Kurioser Vergleich vom S04-Trainer

Manuel Baum: Was man von Cristiano Ronaldo, Tennisspielern und Bobfahrern lernen kann

Was haben Tennisspieler, Cristiano Ronaldo und Bobfahrer gemeinsam? Das erklärt Schalke-Trainer Manuel Baum in einem Interview.

Gelsenkirchen - Manuel Baum (41) soll den FC Schalke 04 vor dem Abstieg retten. Zum dritten Mal in Folge steckt der S04 im Abstiegskampf. Seit satten 23 Bundesligaspielen warten die „Knappen“ bereits auf einen Sieg.

NameManuel Baum
Geboren30. August 1979 (Alter 41 Jahre), Landshut
Größe1,72 Meter
Position als SpielerTorwart
Bisherige Trainerstationen2014 SpVgg Unterhaching, 2016 - 2019 FC Augsburg, seit 30.09.2020 FC Schalke 04

Manuel Baum (FC Schalke 04): Drei Unentschieden und zwei Niederlagen aus fünf S04-Spielen

Bislang waren die ersten Spiele unter dem neuen S04-Trainer noch nicht erfolgversprechend. Drei Unentschieden und zwei Niederlagen resultierten aus den ersten fünf Partien (alle News zu Manuel Baum auf RUHR24.de).

Der Trend in den vergangenen drei Pflichtspielen spricht aber durchaus für den FC Schalke 04. Nicht nur, dass es im DFB-Pokal gegen den FC Schweinfurt einen am Ende klaren Sieg gab. Die Fans der Königsblauen können sich grundsätzlich wieder darüber freuen, dass die Mannschaft sich Chancen herausspielt und Tore erzielt, sieben in den vergangenen drei Partien.

Manuel Baum (FC Schalke 04): Trainer arbeitet bis zu 14 Stunden täglich auf dem S04-Gelände

Der Trainer hängt sich in den ersten Wochen seiner neuen Aufgabe auf jeden Fall voll rein. Satte 13 bis 14 Stunden täglich ist der 41-Jährige auf dem Gelände in Gelsenkirchen.

Zuletzt verriet Manuel Baum deswegen bereits private Details, wie er bei dem ganzen Stress beim FC Schalke 04 abschaltet. Doch nicht nur das. Der gelernte Lehrer arbeitet ständig daran, die Spieler besser machen zu wollen.

Trainer Manuel Baum arbeitet beim FC Schalke 04 13 bis 14 Stunden täglich.

Manuel Baum (FC Schalke 04) blickt auf andere Sportarten: Es geht dem S04-Trainer um Routine

Dafür schaut der Trainer des FC Schalke 04 gerne auch auf andere Sportarten. Doch was zum Beispiel hat es damit auf sich, wenn Manuel Baum davon spricht, dass ein Tennisspieler den Ball vor dem Aufschlag viermal auf den Boden auftippen lässt?

„Es geht um Routinen“, so der 41-Jährige im Interview mit der Sport Bild. „Dem Tennisspieler vermittelt es vor dem Schlag ein gutes Gefühl, weil er den Ablauf kennt.“

Manuel Baum (FC Schalke 04): Cristiano Ronaldo ist das beste Beispiel im Fußball

Ein sehr ähnliches Prozedere erkennt Manuel Baum auch in der Sportart wieder, in der der FC Schalke 04 unterwegs ist. „Im Fußball ist das beste Beispiel Cristiano Ronaldo, der immer den gleichen Anlauf beim Freistoß nimmt. Er weiß genau, wie viele Schritte er anläuft, wie er sich stellt. Diese Routine verbindet er mit positiven Erlebnissen.“

Von denen könnte der S04 derzeit gut welche gebrauchen. Schließlich liegt der bis dato letzte Sieg in der Bundesliga zehn Monate zurück. Am 17. Januar gab es einen 2:0-Erfolg gegen Borussia Mönchengladbach.

Manuel Baum (FC Schalke 04): Bobfahrer gehen Strecke vor dem Start gedanklich durch

Helfen also womöglich gewisse Routinen im Training? Geht es nach Manuel Baum, dann kann sich der FC Schalke 04 noch einem weiteren Beispiel annehmen.

„Bei Bobfahrern: Viele fahren vor dem Start gedanklich die Strecke noch einmal ab, das hilft.“ Doch wie genau lässt sich das nun übertragen?

Manuel Baum (FC Schalke 04): Vor Anpfiff noch mal an Schüsse, Flanken und Aktionen denken

„Das geht als Fußballer auch, indem man sich vor Anpfiff die besten Schüsse, Flanken und Aktionen durch den Kopf gehen lässt. Damit es im Spiel dann leichter abrufbar ist“, so Manuel Baum gegenüber dem Sportmagazin weiter.

Bereits zuvor hatte der Trainer des FC Schalke 04 in einem Interview mit Sky verraten, dass es eine „komplexe Diagnostik“ wäre, woran er beim S04 arbeiten müsse. Dabei ginge es nicht nur darum, Gegentore zu verhindern, sondern den Glauben auch daran zu haben, innerlich nicht zusammenzufallen, weil man womöglich nicht an ein eigenes Tor glaubt.

Nun mache man aber kleine Schritte. „Schritte, die wichtig sind.“ Womöglich gelingt es dem S04 ja so, an eine gewisse Routine zu gelangen. So oder so sei die Saison aber kein Sprint, sondern ein Marathon, wie auch WA.de von Manuel Baum berichtet.

Rubriklistenbild: © Christopher Neundorf/Kirchner-Media