Verträge bis Ende Juni 2022

Heftige Millionen-Ausgaben: Das zahlt Schalke immer noch für David Wagner und Manuel Baum

Manuel Baum David Wagner FC Schalke 04 S04
+
Manuel Baum (l.) und David Wagner stehen noch bis Ende Juni 2022 beim FC Schalke 04. Der S04 steckt bei den Ex-Trainern in der Millionen-Falle.

Christian Gross ist der vierte Trainer des FC Schalke 04 in der Saison 2020/21. Zwei Coaches muss der S04 immer noch weiter bezahlen, obwohl sie gar nicht mehr im Amt sind.

Gelsenkirchen – Der FC Schalke 04 steht aktuell nicht für Kontinuität auf der Trainer-Position. Christian Gross (66) ist bereits der vierte Coach der Königsblauen seit September 2020. Die sportliche Lage ist prekär, die finanzielle auch. Der S04 bangt sogar um die Lizenz für die 2. Liga.

VereinFC Schalke 04
TrainerChristian Gross
StadionVeltins-Arena
Kapazität62.271 Zuschauer
OrtGelsenkirchen

FC Schalke 04: S04 erhält 6 Millionen Euro von Sponsoren

Die finanzielle Situation macht dem Klub enorm zu schaffen. Doch es gab in Gelsenkirchen auch positive Nachrichten trotz der drohenden Abstiegsangst: Der FC Schalke 04 erhält sofort 6 Millionen Euro von den Sponsoren Böklunder und Stölting. Eine enorme Hilfe, um eventuell noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv zu werden.

Denn auf Schalke muss aktuell jeder Cent zweimal umgedreht werden. Die Verbindlichkeiten steigen immer weiter und liegen aktuell wohl bei knapp 240 Millionen Euro. Beim Abstieg in die zweite Liga droht dem S04 ein Finanz-Chaos. Hauptsponsor Gazprom, der jährlich 20 Millionen Euro zahlt, könnte komplett aussteigen, da der Vertrag nur für die erste Liga gilt.

FC Schalke 04: Christian Gross ist der vierte Trainer des S04 in der Saison 2020/21

Dennoch konnte der FC Schalke 04 im Januar die Leihen von Klaas-Jan Huntelaar (37) und Sead Kolasinac (27) stemmen. Zusätzlich kam der Brasilianer William (25) auf Leihbasis, mit dem Trainer Christian Gross einen genauen Plan hat.

Der Coach ist der mittlerweile vierte Trainer an der Seitenlinie des Bundesliga-Klubs in der Saison 2020/21. Im September trennte sich der FC Schalke 04 von David Wagner (49). Manuel Baum (41) folgte, doch Mitte Dezember war auch für ihn Schluss. Huub Stevens (67) kam für zwei Pflichtspiele, ehe Christian Gross während der kurzen Pause zwischen Weihnachten und dem Jahreswechsel übernahm.

Der FC Schalke 04 ging ursprünglich mit Trainer David Wagner in die Bundesliga-Saison 2020/21.

Sportlich kämpft der S04 weiterhin gegen den drohenden Abstieg und die finanzielle Situation hat sich mit den Sofortzahlungen der Sponsoren auch nur bedingt gebessert. Die Aussichten auf eine Besserung in Sachen Finanzen in Gelsenkirchen sind eher trüb.

FC Schalke 04: David Wagner und Manuel Baum stehen weiterhin beim S04 unter Vertrag

Vor allem vor dem Hintergrund, dass der FC Schalke 04 zwei Trainer weiterhin bezahlen muss, obwohl sie gar nicht mehr im Amt sind. Konkret geht es um David Wagner und Manuel Baum. Beide Verträge enden erst Ende Juni 2022.

Somit bezahlt der S04 David Wagner noch fast zwei Jahre nach seinem Aus in Gelsenkirchen. Selbst wenn Christian Gross zum Ende der Spielzeit 2020/21 nicht mehr beim FC Schalke 04 sein wird, weil sein Vertrag ausläuft, hätten die Königsblauen inklusive einem neuen Coach weiterhin drei Trainer unter Vertrag.

Laut Informationen von Sport1 zahlt der S04 David Wagner und Manuel Baum insgesamt mehr als 3 Millionen Euro pro Jahr. Von Januar 2021 bis Juni 2022 müsste der FC Schalke 04 also seinen beiden Ex-Trainern noch 4,5 Millionen Euro überweisen. Geld, dass der Klub viel besser auf dem Transfermarkt investieren könnte.

FC Schalke 04: Jochen Schneider würde beim S04 bei einer Entlassung auf eine Abfindung verzichten

Immerhin kann der S04 froh sein, dass Schalke-Sportvorstand Jochen Schneider ein klares Versprechen zu einer Entlassung gegeben hat. Der 50-Jährige sagte: „Wenn der Aufsichtsrat sagt, dass ich gehen soll, gehe ich. Und ich habe auch schon gesagt, zu welchen Konditionen.“

So machte Jochen Schneider eine deutliche Ansage und gab womöglich auch den Ex-Trainern David Wagner und Manuel Baum noch einen Seitenhieb mit: „Wenn ich irgendwann nicht mehr eine Minute für Schalke 04 arbeite, will ich auch kein Geld. So bin ich gestrickt.“ Eine weitere finanzielle Zusatzbelastung müssten die Königsblauen in diesem Fall immerhin nicht verkraften.

Mehr zum Thema