Markus Schubert die Schalke-Zukunft

Torwart-Frage beim S04 geklärt: Trainer David Wagner legt sich deutlich auf Nummer eins fest

Trainer David Wagner hat sich für das S04-Tor auf eine Nummer eins festgelegt. Markus Schubert gehört beim FC Schalke 04 die Zukunft.

  • Der FC Schalke 04 nimmt beim Re-Start der Bundesliga keinen Torwart-Wechsel vor.
  • Markus Schubert bleibt im S04-Tor, Alexander Nübel auf der Ersatzbank.
  • David Wagner und Jochen Schneider stellen sich deutlich vor Markus Schubert.

Gelsenkirchen - Das Derby zwischen dem BVB und Schalke 04 (zum Live-Ticker) ist schon kurios genug, da werden die Trainer vermutlich versuchen, noch weniger als sowieso schon üblich, Informationen preiszugeben. Doch aus einer Personalie machen die Königsblauen kein Geheimnis.

Name

Markus Schubert

Geboren

12. Juni 1998, Freiberg

Größe

1,87 Meter

Gewicht

82 Kg

Im Verein seit

2019

Aktuelle Teams

FC Schalke 04, Deutsche U21-Nationalmannschaft

Beitrittsdaten

2015 (Dynamo Dresden), 2019 (FC Schalke 04)

Markus Schubert (FC Schalke 04): David Wagner setzt weiter auf jungen S04-Torwart

Markus Schubert (21), dessen Karriere wegen einer Verletzung zu Beginn des Jahres bei falscher Behandlung gefährdet gewesen wäre, wird im Tor des FC Schalke 04 stehen. Daran ändert auch die Zwangspause wegen des Coronavirus nichts.

"Ich habe vor Wochen gesagt, dass Markus Schubert – wenn er gesund bleibt – die restlichen Spiele in dieser für uns bestreitet. Dabei bleibt es", sagt Trainer David Wagner (48) unmissverständlich gegenüber der Sport Bild. Trotzdem droht dem FC Schalke 04 ein neuer Torwart-Zoff.

FC Schalke 04: Markus Schubert von S04-Sportvorstand Jochen Schneider verteidigt

Rückendeckung erhält der junge Torwart der "Knappen" auch vom Sportvorstand des S04, Jochen Schneider (49). "Markus Schubert ist ein Wettkampf-Typ. Er zeigte in den Spielen, die er für uns gemacht hat, gute Leistungen und strahlte sehr viel Ruhe aus", wird der 49-Jährige ebenfalls vom Sportmagazin zitiert.

Torwart Markus Schubert bleibt die Nummer eins beim FC Schalke 04.

Dabei ist sich Jochen Schneider vollkommen bewusst, dass die beiden schweren Patzer des 21-Jährigen beim 0:5 des FC Schalke 04 (alle Artikel unter RUHR24.de) in München nicht zu den guten Leistungen zählte. "Ausnahme war das Spiel beim FC Bayern, aber in dieser Partie konnte unsere gesamte Mannschaft nicht ihr Leistungspotenzial abrufen."

FC Schalke 04: Markus Schubert hat Alexander Nübel aus S04-Tor verdrängt

Beim Derby zwischen dem BVB und Schalke 04 (live im Free-TV und Live-Stream) und darüber hinaus wird also Markus Schubert das Tor des S04 hüten. Alexander Nübel (23), der in Rückrunde nach vielen Fehlern seinen Platz an den Sommer-Neuzugang verloren hatte, muss also auf der Ersatzbank bleiben.

Zwar vereitelt Markus Schubert, der zum Torwart-Chaos auf Schalke eine klare Botschaft hat, bislang deutlich weniger Großchancen als die Bundesliga-Konkurrenz. Doch Jochen Schneider erklärt, warum der FC Schalke 04 auch in Zukunft auf den deutschen U21-Nationaltorwart setzt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

⚽️ #Revierderby #ReStart #Training

Ein Beitrag geteilt von Markus Schubert (@m.schubert1) am

Markus Schubert (FC Schalke 04): Jochen Schneider lobt jungen S04-Torwart

"Markus Schubert hat sich großartig entwickelt. Er fühlt sich wohl auf Schalke. Und er identifiziert sich zu 100 Prozent mit unserem Verein. Das merkte man nicht zuletzt an seinem Verhalten während der Corona-Krise."

Da hatte Markus Schubert, der beim Mann-gegen-Mann-Vergleich im Derby gegen BVB-Torwart Roman Bürki (29) verliert, unter anderem privat für ein Pflegeheim gebacken. Darüber hinaus lobt Jochen Schneider auch noch weitere Aspekte beim 21-Jährigen.

Markus Schubert (FC Schalke 04): Feuertaufe für S04-Torwart im Derby

"Beim Thema Gehaltsverzicht gehörte er zu den Spielern, die vorangegangen sind. Er ist noch jung, aber er übernimmt schon viel Verantwortung."

Dass Markus Schubert, der wie Alexander Nübel das S04-Towartproblem nicht lösen konnte, alles andere als ein schlechter Torwart ist, kann er im letzten Bundesliga-Drittel beweisen. Ob er seine Nerven im Griff hat, wird der Ex-Dresdener gleich beim S04-Auftritt im Derby gegen den BVB zeigen können.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/dpa