Stürmer vor Debüt für Schalke 04

Klaas-Jan Huntelaar schwärmt nach Rückkehr von S04-Mitspieler: „Hat eine schöne Zukunft“

Klaas-Jan Huntelaar steht vor seinem Debüt für den FC Schalke 04. Zuvor schwärmte er von einem Mitspieler und verriet, wer einen Einfluss am Transfer hatte.

Gelsenkirchen – Klaas-Jan Huntelaar (37) ist zurück beim FC Schalke 04. Zuletzt plagten den Stürmer Wadenprobleme, weshalb sich sein Debüt nach dem Transfer von Ajax Amsterdam zurück zu den Königsblauen verzögerte. Doch jetzt ist der Niederländer bereit und könnte am Samstag (30. Januar) auf dem Platz stehen beim Bundesliga-Spiel Werder Bremen gegen den S04 (zum Live-Ticker).

NameKlaas-Jan Huntelaar
Geboren12. August 1983 (Alter 37 Jahre), Voor-Drempt, Niederlande
Größe1,86 Meter
PartnerinMaddy Schoolderman
KinderAxel Huntelaar, Seb Huntelaar, Puck Huntelaar
Aktuelles TeamFC Schalke 04 (#21 / Stürmer)

FC Schalke 04: Zweifel an Klaas-Jan Huntelaar nach seiner Rückkehr zum S04

Bereits kurz nach Bekanntwerden der Rückkehr des zweitbesten Stürmers der S04-Historie kamen innerhalb der Fan-Kreise Zweifel auf. Selbst Klaas-Jan Huntelaar kann dem FC Schalke 04 nicht mehr helfen, war ein weit verbreiteter Vorwurf. Zumal der 37-Jährige nicht mehr in der Verfassung sei, die er zu seiner Top-Zeit in Gelsenkirchen hatte.

Bei den „Knappen“ wollte man davon nichts hören. Trainer Christian Gross (66) verriet bereits seinen Plan mit Schalke-Stürmer Klaas-Jan Huntelaar und deutete an, dass sich das Spiel des S04 verändern könnte. „Klaas-Jan ist ein Strafraumspieler, aber wir müssen das Spiel sowieso noch weiter nach vorne tragen – zumindest, wenn es geht. Es kommt immer auch auf den Gegner an“, so der 66-Jährige.

FC Schalke 04: Klaas-Jan Huntelaar gegen Werder Bremen im Kader des S04

Zuletzt fiel der Angreifer noch aufgrund von Wadenproblemen aus. Vor dem Spiel des FC Schalke 04 bei Werder Bremen war ein Einsatz von Klaas-Jan Huntelaar und Sead Kolasinac (27) fraglich.

Doch auf der Pressekonferenz am Freitag (29. Januar), sagte Trainer Christian Gross: „Erfreulicherweise reist Klaas-Jan mit. Es ist vorgesehen, dass er sicherlich einen Teileinsatz hat. Sead Kolasinac ist zu 100 Prozent fit und kann von Anfang an spielen.“

Klaas-Jan Huntelaar ist zurück beim FC Schalke 04. Im Bundesliga-Spiel gegen den SV Werder Bremen winkt das Debüt nach der Rückkehr zum S04.

Klaas-Jan Huntelaar (FC Schalke 04): Sead Kolasinac hatte Einfluss auf seine S04-Rückkehr

Am Mittwoch (28. Januar) absolvierte Sead Kolasinac erstmals nach dem 1:2 gegen den 1. FC Köln wieder das komplette Mannschaftstraining. Klaas-Jan Huntelaar war auch dabei, machte aber nicht die komplette Einheit mit und trainierte anschließend individuell.

Dass der Stürmer jetzt überhaupt wieder das Trikot des FC Schalke 04 trägt, lag laut Klaas-Jan Huntelaar auch an Sead Kolasinac, wie er auf Nachfrage von RUHR24 verriet: „Ich habe öfter Kontakt gehabt mit Seo, auch als er in Arsenal gespielt hat. Er hat Kontakt aufgenommen, als Schalke an mich herangekommen ist. Natürlich hatte er Einfluss.“

FC Schalke 04: Ex-Trainer Erik ten Hag schwärmt von Klaas-Jan Huntelaar

Zweifel an seiner Person wischte Klaas-Jan Huntelaar bei der Pressekonferenz am Freitag an die Seite. „Wenn ich fit bin, kann ich natürlich auch 90 Minuten spielen. Fitness ist nie ein Problem gewesen, auch bei Ajax nicht. Aber wenn man Verletzungen hat, ist es etwas anders. Jetzt brauche ich etwas Aufbau, dann geht es wieder“, so der Angreifer optimistisch.

