S04 guckt dumm aus der Wäsche

Schalke gehen Millionen durch die Lappen: Cristiano Ronaldo und Juve sorgen für Ärger

Ronaldo hält verzweifelt sein Gesicht in den Händen
+
Wegen Cristiano Ronaldo geht dem FC Schalke 04 eine Zahlung in Millionenhöhe durch die Lappen.

Bitter für den FC Schalke 04: Denn in Krisen-Zeiten ist nicht mal auf Weltstar Cristiano Ronaldo Verlass. Den Königsblauen entgeht jetzt eine Summe in Millionenhöhe.

Gelsenkirchen – Beim FC Schalke 04 kommt in diesen Tagen aber auch wirklich alles zusammen. Jetzt musste der Revier-Verein in schweren finanziellen Zeiten auch noch einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Ausgerechnet Weltstar Cristiano Ronaldo (36) trägt eine Teilschuld.

VereinFC Schalke 04
Gründung4. Mai 1904
Arena/StadionVELTINS-Arena
OrteGelsenkirchen, Schalke

FC Schalke 04: S04 entgeht wegen Cristiano Ronaldo Zusatzzahlung für Weston Mckennie

Der 3:2-Heimsieg von Juventus Turin gegen FC Porto reichte nicht für das Weiterkommen der Alten Dame aus. Im Hinspiel gewann der FC Porto zu Hause 2:1. Der ein oder andere Schalke-Fan dürfte das Champions-League-Rückspiel zwischen Juventus Turin und dem FC Porto (Dienstag, 9. März) gespannt verfolgt haben.

Denn Teamkollege des Portugiesen Cristiano Ronaldo ist der Ex-S04-Spieler Weston Mckennie (22). Bei einem Weiterkommen von Juventus Turin hätten die Knappen jetzt eine Nachzahlung des italienischen Rekordmeisters erhalten.

Ex-Schalke-Spieler Weston McKennie zu Juventus Turin: S04 hätte zusätzliche Million erhalten können

Dem FC Schalke 04 hätte die Zusatzzahlung in Höhe von 1,25 Millionen Euro von Juventus Turin gut zu Gesicht gestanden. Diese wäre aber nur überwiesen worden, wenn die Italiener das Viertelfinale der Champions League erreicht hätten.

Weston McKennie wurde zu Saisonbeginn 2020/21 von Schalke nach Turin ausgeliehen. Anfang März gab der S04 dann die Verpflichtung des Engländers bei Juve bekannt. Sein Vertrag läuft dort bis 2025. S04-Mittelfeldakteur Omar Mascarell (28) kündigte jetzt ebenfalls seinen Wechselwunsch an – und verriet sein Traumziel.

Für Ex-Schalke-Spieler Weston McKennie könnte der S04 noch Geld bekommen – allerdings muss Juve dafür Erfolge erzielen.

S04: Transfer von Weston McKennie als gern gesehene Einnahmequelle beim FC Schalke 04

Auf Schalke wurde der Transfer als willkommene Einnahmequelle gesehen. 18,5 Millionen Euro erhielt der Verein. „Dass Juventus Turin den Transfer vorzieht und Weston McKennie schon jetzt dauerhaft verpflichtet, verschafft uns größere Planungssicherheit mit Blick auf die neue Saison“ ließ sich S04-Finanzchefin Christina Rühl-Hamers (44) auf der Vereins-Website zitieren.

Im Zuge dieses Deals wurde auch vereinbart, dass der FC Schalke 04 Geld bekommt, wenn Juventus Turin weitergekommen wäre. Einige S04-Fans dürften jetzt auch sauer auf den Weltstar Cristiano Ronaldo sein. Denn dieser trug einen großen Teil zum Ausscheiden bei.

Video: Juventus unterzeichnen Weston McKennie auf permanenten Deal für €18.5M

Schalke 04: Cristiano Ronaldo Mitschuld für entgangene S04-Zusatzzahlung für Weston Mckennie

CR7 drehte sich bei 2:1- Führung von Juve bei dem Freistoß, von Sergio Oliveira (28), der zum 2:2 führt, weg. Der Ball ging durch die Beine des Portugiesen. Immerhin war es nicht die letzte Chance, bei der der S04 an Weston McKennie verdienen konnte. Sollte Juventus Turin einen Titel – ob Meisterschaft oder Pokal – gewinnen, darf man sich bei den Knappen über weitere Zahlung aus Italien freuen. 

Trotzdem: So mancher Schalker wird sich wahrscheinlich zu Recht fragen, wie es sein kann, dass ausgerechnet Juventus Turin trotz Überzahl im eigenen Stadion in der Verlängerung ausscheidet? Immerhin sind die Italiener der Inbegriff des abgezockten ergebnisorientierten Erfolgsfußballs und holten sich eigentlich immer historisch die Ergebnisse, die sie brauchten. Wie gesagt: in diesen Tagen kommt am Schalker Markt eine Menge zusammen.