Personalnot auf Schalke

Manuel Baum verrät: Darum vertraute er auf US-Youngster Matthew Hoppe

Mit 19 Jahren das Bundesliga-Debüt: Matthew Hoppe stand in der Startelf von Schalke 04 gegen Borussia Mönchengladbach. Die Umstände sind speziell.

Gelsenkirchen – Der FC Schalke 04 musste beim Spiel gegen Borussia Mönchengladbach ordentlich rotieren. Denn zu allem Überfluss kommt zu der sportlichen Negativ-Serie jetzt auch noch eine Personal-Misere dazu. Trainer Manuel Baum (41) musste auf die Jugend zurückgreifen und stellte Matthew Hoppe (19) aus der U23 in der Startelf auf.

SpielerMatthew Hoppe
Geboren13. März 2001 (19 Jahre)
PositionMittelstürmer
NationalitätUSA

Matthew Hoppe mit S04-Debüt: Trainer Manuel Baum setzt auf Schalke-Newcomer

Matthew Hoppe, das erste Mal im Bundesliga-Kader und direkt in der Startelf des S04, dabei ist das junge Talent ist noch gar nicht lange bei den Königsblauen. Matthew Hoppe wechselte aus der „Barca Academy“ aus den USA 2019 zum FC Schalke 04. Seitdem spielte er dort für die U23 in der Regionalliga West.

Jetzt feierte der junge US-Amerikaner ein besonderes Debüt bei der 1:4-Niederlage des S04 gegen Borussia Mönchengladbach. Denn erst wenige Tage zuvor war der 19-Jährige in den Profi-Kader berufen worden. Da der FC Schalke 04 massive Personalnot hat, musste Trainer Manuel Baum rotieren. Die Chance für Matthew Hoppe.

S04-Trainer Manuel Baum: Matthew Hoppe genießt Vertrauen vom Coach des FC Schalke 04

S04-Trainer Manuel Baum äußerte sich vor dem Spiel zu seiner Entscheidung, Matthew Hoppe aufzustellen: „Wenn man Spieler aus der Jugend hochzieht, gibt es zwei Arten: Die, die überwältigt sind und drei bis vier Wochen brauchen, bis sie Leistung bringen. Und es gibt Spieler, die interessiert das gar nicht. Und Matthew habe ich bislang so erlebt.“

Deshalb gab ihm der Schalke-Coach sein Vertrauen. Erst kurz vor Abpfiff wechselte Manuel Baum den Youngster aus. Matthew Hoppe bekam beim S04 eine ordentliche Einzelkritik gegen Gladbach, ehe er in der 82. Minute das Feld für Luca Schuler (21), ebenfalls ein Bundesliga-Debütant, den Platz räumte.

S04-Trainer Manuel Baum setzte gegen Borussia Mönchengladbach auf Matthew Hoppe.

FC Schalke 04 kassiert Niederlage gegen Gladbach: Matthew Hoppe mit guten Momenten

Doch auch der 19-Jährige konnte nichts an der 1:4-Niederlage des FC Schalke 04 gegen Borussia Mönchengladbach ändern. Dabei hatte der Youngster schon in der Anfangsphase eine gute Szene vor dem gegnerischen Tor.

Auch Schalke-Teammanager Sascha Riether, der seit kurzem eine neue Position beim Verein innehat, lobte den jungen Profi nach dem Spiel im Interview bei Sky: „Matthew Hoppe hat sich richtig reingeschmissen und das muss der Weg vom S04 sein.“

Matthew Hoppe (FC Schalke 04): S04 begrüßt Newcomer in der Startelf beim Spiel gegen Gladbach

Tatsächlich war Matthew Hoppe einer der wenigen Königsblauen, die etwas glänzen konnten. Der US-Amerikaner zeigte, dass er Zug zum Tor hatte und verfügte über gute Ansätze.

Der 19-Jährige nutzte seine Premiere in der Bundesliga und zeigte, dass er sich nicht hinter erfahrenen Spielern verstecken muss. Das könnte Manuel Baum etwas Sicherheit geben, schließlich ereilte den FC Schalke 04 mit dem Ausfall von Stürmer Goncalo Paciencia erst vor Kurzem eine neue Hiobsbotschaft.

Matthew Hoppe und der S04: Youngster folgt Landesmännern zum FC Schalke 04

Matthew Hoppe ist derweil nicht der erste US-Amerikaner, der sich bei den Königsblauen einen Namen machen könnte. Mit seinem Schritt nach Gelsenkirchen folgte Matthew Hoppe einigen Landesmännern, wie etwa Ex-Coach David Wagner (49).

Weston McKennie (22), aktuell an Juventus Turin verliehen, wechselte im August 2016 aus der Dallas-Academy zum S04. Der US-Amerikaner Haji Wright (21) wechselte sogar bereits im März 2016 ebenfalls mit großen Vorschusslorbeeren zum FC Schalke 04. Nun spielt er für Sönderjyske in der ersten dänischen Liga. Für die U23 des S04 läuft zudem Nick Taitague (21) auf, der zudem regelmäßig mit den Profis trainiert.

Rubriklistenbild: © Marius Becker/dpa

Mehr zum Thema