Gemeinsame Vergangenheit

Schalke 04: Neuzugang sieht BVB-Star Erling Haaland im falschen Verein

Sie spielten einst gemeinsam in einem Klub, jetzt gehören sie jeweils dem Erzrivalen an. Ein Schalke-Star hat regelmäßig Kontakt zu BVB-Stürmer Erling Haaland.

Gelsenkirchen – Die Fans des FC Schalke 04 haben rund um einen Tweet ihres Lieblingsklubs etwas herumgesponnen. Mit der Verpflichtung von Marius Lode durch den S04 hofften einige Anhänger auf Erling Haaland – dem Stürmer vom Erzrivalen Borussia Dortmund. Die nicht ganz ernstgemeinten Nachrichten zeigten aber, dass in Verbindung mit Norwegen aktuell vor allem an eine Person gedacht wird.

NameMarius Lode
Geboren11. März 1993 (Alter 28 Jahre), Kvernaland, Norwegen
Größe1,85 Meter
Aktuelle TeamsFC Schalke 04 (Abwehrspieler), Norwegische Fußballnationalmannschaft

Schalke-Star ist sicher: BVB-Stürmer Haaland spielt in falscher Mannschaft

Mit dem Post einer norwegischen Flagge auf Twitter löste der S04 den Haaland-Hype aus. Statt des norwegischen Stürmers verpflichteten die „Knappen“ aber dessen Landsmänner Andreas Vindheim und Marius Lode. Beide sollen in der Abwehr zum Einsatz kommen.

In einer Medienrunde verriet Schalke-Verteidiger Marius Lode jetzt aber, dass er rund um seinen Wechsel „Textnachrichten“ mit Erling Haaland ausgetauscht habe, wie WAZ und Kicker berichten. Zudem ist sich der 28-Jährige sicher: „Ich weiß, dass Erling nicht in der richtigen Mannschaft spielt.“

Schalke 04: Marius Lode spielte mit Erling Haaland gemeinsam bei Bryne FK und im Nationalteam

Bereits innerhalb kurzer Zeit hat der Abwehrmann verinnerlicht, dass auf Schalke nicht gerne über Borussia Dortmund gesprochen wird. Doch mit BVB-Star Erling Haaland verbindet Marius Lode einiges. Beide kickten eine Saison lang gemeinsam für Bryne FK in der Heimat. Allerdings standen die Norweger in der Spielzeit 2016 lediglich in sechs Spielen zeitgleich auf dem Feld. Dazu kommt bislang ein gemeinsamer Einsatz für die Nationalmannschaft – am 24. März 2021 gegen Gibraltar (3:0).

Marius Lode sagte in der Medienrunde laut WAZ mit einem Grinsen: „Er ist ein Freund von mir. Ich muss aber vorsichtig sein, dass ich nicht zu gut mit dem Feind befreundet bin.“

Schalke-Verteidiger Marius Lode (r.) sieht BVB-Stürmer Erling Haaland in der falschen Mannschaft.

Schalke 04: Marius Lode tauscht sich mit BVB-Star Erling Haaland aus

Dennoch konnte ihm Erling Haaland bereits rund um den Wechsel von FK Bodø/Glimt zum FC Schalke 04 helfen. Marius Lode berichtete: „Es ist schön, jemanden zu haben, mit dem ich über Deutschland und die Kultur sprechen kann.“ Mit Andreas Vindheim hat der Verteidiger zudem einen Landsmann in den eigenen Reihen in Gelsenkirchen.

Für Marius Lode ist der Schritt zum S04 ein Abenteuer: „Ich will etwas Neues ausprobieren. Neue Sprache, neue Kultur – ich will das alles aufsaugen“, zitiert die WAZ den Innenverteidiger. Erstmals verließ der 28-Jährige in seinem Fußballerleben die Heimat.

Schalke 04: Marius Lode hat Verwandte aus Deutschland

Eine Verbindung habe er aber sogar nach Deutschland. So stammt der Großvater von Marius Lode aus Wuppertal, weshalb einige seiner Familienmitglieder Deutsch sprechen würden.

Marius Lode unterschrieb bis Juni 2024 auf Schalke, er sieht den Klub „nicht da, wo wir sein wollen“, berichtet der Kicker. Das Ziel des S04 ist klar: der baldige Bundesliga-Aufstieg. Ob der Norweger dann auf seinen Landsmann mit Borussia Dortmund treffen würde, ist aktuell aber fraglich. Erst zuletzt machte BVB-Star Erling Haaland in einem brisanten Interview seinem Klub öffentlich Vorwürfe.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/Dennis Ewert/RHR-Foto; Montage: RUHR24