Inklusive Doppelpack im ersten Spiel

Schalke 04: Neuzugänge treffen direkt und feiern doppeltes Traum-Debüt

Ein perfekter Einstand beim FC Schalke 04. Zwei Neuzugänge treffen bei ihrem Debüt für den S04.

Gelsenkirchen – Besser hätte es beim FC Schalke 04 kaum laufen können. Die U23 der „Knappen“ feierte am Samstag (22. Januar) einen deutlichen 4:1 (0:1)-Sieg über die Zweitauswahl von Borussia Mönchengladbach in der Regionalliga West. Der neue S04-Stürmer Nelson Amadin feierte dabei ein Traum-Debüt.

VereinFC Schalke 04
MannschaftU23
TrainerTorsten Fröhling
SpielklasseRegionalliga West

Schalke 04: Neuzugänge treffen sofort – doppeltes Traum-Debüt beim S04

Der 20-Jährige wechselte in der Winterpause zum S04, nachdem er zuletzt vertragslos war. Bis Ende Juni 2021 stand der Niederländer beim FC Dordrecht in der 2. niederländischen Liga unter Vertrag. In Gladbach stand der Neuzugang direkt in der Startelf – neben dem zweiten Neuen. Erst am Donnerstag (20. Januar) gaben die Königsblauen die Verpflichtung von Niklas Castelle bekannt. Einem 19-jährigen Angreifer, der bislang in der Landesliga für den VfL Senden stürmte, aber Schalke 04 in einem Probetraining und zwei Testspielen überzeugte.

Für die Neuzugänge lief es sofort perfekt, denn sie trafen beide – und wie! Nach dem 0:1-Rückstand in der 29. Minute erzielte Nelson Amadin in der 50. Minute den 1:1-Ausgleich für die U23 des S04. Nur zwei Minuten später legte der Neuzugang seinen zweiten Treffer nach. Joey Müller hatte eine punktgenaue Flanke auf den Kopf des Niederländers geschlagen, der sich die Chance nicht nehmen ließ.

Die U23 des FC Schalke 04 feiert ein Traum-Debüt zweier Neuzugänge (Symbolbild).

Schalke 04: Neue Stürmer Niklas Castelle und Nelson Amadin direkt in Torlaune

Jetzt spielten die „Knappen“ wie aus einem Guss, womöglich auch schon beflügelt durch den 10:0-Sieg über den Oberligisten ASC Dortmund eine Woche zuvor. Bleron Krasniqi stürmte über die rechte Seite, spielte in die Mitte zu Neuzugang Niklas Castelle, der die Chance verwertete. 3:1 nach 58 Minuten, binnen acht Minuten hatten die Königsblauen das Ergebnis gedreht. Den Schlusspunkt setzte letztlich Leonardo Scienza zum 4:1 in der Nachspielzeit.

Dass die Stürmer Niklas Castelle und Nelson Amadin überhaupt sofort gemeinsam auf dem Feld standen, war womöglich auch der personellen Lage der U23 des FC Schalke 04 geschuldet. Nur zwei Torhüter und zwölf Feldspieler standen aufgrund von zahlreichen Verletzungen und Erkrankungen im Kader des S04. Trainer Torsten Fröhling sagte nach dem Spiel laut Klubmitteilung: „Auch spielerisch war es ein verdienter Sieg für uns, obwohl wir kaum Wechselmöglichkeiten hatten und damit keine frischen Leute ins Spiel bringen konnten.“

Borussia Mönchengladbach U23 - FC Schalke 04 U23 1:4 (0:1)

Aufstellung S04: Zadach – Krasniqi, Schell, Scheller, Müller – Kaparos, Mende – Scienza, Castelle (83. Maden), Amadin – Dadashov

Tore: 1:0 (29.), 1:1 Amadin (50.), 1:2 Amadin (52.), 1:3 Castelle (58.), 1:4 Scienza (90.+1)

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Mehr zum Thema