S04-Spiel stand vor dem Abbruch

Heftige Szenen bei Mark Uth: So dramatisch stand es um den Schalke-Stürmer wirklich

Dramatische Szenen: Schalke-Stürmer Mark Uth verlor gegen den FC Augsburg nach einem Zweikampf das Bewusstsein und musste ins Krankenhaus geliefert werden.

Update, Dienstag (15. Dezember), 08.36 Uhr: Mark Uth (29) ist mittlerweile wieder zu Hause. Dem Stürmer des FC Schalke 04 geht es den Umständen entsprechend gut, wie der S04 bereits mitteilte. Allerdings kommt nun heraus, wie dramatisch es um den 29-Jährigen bestellt war.

Die BILD berichtet, dass Mark Uth mehrere Minuten lang bewusstlos war. Nach dem Kopfballduell mit Felix Udokhai (23) vom FC Augsburg, der ihn versehentlich an der Schläfe trifft, war der S04-Stürmer schon im Fallen bewusstlos. Danach, so das Boulevardblatt, habe er am Boden gekrampft und sein linker Arm war steif.

Mark Uth (FC Schalke 04): Ärzte bereiteten Intubation beim S04-Stürmer vor

Offenbar bekam der 29-Jährige keine Luft mehr. Die Ärzte öffneten deswegen den Mund und eine Intubation wurde vorbereitet, um ihn beatmen zu können.

Nach einigen Minuten des Bangens kam Mark Uth wieder zu sich. Damit der Kreislauf nicht kollabiert, legten die Ärzte dem Stürmer des FC Schalke 04 eine Infusion. Die Bilder, wie S04-Kapitän Omar Mascarell (27) den Tropf hält, dürften noch in jedem Saisonrückblick zu sehen sein.

Mark Uth (FC Schalke 04): Diagnose Gehirnerschütterung „erst“ nach knapp 45 Minuten bekannt

Erst nach sieben Minuten kann der 29-Jährige dann wohl wieder sprechen. Es vergeht noch über eine halbe Stunde, ehe klar wird, dass es sich „nur“ um eine Gehirnerschütterung handelt.

Mark Uth wird nun weiter intensiv untersucht und begleitet, ehe darüber entschieden werden kann, wann er wieder ins Training einsteigen kann. Doch schon jetzt ist klar, dass der S04-Stürmer offenbar über einen großen Schutzengel verfügte.

Mark Uth (FC Schalke 04): S04-Stürmer darf nach einer Nacht im Krankenhaus nach Hause

Update, Montag (14. Dezember), 15.45 Uhr: Es hatte sich angedeutet, jetzt ist es tatsächlich auch eingetroffen: Mark Uth (29) durfte nach einer Nacht im Krankenhaus heute nach Hause. Dem Stürmer geht es „den Umständen entsprechend gut“, ließ der FC Schalke 04 mitteilen.

Der 29-Jährige war eine Nacht in Augsburg zur Beobachtung geblieben, nachdem er im Spiel gegen den FC eine Gehirnerschütterung erlitten hatte und kurze Zeit bewusst los war. Offenbar hatte der S04-Stürmer Glück im Unglück.

Der FC Schalke 04 teilte mit, dass derzeit noch offen sei, wann der große Hoffnungsträger zurück ins Training kehre. Dass die Königsblauen das aber überhaupt schon planen können, grenzt an ein kleines Wunder, wenn man sich die Bilder von Sonntag noch einmal vor Augen führt.

Mark Uth (FC Schalke 04): S04-Stürmer meldet sich bei Instagram aus dem Krankenhaus heraus zu Wort

Update, Sonntag (13. Dezember), 19.05 Uhr: Jetzt hat sich auch Mark Uth selbst zum ersten Mal nach den Horror-Szenen zu Wort gemeldet. Offenbar geht es dem S04-Stürmer nach den dramatischen Szenen im Spiel gegen den FC Augsburg den Umständen entsprechend gut.

„Guten Abend zusammen. Mir geht es den Umständen entsprechend ganz gut. Werder voraussichtlich morgen schon wieder aus dem Krankenhaus entlassen. Vielen Dank für eure zahlreichen Genesungswünsche. Liebe Grüße, euer Mark“, schrieb der 29-jährige auf Instagram.

Zuvor hatte Schalke-Trainer Manuel Baum auf der Pressekonferenz schon gute Nachrichten parat. „Mark hat das Ende des Spiels noch selbst am TV verfolgen können und hat sich über den Ausgleich aufgeregt.“

Update, Sonntag (13. Dezember), 17.54 Uhr: S04-Teammanager Sascha Riether (37) gab nach dem Spiel des FC Schalke 04 beim FC Augsburg etwas Entwarnung, was Mark Uth betrifft. „Wir sind froh, dass er wieder ansprechbar ist“, so der ehemalige Profi gegenüber Sky.

Laut Sascha Riether befinde sich Mark Uth im Krankenhaus und werde auch die Nacht über dort bleiben. Wie der FC Schalke 04 via Twitter bekannt gab, hat sich der Stürmer eine Gehirnerschütterung zugezogen. „Wir haben die Hoffnung, dass er schon morgen nach Hause kann“, so der S04.

