Bild: dpa

Vor dem Bundesliga-Start am Samstag (17. August) in Gladbach ist der FC Schalke 04 von Verletzungssorgen geplagt. Der Verein gab nun bekannt, was bei Ozan Kabak (19), Markus Schubert (21) und Nassim Boujellab (20) Stand der Dinge ist.

  • Neuzugang Kabak wird frühestens nach der Länderspielpause Ende August zum Einsatz kommen können.
  • Torhüter Schubert fällt wegen einer Blessur am Hüftbeuger ebenfalls einige Zeit aus.
  • Mittelfeldmann Boujellab leidet an einer Verletzung der Augenhöhle.

Der S04 ist mit einem standesgemäßen 5:0-Erfolg in Drochtersen in die neue Saison gestartet. Die Freude über den gelungenen Auftakt wird allerdings von Verletzungen getrübt.

Schalke-Trainer Wagner zog nach dem Spiel gegen Gladbach ein Fazit.

Schalke-Neuzugang Kabak fehlt bis Ende August

Mit Innenverteidiger Kabak verpflichtete Schalke den absoluten Wunschspieler von Neu-Trainer David Wagner (47). Besonders bitter also, dass sich der Neuzugang gleich in seiner zweiten Trainingseinheit am Fuß verletzte.

Auf den ersten Einsatz des 19-Jährigen, der vom türkischen Nationaltrainer beobachtet wird, müssen die Schalker weiter warten. Er wird frühestens nach der Länderspielpause Ende August spielen können. Trainer David Wagner ist froh, wenn er den FC Schalke wieder verstärken kann.

Boujellab fällt rund zehn Tage aus

Wie der Verein mitteilte, wird auch der junge Mittelfeldspieler Boujellab, der im April einen Profivertrag erhielt, zum Bundesliga-Auftakt fehlen. Er fällt wegen einer Verletzung der Augenhöhle rund zehn Tage aus.

Der junge Offensivmann war 2014 vom FC Iserlohn in die Knappenschmiede des S04 gewechselt. In der Vorbereitung machte Boujellab bisher eine gute Figur, er erzielte im Test gegen Villareal sogar einen Treffer.

Auch Schubert ist zu einer Pause gezwungen

Mit Neuzugang Schubert ist auch ein dritter Schalker zu einer Pause gezwungen. Der Ersatzkeeper hat eine Blessur am Hüftbeuger.

Schalkes Torwart Markus Schubert im Trainingslager. Foto: dpa

Hinter Torwart Alexander Nübel (22) ist Schubert aktuell Schalkes Nummer zwei. Falls Nübel sich allerdings für einen Vereinswechsel entscheiden sollte, könnte Schubert in Zukunft Stammtorwart werden.