Shootingstar beim S04

Nach fünf Toren in elf Tagen: Schalke 04 muss plötzlich um Stürmer Matthew Hoppe kämpfen

Der FC Schalke 04 kämpft nicht nur gegen den Bundesliga-Abstieg, sondern auch um Matthew Hoppe. Denn der Abgang des Stürmers droht schon im Sommer.

Gelsenkirchen – Matthew Hoppe (19) ist aktuell der Shootingstar beim FC Schalke 04. In seinen ersten sieben Bundesliga-Spielen gelangen dem Stürmer fünf Treffer. Eine starke Quote, die es beim S04 lange nicht gab – seit 2010 nicht. Damals gelangen Klaas-Jan Huntelaar (37) in seinen ersten sechs Partien fünf Treffer und eine Vorlage.

NameMatthew Hoppe
Geboren13. März 2001 (Alter 19 Jahre), Yorba Linda, Kalifornien
Größe1,90 Meter
Beitrittsdaten2011 (FC Golden State), 2014 (Los Angeles Galaxy), 2015 Strikers FC, 2017 (Barça Academy), 2019 (FC Schalke 04

FC Schalke 04: Matthew Hoppe trifft erst in der Bundesliga regelmäßig

Die Vergleiche zwischen Klaas-Jan Huntelaar, der Alarm schlägt und sagt, was Schalke 04 besser machen muss, und Matthew Hoppe dürfen also erlaubt sein. Wenngleich der Niederländer bereits als internationaler Topstar gehandelt wurde, während der US-Amerikaner jetzt erst Fuß fasst in der Bundesliga. Zuvor gelang dem 19-Jährigen nur ein Tor in 16 Regionalliga-Spielen.

Im Grunde war es ja sogar eher zufällig, dass Matthew Hoppe überhaupt zu den S04-Profis aufrückte. Aufgrund der Personalmisere beim FC Schalke 04 nominierte der damalige Coach Manuel Baum (41) den Youngster für das Bundesliga-Spiel gegen Borussia Mönchengladbach am 28. November prompt für die Startelf.

FC Schalke 04: Hattrick von Matthew Hoppe nach Aussage von Teamkollege Mark Uth

Matthew Hoppe brauchte vier Bundesliga-Einsätze, um sich zu akklimatisieren. Stimmen wurden bereits laut, dass der US-Amerikaner nicht die Klasse hätte, um in der höchsten deutschen Spielklasse zu bestehen. Selbst Teamkollege Mark Uth (29) äußerte Kritik: „Matthew Hoppe ist 19, er kommt aus der zweiten Mannschaft, müht sich, hängt sich rein. Aber es ist eben schwer in der Bundesliga.“

Eine Woche später schreibt der US-Amerikaner beim 4:0-Erfolg über die TSG Hoffenheim Geschichte und trifft dreifach. Im Anschluss verrät der Schalke-Stürmer Matthew Hoppe Details zu seinem Hattrick und sagt mit Blick auf das erste Tor: „Das war das Einfachste.“

Matthew Hoppe gilt als Sturm-Hoffnung des FC Schalke 04. Doch ein Abgang des S04-Angreifers droht.

Aus der Startelf des S04 ist der Stürmer aktuell nicht wegzudenken. Doch die Situation hat sich mittlerweile geändert. Klaas-Jan Huntelaar ist zurück und drängt nach überwundenen Wadenproblemen in den Kader des FC Schalke 04 gegen den FC Bayern München (zum Live-Ticker).

FC Schalke 04: Trainer Christian Gross lobt Matthew Hoppe für seinen Einsatz

Für S04-Trainer Christian Gross ist die Konkurrenzsituation jedoch gar kein Problem. Im Gegenteil: Er lobt Matthew Hoppe für seinen Einsatz: „Es ist ganz toll, wie er sich einsetzt. Er ist ein Spieler, der zu 100 Prozent mit dem Verein committed ist und er würde die Situation verstehen, wenn Klaas-Jan den Vorzug kriegt.“

Womöglich wird Matthew Hoppe also demnächst auch mal auf der Bank Platz nehmen, sodass Klaas-Jan Huntelaar von Beginn an aufläuft. Der Niederländer bietet dem Youngster laut Christian Gross aber auch einen enormen Vorteil: „Matthew kann von ihm enorm profitieren, Klaas-Jan kann ihm helfen und enorm weiterbringen.“

Denn der FC Schalke 04 hofft, dass der 19-Jährige auch in der Saison 2021/22 das königsblaue Trikot trägt. Aktuell sieht es noch nicht danach aus, denn der Vertrag des eigentlichen Regionalliga-Stürmers endet im Juni 2021. Ein ablösefreier Abgang von Matthew Hoppe, der 2019 aus der Barça Academy in den USA zum S04 kam, droht.

FC Schalke 04: Matthew Hoppe kann den S04 im Sommer 2021 ablösefrei verlassen

Erinnerungen werden auf Schalke wach an die vielen ablösefreien Abgänge, die der Klub in den vergangenen Jahren zu verzeichnen hat. Wie etwa bei Leon Goretzka (25), Joel Matip (29), Sead Kolasinac (27) und Max Meyer (25), der nach seinem Ende bei Crystal Palace ein emotionales Statement veröffentlichte.

Doch einen weiteren Abgang, ohne dafür eine entsprechende Ablöse zu erhalten, möchte der FC Schalke 04 verhindern. Trainer Christian Gross sagt über Matthew Hoppe: „Wir geben uns enorm Mühe, dass der Junge weiterkommt, auch von Vereinsseite aus, dass er auch in Zukunft hier spielen wird.“

FC Schalke 04: Der S04 will den Vertrag mit Matthew Hoppe verlängern

Auf Nachfrage von RUHR24, ob der Coach damit auf eine mögliche Vertragsverlängerung anspiele, antwortet Christian Gross: „Ja, das ist richtig.“ Die Verlängerung mit Matthew Hoppe könnte vor allem auch wichtig werden, sofern der S04 den Klassenverbleib nicht schafft.

Denn dem FC Schalke 04 droht in der 2. Liga ein finanzielles Fiasko. Einen treffsicheren Stürmer aber bereits im Kader zu haben, würde die Planungen ungemein verschärfen. Dass er in der Bundesliga dazu in der Lage ist, mehrere Tore zu schießen, hat der 19-Jährige unlängst bewiesen.

Rubriklistenbild: © Jürgen Fromme/Kirchner-Media

Mehr zum Thema