Erstmeldung, Sonntag (13. Dezember), 17.06 Uhr: Dramatische Szenen beim 2:2-Remis des FC Schalke 04 beim FC Augsburg in der Bundesliga am Sonntag (13. Dezember). S04-Stürmer Mark Uth (29) prallte nach einem Zweikampf in der Luft mit seinem Gegenspieler Felix Uduokhai (23) mit dem Kopf voraus den Boden und blieb bewusstlos liegen.

NameMark Uth
Geboren24. August 1991 (Alter 29 Jahre), Köln
Größe1,85 Meter
Aktuelles TeamFC Schalke 04 (#7/Stürmer)

FC Schalke 04: Mark Uth wird über 15 Minuten lang gegen den FC Augsburg behandelt

Der Angreifer des FC Schalke 04 musste knapp 15 Minuten behandelt werden. Mark Uth bekam dabei sogar eine Infusion verpasst, die Flasche hielt sein Teamkollege und Kapitän Omar Mascarell (27).

Schalke-Profi Mark Uth muss mit einer Trage vom Platz gebracht werden.

Fassungslosigkeit machte sich in den Gesichtern der Spieler und Verantwortlichen beider Teams breit, sie schlugen die Hände vor dem Kopf zusammen. Mark Uth wurde schließlich abtransportiert und in ein Augsburger Krankenhaus gebracht (alle News zu Mark Uth auf RUHR24.de).

FC Schalke 04: Schiedsrichter Manuel Gräfe fragte den S04 nach einer Fortsetzung des Spiels

An eine Fortsetzung des Fußballspiels war angesichts dieser Szenen zunächst nicht zu denken. Doch wie Sky-Kommentator Jonas Friedrich mitteilte, fragte Schiedsrichter Manuel Gräfe (47) sogar das Team des FC Schalke 04, ob sie überhaupt weiterspielen wollen. Die Mannschaft bejahte die Frage.

Während das Spiel wieder lief, verkündete der S04 via Twitter, dass Mark Uth „ansprechbar und stabil“ sei. Er befände sich mit dem Mannschaftsarzt auf dem Weg ins Krankenhaus.

Zu allem Überfluss blieb das nicht die einzige Szene mit einer schlimmen Kopfverletzung. Und wieder war Felix Uduokhai auf Augsburger Seite beteiligt. Der Abwehrspieler des FCA prallte in der 28. Minute mit Nassim Boujellab (21) vom FC Schalke 04 mit den Köpfen aneinander. Der Marokkaner des S04 blieb liegen und musste ebenfalls behandelt werden.

FC Schalke 04: Nassim Boujellab verletzt sich ebenfalls am Kopf und bekommt einen Turban

Glück im Unglück: Nassim Boujellab bekam zwar einen königsblauen Turban verpasst, konnte jedoch weiterspielen. Große Auswirkungen schien die Verletzung nicht zu haben, denn der marokkanische Nationalspieler erzielte in der 61. Minute sogar den 2:1-Führungstreffer des S04 gegen den FC Augsburg – sein erstes Bundesliga-Tor.

Während das Spiel in Augsburg noch lief, erhielt Mark Uth bereits zahlreiche Genesungswünsche aus der Bundesliga via Twitter. So wünschte der FCA „alles erdenklich Gute“. Auch Werder Bremen, RB Leipzig, der VfL Bochum, Hertha BSC, der 1. FC Nürnberg, der FC Bayern München und sogar der große Rivale Borussia Dortmund meldeten sich mit Genesungsgrüßen.

S04-Teamkollege Timo Becker (23), der vermehrt in der U23 zum Einsatz kommt, wünschte Mark Uth via Instagram „Gute Besserung“ in seiner Story. Ahmed Kutucu (20) schrieb: „Gute Besserung, Mark! Ich hoffe, dir geht es schnell besser. Du bist ein Kämpfer!“ Rabbi Matondo (20) schrieb ebenfalls aufmunternde Worte und fügte ein „Gott schütze dich“ hinzu.

FC Schalke 04: Dramatische Szenen während des Spiels beim FC Augsburg

Für die Spieler des FC Schalke 04 schien die Verletzung ihres Teamkollegen Mark Uth auf dem Platz ein großer Ansporn gewesen zu sein. Denn nach dem Drama um den Stürmer ging der S04 zwar zunächst mit 0:1 in Rückstand, doch im zweiten Durchgang drehten die Königsblauen das Spiel und gingen mit 2:1 beim FC Augsburg in Führung.

Die Serie von 26 Bundesliga-Spielen schien beendet zu sein, ehe Marco Richter (23) in der Nachspielzeit den Treffer zum 2:2-Endstand erzielte. Für die Profis des FC Schalke 04 dürfte das aber letztlich nur nebensächlich sein. Die Gesundheit von S04-Stürmer Mark Uth dürfte bei allen Beteiligten im Vordergrund stehen.

Rubriklistenbild: © Stefan Puchner/dpa