Technische Probleme beim S04

Schalke 04 bricht Versammlung ab: Suche nach neuem Termin ist kompliziert

Der FC Schalke 04 musste am Sonntag (13. Juni) seine Mitgliederversammlung aufgrund technischer Probleme abbrechen. Bis zu einem neuen Termin könnten jetzt viele Wochen vergehen.

Gelsenkirchen – Für den FC Schalke 04 lief es am Sonntag (13. Juni) auch nach dem Saisonende nicht rund. Allerdings ging es nicht um die Leistungen auf dem Fußballfeld, sondern um die abgebrochene S04-Mitgliederversammlung.

VereinFC Schalke 04
Gründung4. Mai 1904
StadionVeltins-Arena
OrtGelsenkirchen

FC Schalke 04 bricht Mitgliederversammlung ab: Abstimmung funktionierte bei Mitgliedern nicht

Eigentlich waren die Verantwortlichen des S04 guter Hoffnung, dass die erstmals digital veranstaltete Mitgliederversammlung nahezu reibungslos über die Bühne gehen könne. So beteuerte Sebastian Buntkirchen, Direktor für Fans und Vereinsangelegenheiten, dass sich der Klub dafür gerüstet habe, dass theoretisch alle rund 160.000 Mitglieder an der Versammlung teilnehmen können, wovon circa 125.000 stimmberechtigt sind.

Doch nach dem Start um 9.05 Uhr lief es alles andere als reibungslos. Das Bild im Live-Stream ruckelte, viele Fans berichteten von Ton-Aussetzern. Die Katastrophe nahm endgültig seinen Lauf, als die erste Probe-Abstimmung bereits technisch nicht funktionierte. Vielen Fans wurde die Abstimmung nicht angezeigt.

FC Schalke 04: Mitgliederversammlung nach über drei Stunden abgebrochen

„Das Muster haben wir erkannt und wir sind dabei es zu fixen. Im Moment könnten wir 85 Prozent bereitstellen und bei den restlichen 15 sind wir zuversichtlich, aber es bedarf noch Geduld und einen gewissen Vertrauensvorschuss, damit es so klappt und der Tag so abläuft, wie wir uns das wünschen“, sagte Ashkan Maleki, Direktor für Digital und Innovation beim S04.

Doch die Hoffnungen bestätigten sich nicht. Auch weitere Probe-Abstimmungen funktionierten nicht, sodass der FC Schalke 04 sich letztlich nach über drei Stunden gezwungen sah, die Mitgliederversammlung abzubrechen - nach drei weiteren Stunden mit Berichten der Gremien sowie Wortmeldungen von Mitgliedern.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Jens Buchta musste die Mitgliederversammlung des FC Schalke 04 abbrechen.

FC Schalke 04: Mitgliederversammlung fiel bereits im Jahr 2020 aus

Bereits im Jahr 2020 musste die Mitgliederversammlung bedingt durch die Corona-Pandemie ausfallen. Mit Blick auf die hohe Zahl an Mitgliedern, die an der Versammlung hätten teilnehmen können, war ziemlich früh klar, dass es auch im Jahr 2021 nicht möglich gewesen wäre, die Veranstaltung wie gewohnt in der Veltins-Arena durchzuführen.

So plante der S04 eine digitale Mitgliederversammlung, die jedoch wie tags zuvor bereits bei Dynamo Dresden mit nur 400 Mitgliedern an technischen Problemen scheiterte. Doch jetzt steht der FC Schalke 04 vor einem großen Problem.

FC Schalke 04: Neuwahlen weiter verschoben – Suche nach neuem Termin

Durch die ausgefallene Versammlung im Jahr 2020 blieben manche Gremiumsmitglieder bereits ein Jahr länger im Amt, als ursprünglich geplant. Nun kommt es dazu, dass sich die Neuwahlen erneut weiter verschieben. So bleibt auch der scheidende Schalke-Aufsichtsratsvorsitzende Jens Buchta vorerst im Amt.

Die digitale Mitgliederversammlung des FC Schalke 04 wurde live aus der Veltins-Arena gestreamt. Nur wenige Personen waren vor Ort.

Doch auch mit Blick in die Satzung des FC Schalke 04 muss eine Mitgliederversammlung in naher Zukunft stattfinden. „Die Mitgliederversammlung muss jeweils in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres stattfinden“, heißt es in den Statuten. Das ist jedoch jetzt gar nicht mehr möglich.

FC Schalke 04: Einladungsfrist für die Mitgliederversammlung erschwert Terminsuche

Jens Buchta kündigte in seiner Rede zum Abbruch der Mitgliederversammlung bereits an, dass es nun „etwas dauern“ könnte, ehe eine neue Einladung seitens des S04 ausgesprochen werden könne. Denn der Klub muss laut Satzung ganz von vorne anfangen: „Die Einladungsfrist beträgt zwei Monate ab Absendung der Einladung beziehungsweise der Mitgliederausgabe der Vereinszeitschrift.“

Selbst wenn sich der FC Schalke 04 schnell um einen neuen Termin bemühen würde, könnte die neue Versammlung frühestens für Mitte August terminiert werden. Zu diesem Zeitpunkt ist die 2. Bundesliga bereits in vollem Gange. So müsste die Mitgliederversammlung an einem Tag stattfinden, an dem der S04 kein Spiel absolviert. Dazu hielten die „Knappen“ die Veranstaltung in den vergangenen Jahren stets an einem Sonntag ab, um möglichst vielen Mitgliedern eine Teilnahme zu ermöglichen.

FC Schalke 04: Mitgliederversammlung digital oder vor Ort in der Veltins-Arena?

Offen bleibt, ob der FC Schalke 04 weiterhin an einer digitalen Durchführung festhalten möchte, nachdem die Mitgliederversammlung mit mehreren tausend Fans, zu Beginn am Sonntag (13. Juni) war die Rede von 7500 Mitgliedern, an technischen Problemen scheiterte.

Doch eine Veranstaltung vor Ort wäre ebenso undenkbar. Zwar sinken aktuell vielerorts die Corona-Inzidenzen, eine Durchführung mit möglicherweise mehreren zehntausend Mitgliedern dürfte sich aber zumindest vorerst als schwierig erweisen.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Jens Buchta sagte zum Ende der Versammlung: „Wir prüfen nun das weitere Vorgehen mit Blick auf die Corona-Pandemie. Wir werden die Mitglieder nach der Prüfung so schnell wie möglich zu informieren.“

Rubriklistenbild: © FC Schalke 04

Mehr zum Thema