Nach S04-Sieg über Hoffenheim

Trotz Hattrick von Matthew Hoppe: Schalke-Legende Norbert Elgert schickt deutliche Warnung

Matthew Hoppe schoss den FC Schalke 04 mit drei Toren zum ersten Bundesliga-Sieg seit fast einem Jahr. Doch U19-Trainer Norbert Elgert warnt vor großer Euphorie.

Gelsenkirchen – Diesen Auftritt wird der US-Amerikaner so schnell wohl nicht vergessen: Matthew Hoppe (19) schrieb für den S04 gegen die TSG Hoffenheim Bundesliga-Geschichte. Mit seinem Hattrick schoss er den FC Schalke 04 zum lange ersehnten ersten Sieg nach fast einem Jahr.

NameMatthew Hoppe
Geboren13. März 2001 (Alter 19 Jahre), Yorba Linda, Kalifornien, Vereinigte Staaten
Aktuelle TeamsFC Schalke 04 (#43 / Stürmer), FC Schalke 04 U23 (#11 / Stürmer)
Beitrittsdaten2011 (FC Golden State), 2014 (Los Angeles Galaxy), 2015 (Strikers FC), 2017 (Barca Academy), 2019 (FC Schalke 04)

FC Schalke 04: Matthew Hoppe bleibt trotz seines Hattricks für den S04 bescheiden

Dementsprechend groß war der Jubel nach der 4:0-Torparade des FC Schalke 04 gegen die TSG Hoffenheim. Mit seinen ersten drei Treffern in der Bundesliga hatte Matthew Hoppe einen großen Anteil daran. Dennoch blieb er nach dem Sieg bescheiden: „Vor allem freut es mich, dass wir gewonnen haben“, wird der 19-Jährige auf der Vereinshomepage zitiert.

Von den Schalke-Fans wurde Matthew Hoppe im Internet gefeiert, auch Trainer Christian Gross (66) schloss sich der Euphorie auf der Pressekonferenz nach dem Spiel gegen Hoffenheim an. „Matthew hat unter der Woche weiter an Kredit gewonnen, weil er 100 Prozent Einsatz in jedem Training gibt“, so der Coach.

FC Schalke 04: Sead Kolasinac lobt Matthew Hoppe für dessen Zweikämpfe

Neuzugang Sead Kolasinac (27) lobte den US-Amerikaner vor allem für seinen Einsatz: „Das hat man daran gesehen, wie er sich in Zweikämpfe reingeschmissen hat. Er kann stolz auf sich sein.“ Ebenfalls ein Beweis für die gute Leistung von Matthew Hoppe war die starke Einzelkritik beim S04 gegen Hoffenheim.

Während Matthew Hoppe jetzt hofft, „dass wir dieses Selbstvertrauen beibehalten und weitere Siege einfahren, um die Klasse zu halten“, gibt es allerdings auch Stimmen, die vor einer zu großen Euphorie warnen. So muss beim FC Schalke 04 jetzt der Ketchup-Effekt kommen, angelehnt an das Zitat von Ex-Trainer Manuel Baum (41), wie RUHR24-Redakteur Raphael Wiesweg fordert.

Matthew Hoppe erzielte einen Hattrick für den FC Schalke 04. Dennoch warnt Norbert Elgert die S04-Fans.

Auch U19-Trainer Norbert Elgert (63), der Matthew Hoppe ein Jahr lang trainierte, warnt vor zu hohen Erwartungen. „Man muss aufpassen, dass der Schalke-typische Hype jetzt nicht zu groß wird. Nach drei Toren in einem Spiel ist die Fallhöhe groß. Man darf die Erwartungshaltung an ihn jetzt nicht zu hoch schrauben“, richtet sich der 63-Jährige gegenüber der Funke Mediengruppe vor allem an die S04-Fans.

FC Schalke 04: Norbert Elgert vergleicht Tor von Matthew Hoppe mit einem Treffer bei der U19

Dennoch hatte der Coach auch viel Lob für seinen Ex-Schützling parat. Norbert Elgert erinnert sich an ein Pokalspiel mit der U19 in Ingolstadt, wo Matthew Hoppe zwei Tore gelangen: „Und eines war exakt so wie sein erstes Tor gegen Hoffenheim. Dieses Tor war also absolut kein Zufall. Sowieso sieht er den US-Amerikaner als „körperlich sehr belastbar, technisch gut und mit einer ordentlichen Geschwindigkeit“.

Obwohl Matthew Hoppe den S04 mit drei Toren zum ersten Sieg in der Bundesliga seit fast einem Jahr schoss, glaubt Norbert Elgert nicht, dass der Jung-Stürmer nun einen Stammplatz inne hat. Im Gegenteil: Der 63-Jährige fordert sogar Verstärkungen. „Wir müssen und werden sicherlich noch etwas tun, um die Chancen auf den Klassenerhalt zu erhöhen – es geht um verdammt viel.“

FC Schalke 04: Norbert Elgert sieht noch viel Verbesserungspotenzial bei Matthew Hoppe

Norbert Elgert agiert damit ähnlich wie der Schalke-Aufsichtsrat mit seinen Forderungen an Sportvorstand Jochen Schneider (50). Aber dennoch hält es der U19-Trainer für möglich, dass sich Matthew Hoppe bei den Profis durchsetzt. Wenngleich er noch weiteres Potenzial sieht: „Verbessern muss er sich vor allem im Kombinationsspiel, im Kopfball und bei der Abschlusskonstanz.“

Als Gesicht der Schalker Nachwuchsabteilung freut sich Norbert Elgert aber nach dem 4:0-Sieg über den wieder gestiegenen Wert der Knappenschmiede bei den Königsblauen: „Der Tag hat auch gezeigt, wie wichtig die Knappenschmiede für Schalke 04 war und ist. Ralf Fährmann hat ganz stark gehalten, es gab einen großen Seo- und Trainer-Effekt und die herausragende Leistung von Matthew Hoppe.“

Rubriklistenbild: © Guido Kirchner/dpa

Mehr zum Thema