S04 finanziell angeschlagen

Blau-Weißer Geldsegen möglich: Schalke könnte jetzt mehrere Millionen Euro einsparen

Manuel Baum David Wagner FC Schalke 04 S04
+
Manuel Baum (r.) und David Wagner stehen noch bis Ende Juni 2022 beim FC Schalke 04 unter Vertrag.

Die Verbindlichkeiten beim FC Schalke 04 liegen bei knapp 240 Millionen Euro. Jeder Cent Ersparnis wäre wünschenswert. Womöglich ergeben sich dafür nun gleich zwei Chancen.

Gelsenkirchen – Dass der FC Schalke 04 die Pläne für eine mögliche Ausgliederung verschiebt, kommt nicht von ungefähr, wie Vorstandsmitglied Alexander Jobst (47) zuletzt verriet. „Die zweigleisige Planung aufgrund unserer sportlichen Situation in allen Geschäftsbereichen des Vereins hat aktuell oberste Priorität und bindet alle Ressourcen der Verantwortlichen.“ Die sportliche und finanzielle Lage beim S04 ist so angespannt, dass derzeit alles dafür getan wird, um nach Lösungen zu suchen, damit der drohende Abstieg in die 2. Liga nicht in einem zu heftigen Aufprall endet.

NameFC Schalke 04
CheftrainerChristian Gross
HauptsponsorGazprom
StadionVeltins-Arena
Kapazität62.271 Zuschauer
AufsichtsratsvorsitzenderJens Buchta
OrtGelsenkirchen

FC Schalke 04: Verbindlichkeiten bei 240 Millionen Euro - pro Heimspiel gehen 2 Millionen Euro flöten

Wie hoch genau die Verbindlichkeiten am Berger Feld in Gelsenkirchen nach dem desaströsen Jahr 2020 aussehen, zeigt sich im März, wenn die neuesten Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr präsentiert werden. Die neue Finanzchefin des FC Schalke 04, Christina Rühl-Hamers (44), redete schon Klartext und sprach davon, dass die Verbindlichkeiten wohl unter und nicht wie von manchen spekuliert weit über 240 Millionen Euro liegen.

Ob diese nun aber bei 230 oder 250 Millionen Euro liegen, ist bei dieser Höhe irrelevant. Der S04 muss sparen. Vor allem, da nach wie vor nicht abzusehen ist, wann wieder Zuschauer in die Veltins-Arena kommen dürfen. Ein ausverkauftes Heimspiel bringt den „Knappen“ sonst circa 2 Millionen Euro ein.

FC Schalke 04 bezahlt die Trainer Manuel Baum und David Wagner noch bis Sommer 2022

Doch nicht nur. Derzeit hat der FC Schalke 04 sogar noch heftige Millionen-Ausgaben für die Ex-Trainer Manuel Baum (41) und David Wagner (49). Beide stehen bei den „Königsblauen“ noch bis zum 30. Juni 2022 unter Vertrag.

David Wagner wurde am 27. September und Manuel Baum nach nur 79 Tagen im Amt am 18. Dezember freigestellt. Für beide müssen die „Knappen“ für die letzten eineinhalb Jahre des jeweiligen Kontrakts laut Angaben von Sport1 noch insgesamt satte 4,5 Millionen Euro hinblättern.

Christian Gross ist der vierte Trainer des FC Schalke 04 in der laufenden Saison und einer von drei, die aktuell bezahlt werden.

FC Schalke 04: Ex-Trainer Manuel Baum beim FC Augsburg im Gespräch

Jetzt tut sich aber womöglich eine Chance für den FC Schalke 04 auf, zumindest einen Teil dieser Gehälter sparen zu können. Denn sowohl David Wagner als auch Manuel Baum werden nun mit neuen Trainer-Jobs in Verbindung gebracht, wie auch WA.de berichtet.

Der kicker berichtet, wonach der Name Manuel Baum im Umfeld des FC Augsburg kursiert. Also bei jenem Klub, bei dem der 41-Jährige schon zwischen Dezember 2016 und April 2019 Cheftrainer war.

