Omar Mascarell degradiert

Schalke 04 hat jetzt einen neuen Kapitän: Trainer Christian Gross sendet deutliches Signal

Omar Mascarell FC Schalke 04 S04 Werder Bremen
+
Omar Mascarell schoss den FC Schalke 04 gegen Werder Bremen mit 1:0 in Führung. Kapitän des S04 ist er aber nicht mehr.

Vor dem Spiel gegen SV Werder Bremen gab es viel Trubel. Denn die Kapitänsbinde beim FC Schalke 04 trug nicht Omar Mascarell – trotz Startelf-Einsatz.

Bremen – Jetzt ist offenbar beim FC Schalke 04 tatsächlich eine Entscheidung gefallen, was das Kapitänsamt angeht. Denn obwohl Omar Mascarell (27) beim Auswärtsspiel des S04 bei Werder Bremen (zum Live-Ticker) in der Startelf stand, führte das Team nicht aufs Feld an.

SpielerSead Kolasinac
Geboren20. Juni 1993 (Alter 27 Jahre)
VereinFC Schalke 04
Größe1,83 Meter

Schalke hat einen neuen Kapitän: Sead Kolasinac löst Omar Mascarell als Leader beim S04 ab

Wie schon in den vergangenen Spielen soll Neuzugang Sead Kolasinac (27), der längst zum S04-Hoffnungsträger avanciert ist, die „Knappen“ auf dem Feld gegen Bremen anführen. Damit hat der FC Schalke 04 einen neuen Kapitän.

Der Kapitänswechsel deutete sich bereits an. Denn zuletzt war Omar Mascarell, der im Dezember 2019 zum Kapitän beim S04 ernannt wurde, ein Unsicherheitsfaktor im Spiel der Königsblauen. Bei der S04-Niederlage gegen den FC Bayern (0:4) kam er gar nicht erst zum Einsatz, obwohl er auf der Bank saß.

Omar Mascarell ist nicht mehr S04-Kapitän: Schalke-Profi Sead Kolasinac übernimmt die Binde

Nachdem Omar Mascarell zunächst aus dem königsblauen Angriffsspiel kaum wegzudenken war, schockierte seine Adduktorenverletzung, die er sich am 22. Februar 2020 zugezogen hatte, die Fans. Er fehlte über den Beginn der Saison 2020/21 hinaus. 

Und seit seinem Schalke-Comeback konnte Ex-Kapitän Omar Mascarell nicht so recht von sich überzeugen. An guten Tagen spielte er wieder in Höchstform, an anderen wackelte er bedenklich. Trainer Christian Gross, der den S04 mit seinem Transfer-Plan aus der Misere retten will, reagierte jetzt auf die Leistung und benannte Sead Kolasinac zum Kapitän.

Omar Mascarell (l.) musste seinen Posten als S04-Kapitän ablegen. Die Binde übernimmt Sead Kolasinac.

Sead Kolasinac ist neuer S04-Kapitän: Schalke-Trainer Christian Gross entscheidet sich gegen Omar Mascarell

Der wiederum ist erst vor Kurzem zurück nach Gelsenkirchen gekommen. Der Profi kam aus der S04-Jugend, wechselte dann zum FC Arsenal und soll jetzt die Knappen aus der Krise führen. Und das nicht nur als Führungsspieler, sondern auch statt Omar Mascarell als Schalke-Kapitän, wie Christian Gross entschieden hat.

Sead Kolasinac hat die S04-DNA. Er ist Schalke durch und durch. Dass Christian Gross ein Fan von dessen Art ist, zeichnete sich schon in der Pressekonferenz am 8. Januar ab, nachdem der Wechsel des Bosniers feststand: „Er spricht viel mit jedem. Er hat natürlich einen großen Erfahrungsschatz, ist eine Persönlichkeit. Vom Kaliber und von der Qualität im mentalen Bereich können wir ihn noch viel, viel mehr gebrauchen“, schwärmte der Trainer.

Video nach Rückkehr: Sead Kolasinac zurück auf Schalke – „Dat is‘ meine Art“

Schalke mit neuem Kapitän: Omar Mascarell gibt S04-Binde an Sead Kolasinac ab

Auch seine Mitspieler schätzen den Leader sehr. S04-Neuzugang Klaas-Jan Huntelaar verriet sogar, dass Sead Kolasinac Einfluss auf seine Rückkehr hatte.

Ob sich der Kapitänswechsel von Schalke-Trainer Christian Gross bezahlt macht, wird sich zeigen. Unabhängig von der Binde am Arm kann Omar Mascarell an guten Tagen aber einen maßgeblichen Anteil zur Königsblauen Wiedergeburt beitragen, wie das Tor gegen SV Werder Bremen am 19. Spieltag zeigte.