Shootingstar beim S04

Top-Klubs wollen Matthew Hoppe: Schalke-Stürmer spricht über seine Zukunft

Der FC Schalke 04 setzt seit vielen Wochen auf Matthew Hoppe im Sturm. Fünf Tore erzielte der Youngster bislang. Das weckt Begehrlichkeiten.

Gelsenkirchen – Der Hype um Matthew Hoppe (19) ist in den vergangenen Tagen und Wochen etwas verblasst. Innerhalb von drei Spielen schoss der US-Amerikaner fünf Tore für den FC Schalke 04. Jetzt ist er jedoch seit fünf Bundesliga-Spielen ohne Torerfolg.

NameMatthew Hoppe
Geboren13. März 2001 (Alter 19 Jahre), Yorba Linda, Kalifornien, USA
Größe1,90 Meter
Aktuelles TeamFC Schalke 04 (#43/Stürmer)

FC Schalke 04: Klaas-Jan Huntelaar schwärmt beim S04 von Matthew Hoppe

Direkt nach seiner Rückkehr zum S04 schwärmte Klaas-Jan Huntelaar (37) von Matthew Hoppe: „Er macht gute Laufwege, seine Mentalität ist super. Ich denke, er hat eine schöne Zukunft, wenn er so weitermacht“, so der 37-Jährige.

Er muss es wissen, schließlich hat der Niederländer in 654 Profi-Spielen für acht Klubs 364 Tore geschossen. Dazu kommen 42 Treffer in 76 Länderspielen. Starke Zahlen, die Matthew Hoppe aktuell nicht ansatzweise aufweisen kann. Das ist aber auch kein Wunder, steht der 19-Jährige doch noch am Anfang seiner Karriere.

Matthew Hoppe (FC Schalke 04): Debüt im November, Hattrick im Januar, Profi-Vertrag im Februar

Von Manuel Baum (41) am 28. November 2020 in Gladbach ins kalte Wasser geschmissen, akklimatisierte sich der eigentliche U23-Stürmer schnell in der Bundesliga. Am 9. Januar schrieb Matthew Hoppe mit seinem Hattrick für Schalke 04 gegen Hoffenheim Geschichte.

Anfang Februar erhielt Matthew Hoppe seinen ersten Profi-Vertrag auf Schalke. Ein Detail im Kontrakt ist aus Sicht des S04 besonders wichtig: Denn das Papier gilt ligaunabhängig und somit auch im Falle eines Abstiegs.

Newcomer Matthew Hoppe feierte beim FC Schalke 04 sein Bundesliga-Debüt und unterschrieb kurze Zeit später einen Profi-Vertrag. Jetzt klopfen Top-Klubs an.

Damit setzte der FC Schalke 04 auch ein wichtiges Zeichen an die Konkurrenz, schließlich wäre der Vertrag des US-Amerikaners ansonsten zum Ende der Saison 2020/21 ausgelaufen. Dennoch: Nach der Leistungsexplosion auf Schalke nehmen einige Top-Klubs Matthew Hoppe ins Visier. Dabei soll es sich vor allem um Vereine aus England handeln.

FC Schalke 04: Matthew Hoppe macht eine klare Aussage zu seinem Verbleib beim S04

Premier-League-Titelkampf oder möglicherweise ein Jahr zweite Liga mit dem FC Schalke 04? Vielen Fußballern dürfte die Entscheidung leicht fallen. Doch Matthew Hoppe hat andere Pläne, wie er jetzt im Interview mit Sport1 verrät.

Denn der 19-Jährige möchte auf Schalke bleiben – egal, ob der S04 in der ersten oder zweiten Liga spielt. „Ich bleibe auf Schalke – unabhängig von der Liga. Am wichtigsten ist es für mich, dass ich spiele und meine Einsätze bekomme“, so Matthew Hoppe.

So sei es dem Stürmer wichtig zu betonen, dass er den Königsblauen „etwas zurückgeben“ wolle und „unglaublich dankbar“ für die Chance sei, in der Bundesliga spielen zu dürfen. „Es ist unglaublich, dass ich hier in der Bundesliga spielen darf“, sagte der Angreifer im Interview.

Matthew Hoppe (FC Schalke 04): Über die U19 und das Regionalliga-Team zu den Profis

Zuvor lief der US-Amerikaner nach seiner Ankunft im Jahr 2019 ausschließlich für das Regionalliga-Team des S04 sowie die U19 des Klubs auf. In 36 Einsätzen gelangen ihm lediglich sechs Treffer.

Doch Matthew Hoppe arbeitet daran, noch besser zu werden. So verrät er im Interview: „Ich muss sicherlich an meinem ersten Ballkontakt arbeiten und daran, den Ball mit dem Rücken zum Tor noch besser zu halten und festzumachen.“

Matthew Hoppe erzielte einen Hattrick für den FC Schalke 04 gegen die TSG Hoffenheim.

Mit dem 19-Jährigen hätten die „Knappen“ selbst im Falle des Bundesliga-Abstiegs bereits einen Stürmer im Profi-Kader, der gezeigt hat, dass er weiß, wo das Tor steht. Zudem arbeitet Jochen Schneider daran, mit einem S04-Verteidiger langfristig zu verlängern.

FC Schalke 04: Matthew Hoppe hat einen Plan im Falle des Bundesliga-Abstiegs

Sollte der S04 absteigen, hätte Matthew Hoppe eine Idee, wie sich der FC Schalke 04 aufstellen könnte: „Junge Spieler sind immer eine Chance für einen Verein. Wir haben viele gute Jungs, mit denen wir eine erfolgreiche Zukunft haben können. Selbst wenn wir wirklich den Klassenerhalt nicht schaffen sollten, wovon ich nicht ausgehe, werden wir daraus gestärkt herausgehen.“

Und vielleicht sieht der neue Trainer des FC Schalke 04, der S04 soll ein Trio mit einem Geheimfavoriten im Visier haben, in Matthew Hoppe einen Fixpunkt im Angriff der Königsblauen.

Rubriklistenbild: © Marius Becker/dpa

Mehr zum Thema