Zumal sein Ex-Trainer Erik ten Hag (50) von Ajax Amsterdam gegenüber der Sport Bild sagte: „Im Strafraum gibt es kaum einen besseren Spieler als Klaas. Sein Torriecher ist immer noch absolut fantastisch.“

FC Schalke 04: Klaas-Jan Huntelaar soll S04 mit Erfahrung und Stürmer-Verhalten helfen

So sei der Angreifer beim niederländischen Topklub nicht nur auf dem Platz gefragt gewesen. Klaas-Jan Huntelaar habe bei Videoanalysen „das spezifische Stürmer-Verhalten im Strafraum aufgezeigt“ und eine Führungsrolle übernommen.

Das möchte er jetzt auch beim FC Schalke 04 tun. Christian Gross freut sich darüber: „Es wäre unklug, wenn wir nicht auf seine Erfahrung zurückgreifen würden“, so der S04-Trainer auf Nachfrage von RUHR24. Bereits bei den Spielen gegen den 1. FC Köln und FC Bayern unterstützte der Niederländer seine Teamkollegen lautstark von der Tribüne.

Klaas-Jan Huntelaar (l.) und Sead Kolasinac sind im Januar zum FC Schalke 04 zurückgekehrt.

FC Schalke 04: Klaas-Jan Huntelaar schwärmt von seinem Mitspieler Matthew Hoppe

Daran möchte Klaas-Jan Huntelaar auch auf dem Platz anknüpfen. Und sollte der Niederländer nicht spielen, sieht er den S04 dennoch nicht schlecht aufgestellt: „Matthew Hoppe hat sehr viele gute Ansätze und ist ein guter Spieler. Natürlich schießt man nicht umsonst fünf Tore, der Wille ist da.“

Klaas-Jan Huntelaar sieht bei Matthew Hoppe (19) sogar das Potenzial für eine erfolgreiche Fußball-Karriere: „Er macht gute Laufwege, seine Mentalität ist super. Ich denke, er hat eine schöne Zukunft, wenn er so weitermacht.“ Zumal der US-Amerikaner im 37-Jährigen einen starken Mentor bis zum Ende der Saison hätte.

„Ich denke, insbesondere für Matthew Hoppe könnte Klaas-Jan eine ganz wichtige Bezugsperson sein. Matthew soll möglichst viel von ihm kopieren und abschauen“, sagt Christian Gross. Dass womöglich sogar beide Spieler gleichzeitig auf dem Platz stehen, sei laut dem Trainer nicht ausgeschlossen, wie er auf Nachfrage von RUHR24 verriet. „In der Grundformation sicher nicht, aber je nach Stand der Dinge und Spielstand, selbstverständlich.“

Matthew Hoppe (r.) soll beim FC Schalke 04 ab sofort von Klaas-Jan Huntelaar viel lernen und sich viel abschauen.

FC Schalke 04: Christian Gross verrät den Plan mit Klaas-Jan Huntelaar und Matthew Hoppe

Sollten Klaas-Jan Huntelaar und Matthew Hoppe tatsächlich gemeinsam spielen, wäre die Aufgabenverteilung zwischen den Stürmern klar verteilt, wie Christian Gross erklärte. „Klaas-Jan wäre die klare Sturmspitze, Hoppe müsste dann sein Spiel verändern.“ Denn der S04 habe mit dem Niederländer jetzt einen „echten Vollstrecker“.

Und das wolle Klaas-Jan Huntelaar auf dem Platz nun auch zeigen. Möglichst bereits gegen Werder Bremen: „Gegen Bayern haben wir auch Chancen gehabt. Man sieht, dass man gegen jede Mannschaft etwas holen kann. Das ist wichtig für die Moral, für unser Team. Ich denke, wir können in den nächsten Spielen auch punkten.“

FC Schalke 04: Klaas-Jan Huntelaar sieht die Probleme des S04 als Kopfsache

Laut dem Stürmer seien die Probleme auf Schalke vor allem Kopfsache: „Wenn man verliert, ist man nicht so gut, drauf, wenn du gewinnst, ist es leichter. Diese Leichtigkeit müssen wir mitbringen, denn jedes Spiel ist die Hoffnung auf eine Wende, auf Punkte. Wir bestimmen, wie das Spiel geht. Wir müssen das selbst einfach besser machen, um die drei Punkte zu holen.“

Und so hofft der FC Schalke 04 auf viele Treffer des Niederländers in der Rückrunde. 126 Tore in 240 Spielen erzielte der Stürmer bereits für den S04. Trainer Christian Gross hofft noch auf einige mehr: „In erster Linie erwarten wir Tore von Klaas-Jan.“

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/Kirchner-Media