S04 wieder ohne Amine Harit?

XXL-Lazarett lässt Wagner kaum eine Wahl: So könnte Schalke gegen Hoffenheim beginnen

Abwehrchef Matija Nastasic wird auch gegen die TSG Hoffenheim in der Startelf von Schalke 04 stehen.
+
Abwehrchef Matija Nastasic wird auch gegen die TSG Hoffenheim in der Startelf von Schalke 04 stehen.

Der FC Schalke 04 empfängt am 25. Spieltag der Bundesliga die TSG 1899 Hoffenheim. In puncto Aufstellung wird es beim S04 wohl nur eine Veränderung geben.

  • Mit welcher Aufstellung beginnt der FC Schalke 04 gegen die TSG Hoffenheim?
  • David Wagner wird wohl erneut auf den defensiveren Ansatz zurückgreifen.
  • Für einen S04-Akteur sind das keine guten Neuigkeiten.

Gelsenkirchen – Trotz der unter dem Strich verdienten 0:1-Niederlage gegen den FC Bayern hat der FC Schalke 04 im DFB-Pokal nach zuletzt besorgniserregenden Auftritten in der Bundesliga eine Reaktion gezeigt. Den leichten Aufschwung gilt es nun in den Liga-Alltag zu transportieren.

FC Schalke 04: David Wagner wird kaum Änderungen in der Startelf vornehmen

Entsprechend wird David Wagner (48) im Spiel zwischen Schalke 04 und der TSG Hoffenheim (zum Live-Ticker) wohl nahezu der identischen Elf vertrauen, wie im Pokal gegen die Münchener. Da der S04 personell am Stock geht, gibt es ohnehin kaum Möglichkeiten zur Rotation.

„Es kommt kein Spieler zurück. Alle, die am Dienstag im Kader waren, können auch morgen wieder mitmachen“, klärte der Schalke-Trainer auf der Pressekonferenz am Freitag (6. März) über den aktuellen Stand im Kader auf.

FC Schalke 04: Markus Schubert auch gegen die TSG Hoffenheim im Tor

Im Tor der Königsblauen wird gegen die TSG Hoffenheim erneut Markus Schubert (21) stehen. Der 21-Jährige wird, sofern keine Verletzung dazwischenkommt, auch bis zum Ende der Saison die Nummer Eins beim FC Schalke 04 bleiben.

Davor werden die "Knappen" wohl wieder eine Fünferkette anbieten, die sich trotz der neuen Zusammenstellung schon gegen den Deutschen Rekordmeister überraschend sicher präsentierte. Die beiden Außenverteidiger Jonjoe Kenny (31) und Bastian Oczipka (22) werden dabei auf der rechten beziehungsweise linken Seite der Kette das Innenverteidiger-Trio bestehend aus Timo Becker (22), Jean-Clair Todibo (20) und Matija Nastasic (26) flankieren.

Mögliche Aufstellung: S04 mit viel Tempo gegen die TSG Hoffenheim?

Davor könnte im Mittelfeld Tempo der Schlüssel zum Erfolg gegen die ebenfalls kriselnde TSG (seit fünf Pflichtspielen ohne Sieg) liegen. Die linke Außenbahn könnte Rabbi Matondo (19) beackern, während auf der gegenüberliegenden Seite der Schalker Sprint-König Benito Raman (25) für Unruhe sorgen könnte.

Die zentralen Positionen im Mittelfeld von Schalke 04 werden wohl, wie schon im Pokal gegen den FC Bayern, Alessandro Schöpf (26) und Weston McKennie (21) bekleiden. Nassim Boujellab (20) wird dementsprechend aus der Anfangsformation rotiert.

FC Schalke 04: Guido Burgstaller wird erneut von Beginn an stürmen dürfen

Als einzige Spitze wird erneut Guido Burgstaller (30) auflaufen dürfen. Der Österreicher zeigte im Spiel zwischen Schalke 04 und dem FC Bayern genau die Mentalität, die der S04 zuvor vermissen ließ.

Leidtragender des starken Auftritts gegen die Münchener wird wohl Kreativposten Amine Harit (22). David Wagner erklärte auf der Pressekonferenz, dass nicht allein die leichte Erkältung ausschlaggebend für den Platz auf der Bank war.

Video: Wagner vor Hoffenheim: "Beide Teams haben nicht die beste Phase"

Auch die taktische Herangehensweise sei verantwortlich dafür gewesen, dass der zuletzt oft glücklose Marokkaner zuschauen musste. Kommen kurzfristig keine weiteren Ausfälle beim S04 dazu, spricht aktuell wenig dafür, dass Amine Harit im Spiel gegen die TSG Hoffenheim in der Startelf stehen wird.

Auf folgende Schalke-Aufstellung tippt RUHR24 im Spiel gegen die TSG Hoffenheim: Schubert - Kenny, Becker, Todibo, Nastasic, Oczipka - McKennie, Schöpf - Raman, Matondo - Burgstaller