Mit Sorgen gegen das Schlusslicht

Kurioses Mittelfeld und Überraschung im Sturm? Mit dieser Elf könnte Schalke gegen Paderborn beginnen

Guido Burgstaller könnte gegen den SC Paderborn in die Schalke-Startelf zurückkehren.
+
Guido Burgstaller könnte gegen den SC Paderborn in die Schalke-Startelf zurückkehren.

Vor dem Spiel gegen das Tabellenschlusslicht SC Paderborn (8. Februar, 15.30 Uhr) plagen den FC Schalke 04 personelle Sorgen. Neben einem kuriosen Mittelfeld könnte der S04 auch im Sturm überraschen.

  • David Wagner steht vor dem Spiel gegen den SC Paderborn vor einem Startelf-Puzzle.
  • Beim FC Schalke 04 droht der Ausfall von sieben Spielern.
  • Besonders im Mittelfeld könnte es zu Überraschungen kommen.

Gelsenkirchen - Am 21. Bundesliga-Spieltag reist der SC Paderborn mit der "Roten Laterne" in der Hand in die Veltins-Arena zum FC Schalke 04. Die arg gebeutelten "Knappen" werden gegen die Ostwestfalen gleich auf mehreren Positionen improvisieren müssen.

FC Schalke 04 gegen den SC Paderborn: Zumindest die Innenverteidigung steht

Da Markus Schubert (21) einer der sechs Schalke-Spieler ist, die gegen den SC Paderborn sicher ausfallen werden, wird erneut Alexander Nübel (23) das königsblaue Tor hüten. Vor ihm werden Ozan Kabak (19) und Matija Nastasic (26) das Duo in der Innenverteidung von Schalke 04 bilden.

In Abwesenheit des Verletzten Daniel Caligiuri (32) wird wohl Alessandro Schöpf (26) die Position des Rechtsverteidigers einnehmen. Auf der Position des linken Außenverteidigers könnte Barca-Leihgabe Juan Miranda (20) weitere Einsatzminuten sammeln.

David Wagner ist im Mittelfeld beim S04 zum Improvisieren gezwungen

Im Mittelfeld steht Trainer David Wagner (48) angesichts der großen Fragezeichen hinter Weston McKennie (21) und Suat Serdar (22) vor einem echten Puzzle. Den defensiven Part der Raute wird wie gewohnt Omar Mascarell (27) übernehmen, den offensiven Part übernimmt Amine Harit (22).

Wie schon einige Minuten im DFB-Pokal gegen Hertha BSC (hier könnt ihr das Schalke-Weiterkommen im Ticker nachlesen) könnte Bastian Oczipka (31) die linke Position in der Raute übernehmen. Auf der rechten Seite im Mittelfeld darf sich der junge Nassim Boujellab (20) mangels Alternativen berechtigte Hoffnungen auf einen Startelfeinsatz für Schalke 04 gegen den SC Paderborn machen.

FC Schalke 04 gegen den SC Paderborn: Guido Burgstaller als S04-Geheimwaffe?

Während Pokalheld Benito Raman (25) beim S04 auch gegen das Team von der Pader gesetzt sein dürfte, wird Michael Gregoritsch (25) wohl eine Pause gegönnt. Der Stürmer spielte in beiden Duellen gegen die Hertha aus Berlin über die volle Distanz, also insgesamt 210 Minuten.

Für ihn könnte Landsmann Guido Burgstaller (30) in der Offensive einspringen. Der ausgeruhte 30-Jährige beherrscht das Zermürben der gegnerischen Defensive wie kaum ein Zweiter. Sein Ackern könnte dem FC Schalke 04 ein spätes Jokertor ermöglichen.

RUHR24 tippt auf folgenden S04-Startelf gegen den SC Paderborn: Nübel - Schöpf, Kabak, Nastasic, Miranda - Mascarell - Boujellab, Oczipka - Harit - Burgstaller, Raman