S04 hofft auf schnelles Comeback

Trio fehlte Schalke 04 zuletzt: So geht es Huntelaar, Serdar und Raman jetzt

Den FC Schalke 04 plagen aktuell einige Verletzungssorgen. Während die Zeit für Shkodran Mustafi knapp wird, macht der S04 Hoffnung bei einem Trio.

Gelsenkirchen – Im DFB-Pokal hat der FC Schalke 04 das Weiterkommen verpasst. Doch nach der 0:1-Niederlage mit besten Chancen des S04 beim VfL Wolfsburg liegt der Fokus nun voll und ganz auf einem Ziel: dem Bundesliga-Klassenerhalt. Allerdings fehlen den „Knappen“ aktuell einige Spieler, die enorm wichtig im Abstiegskampf wären.

VereinFC Schalke 04
Trainer Christian Gross
StadionVeltins-Arena
Kapazität62.271 Zuschauer
OrtGelsenkirchen

FC Schalke 04: Salif Sané fehlt dem S04 noch sehr lange

Abwehrchef Salif Sané (30) wird dem FC Schalke 04 noch mehrere Wochen fehlen und absolviert ein Spezialprogramm. Eventuell wird er in der Schlussphase der Saison noch einmal eingreifen können.

Als Ersatz stünde eigentlich ein Neuzugang bereit, der mit Matija Nastasic (27) das neue Innenverteidiger-Duo bilden soll. Doch Shkodran Mustafi ist nach dem Schalke-Transfer bis Freitag (5. Februar) in Corona-Quarantäne. Ob der 28-Jährige im kommenden Bundesliga-Spiel auflaufen kann, ist noch fraglich.

FC Schalke 04: Mit RB Leipzig kommt die beste Abwehr der Bundesliga nach Gelsenkirchen

Dann spielt der FC Schalke 04 gegen RB Leipzig (zum Live-Ticker). Die Statistik spricht vor dem Spiel komplett gegen das Schlusslicht aus Gelsenkirchen. Der Tabellenzweite kommt in die Veltins-Arena - das Team mit den wenigsten Gegentoren (17) in der Bundesliga trifft auf die schlechteste Abwehr (49 Gegentreffer).

Bei der 0:4-Niederlage des S04 gegen den FC Bayern ließen die „Knappen“ 31 Torschüsse der Gäste zu. Eine Woche später kam Werder Bremen fast ausschließlich in der zweiten Halbzeit zu 15 Schüssen das auf Tor der Königsblauen. Der VfL Wolfsburg bekam im DFB-Pokal 17 Chancen.

Klaas-Jan Huntelaar (r.) feierte sein Debüt für den FC Schalke 04 gegen den SV Werder Bremen. Doch dann fehlte er wieder verletzt.

Doch auch auf der Gegenseite haperte es. Tränen nach der S04-Pleite ließen tief blicken, nur die Identifikation reicht nicht aus. Schalke 04 kämpfte tapfer, aber die Chancenverwertung war nicht gut. Ein Torjäger wie Klaas-Jan Huntelaar (37) könnte daher gegen RB Leipzig helfen.

FC Schalke 04: Benito Raman und Suat Serdar fehlten dem S04 in Bremen und Wolfsburg

In Wolfsburg fehlte der Stürmer allerdings aufgrund von Wadenproblemen, die ihn auch schon vor seinem ersten Einsatz in Bremen zu schaffen machten. Gegen Werder waren auch Benito Raman (26) und Suat Serdar (23) nicht dabei und konnten im DFB-Pokal ebenfalls nicht auflaufen. Die Rede ist beim S04 von einer Erkältung, bei Letzterem sogar mit Fieber.

Nur drei Tage nach dem Pokalspiel in Wolfsburg tritt der FC Schalke 04 gegen RB Leipzig an. Viel Zeit zur Erholung gibt es daher nicht. Aber S04-Trainer Christian Gross ist guter Dinge, dass die Personalsituation in der Bundesliga wieder besser aussieht als im Pokal, wo die „Knappen“ nur fünf Feldspieler auf der Bank hatten.

„Benito Raman sollte wieder zur Verfügung, genauso wie Suat Serdar“, sagte der Trainer auf der PK nach dem Spiel in Wolfsburg. Für den Belgier beackerte Neuzugang William (25) zuletzt den rechten Flügel, Omar Mascarell (28) rückte für den deutschen Nationalspieler in die Startelf. Jetzt hätte Christian Gross gegen RB Leipzig wieder zwei Optionen mehr, das Duo trainierte am Donnerstag (4. Februar) individuell.

FC Schalke 04: Einsatz von Klaas-Jan Huntelaar gegen RB Leipzig noch unklar

Hinter dem Einsatz von Schalke-Hoffnungsträger Klaas-Jan Huntelaar, der wieder verletzt ist, steht noch ein kleines Fragezeichen. „Bei Huntelaar sieht es auch gut aus, er hat immer noch leichte Wadenprobleme. Ich hoffe, bis Samstag sind die abgeklungen, sodass er einsatzfähig ist“, so der S04-Trainer. Sollte der Niederländer dabei sein, wäre er aber eher ein Kandidat für die Bank.

Und womöglich bekommt Christian Gross am Samstag sogar noch eine Option mehr. Wie der S04 am Donnerstag mitteilte, entscheidet der Klub kurzfristig gemeinsam mit dem Gesundheitsamt Gelsenkirchen über einen Einsatz von Shkodran Mustafi nach dem Ende dessen Corona-Quarantäne. Der S04-Trainer würde sich freuen: „Ich hoffe, dass er grünes Licht bekommt.“

Rubriklistenbild: © RHR-FOTO/Tim Rehbein/Tim Groothuis/Jürgen Fromme/Kirchner-Media/Montage: RUHR24