FC Schalke 04: Ex-Trainer Manuel Baum könnte beim FC Augsburg auf Heiko Herrlich folgen

Dass der Ex-Trainer des FC Schalke 04 nun beim FC Augsburg überhaupt gehandelt wird, hängt mit dem Negativtrend der „Fuggerstädter“ zusammen. Der FCA verlor fünf seiner vergangenen sechs Spiele, weswegen die Luft für Trainer Heiko Herrlich (49) dünner wird.

Trainer Manuel Baum war Ende 2020 nur 79 Tage lang Trainer beim FC Schalke 04. Nun ist er angeblich beim FC Augsburg als Nachfolger von Heiko Herrlich im Gespräch.

Zwar betonte Manager Stefan Reuter (54) nach der 0:2-Niederlage gegen den VfL Wolfsburg am vergangenen Wochenende, dass es keine Trainer-Diskussion gebe und dass sich daran auch nichts nach den beiden nächsten Spielen ändere. Doch die haben es mit den Gegnern aus Leipzig und Leverkusen ziemlich in sich.

FC Schalke 04: Neben Manuel Baum ist auch Markus Weinziel beim FC Augsburg im Gespräch

Pikant: Neben Manuel Baum wird rund um den FC Augsburg auch der Name Markus Weinzierl (46) genannt. Der 46-Jährige war bekanntlich ebenfalls sowohl beim FCA als auch beim FC Schalke 04 Trainer.

Sein Nachteil: Stefan Reuter und er gingen einst nicht so harmonisch auseinander, wie es bei Manuel Baum der Fall war. Allerdings: Scheitert Heiko Herrlich in der Stadt der Puppenkiste, könnte es auch für Stefan Reuter unbequemer werden.

David Wagner war etwas mehr als zwei Jahre lang Trainer beim FC Schalke 04. Nun soll er angeblich auf eine Anstellung bei AFC Bournemouth schielen.

FC Schalke 04: Ex-Trainer David Wagner hofft angeblich auf Job beim AFC Bournemouth

Der AFC Bournemouth ist da sogar schon einen Schritt weiter. Der englische Zweitligist hat sich von Trainer Jadon Tindall (43) getrennt, da der direkte Wiederaufstieg in die Premier League in Gefahr gerät.

Die englische Sportwebsite The Athletic berichtet nun, dass David Wagner ein Auge auf den Trainerposten geworfen haben soll. Der Deutsch-Amerikaner war Ende September nach etwas mehr als zwei Jahren beim FC Schalke 04 freigestellt worden und ist seitdem ohne Job.

FC Schalke 04: David Wagner könnte AFC Bournemouth in die Premier League führen

AFC Bournemouth ist nach 28 von 36 Spieltagen in der Championship Tabellensechster und hat nach zuletzt vier Niederlagen in Folge acht Zähler Rückstand auf einen Aufstiegsplatz. Für den Ex-Schalke-Trainer David Wagner wäre ein Engagement in der zweiten englischen Liga nichts Neues.

Video: Beim FC Schalke gibt es wegen Huntelaar Kritik an Fitnesschef Werner Leuthard

Zwischen Sommer 2015 und Januar 2019 arbeitete der gebürtige Frankfurter für Huddersfield Town und führte den Klub nach 45 Jahren Abstinenz wieder in die 1. Liga. Im ersten Jahr der Premier League gelang dann sogar der Klassenerhalt, was als noch größeres Wunder angesehen wurde.

FC Schalke 04: Der S04 hat aktuell drei Trainer unter Vertrag

Ob David Wagner nun beim AFC Bournemouth aber auch aus Sicht des Klubs in der engeren Auswahl ist oder Manuel Baum tatsächlich beim FC Augsburg demnächst übernehmen könnte, steht noch in den Sternen. Doch selbst, wenn nur ein Fall einträfe, würde es den FC Schalke 04 freuen.

Denn auch, wenn der Vertrag vom aktuellen Trainer Christian Gross (66) nach der laufenden Saison endet, wird der S04 für die kommende Spielzeit einen neuen Trainer beschäftigen müssen. Es wäre hilfreich, wenn zwei ehemalige, die nichts mehr für den Klub machen, dann nicht noch weiterhin parallel auf der Gehaltsliste stünden.

Mehr zum Thema