierte Norbert Elgert schon Manuel Neuer (34), Leroy Sané (23), Joel Matip (28) oder Sead Kolasinac (26). Um auf Schalke zu bleiben, schlug Norbert Elgert sogar ein Angebot des FC Bayern aus.

Coronavirus wird den Transfermarkt verändert - Chance für junge Spieler

Der U19-Trainer von Schalke 04 (weitere Artikel zum S04 bei RUHR24) weiß, wie man mit den jungen Spielern umgehen muss. Im Interview mit Sport1 erklärt er, wie er seiner Mannschaft Respekt beibringt, was er von einer Altersgrenze hält und spricht über dir Bedeutung der Schalker Knappenschmiede.

Aufgrund der Krise durch das Coronavirus prognostizieren viele Experten, dass der Transfermarkt sich verändern wird und möglicherweise viele junge Spieler demnächst ihre Chance im Profi-Kader bekommen. Norbert Elgert sieht das aber noch kritisch.

Norbert Elgert: Nachwuchsspieler müssen erst einmal den mentalen Druck standhalten

"Nachwuchsspieler dürfen nur dann hoch, wenn sie auch wirklich in der Lage sind, der Profimannschaft zu helfen und dort eine positive Rolle zu spielen", findet der SchalkerU19-Trainer. Für ihn ist dabei aber nicht nur das Talent entscheidend.

"Ein Spieler muss den Ball beherrschen, das Spiel verstehen, eine hohe mentale Geschwindigkeit haben, sich permanent auf dem Spielfeld orientieren, um dadurch in der Lage zu sein, gute Entscheidungen unter Druck zu treffen." Besonders die mentale Stärke befindet Norbert Elgert als extrem wichtig.

Norbert Elgert: Schalke Trainer lobt Youssoufa Moukoko von Reviernachbar Borussia Dortmund

Diese mentale Stärke können theoretisch auch junge Spieler schon besitzen. Deshalb hat die DFL die Altersgrenze von 17 auf 16 Jahren gesenkt. Norbert Elgert zeigt Verständnis für diesen Schritt, hat aber seine Zweifel. "Ich glaube nicht, dass am Ende viele Spieler mit 16 Jahren schon stabil Bundesliga spielen werden."

Norbert Elgert ist von BVB-Wunderkind Youssoufa Moukoko  beeindruckt.

Grundsätzlich findet er den Ansatz aber okay. So bekommt zum Beispiel BVB-Wunderkind Youssoufa Moukoko (15) schon bald seine Chance in der Bundesliga. Auch der Schalker ist vom Spieler des Revier-Rivalen beeindruckt. "Er ist für sein Alter tatsächlich außergewöhnlich gut."

Norbert Elgert: Beim S04 verhalf er über 100 Spielern zum Durchbruch

Aber auch der S04 hat talentierte junge Spieler. Damit die jungen Spieler demütig bleiben, gibt es bei Norbert Elgert bestimmte Regeln. So müssen zum Beispiel die Spieler die Kabine nach jedem Training besenrein verlassen. Das habe auch etwas mit Respekt gegenüber den Raumpflegerinnen zu tun.

Nach der U19-Zeit kann der 63-Jährige allerdings nicht mehr viel Einfluss auf die jungen Spieler nehmen. Er ist aber stolz, dass es auf Schalke bisher etwa 100 Spieler bis in den Profi-Fußball geschafft haben. Aktuell stehen Malick Thiaw (18), der international sehr begehrt ist und Can Bozdogan (19) kurz vor dem Sprung zu den Profis.

Schalke 04: Norbert Elgert befürwortet Ausbau der Knappenschmiede

Damit in Zukunft auch weiter Schalker Talente dem Profi-Team helfen können, wird aktuell am Trainingsgelände und am Parkstadion gearbeitet. Norbert Elgert ist froh über diesen Schritt. "Das war längst überfällig", findet der 63-Jährige. So werde die Knappenschmiede deutlich aufgewertet.

"Wir brauchen aber keinen Luxus und keine goldenen Wasserhähne." Im Gegenteil. Die besten Talentschmieden und Akademien seien alles andere als luxuriös. "Wenn du zu früh alles hast, wieso sollst du dich dann noch anstrengen?"