Schalke-Vorstand unter Beschuss

Heftige Proteste an der Geschäftsstelle: S04-Ultras fordern das Aus von Jochen Schneider

Sportvorstand Jochen Schneider beim FC Schalke 04 mit Maske im Gesicht.
+
Jochen Schneider steht beim FC Schalke 04 massiv in der Kritik. Ultras fordern jetzt vehement seinen Abschied.

Sportvorstand Jochen Schneider steht beim FC Schalke 04 in der Kritik. Jetzt machen die Ultras des S04 mobil und protestierten heftig vor der Geschäftsstelle in Gelsenkirchen.

Gelsenkirchen - Der FC Schalke 04 bewegt sich immer weiter auf Kurs 2. Liga. Sportvorstand Jochen Schneider (50) steht bei den Fans schon seit einiger Zeit massiv in der Kritik.

FC Schalke 04: S04-Ultras protestieren lautstark gegen Jochen Schneider

Die bedrohliche Lage des Vereins haben Ultras des S04 jetzt zum Anlass genommen, um gegen Sportvorstand Jochen Schneider (50) zu protestieren. Am Freitag (12. Februar) versammelten sich etwa 200 bis 300 Personen vor der Geschäftsstelle des FC Schalke 04, um lautstark ihren Unmut kund zu tun.

Protest gegen Jochen Schneider: Dieses Banner brachten Ultras des FC Schalke 04 vor der Geschäftsstelle an.

Sie skandierten wiederholt „Schneider raus! Schneider raus!“ und ließen somit keine Zweifel an ihrem Ansinnen. Unterstrichen wurde die Forderung durch ein Banner, auf dem geschrieben stand: „Egal ob Liga eins oder zwei, Jochen du bist nicht dabei“.

FC Schalke 04: Protest der Ultras gegen Jochen Schneider ist im Video zu sehen

Die Szene ist im Video auf der Facebook-Page einer Schalke-Bloggerin zu sehen. Die Ultras machen Jochen Schneider verantwortlich für die sportliche wie finanzielle Talfahrt ihres Vereins.

In der Bundesliga-Tabelle steht der S04 nach 20 Spielen auf den achtzehnten Tabellenplatz. Mit nur acht gesammelten Punkten beträgt der Rückstand auf Relegationsplatz 16 inzwischen neun Punkte.

Jochen Schneider, Sportvorstand des FC Schalke 04

FC Schalke 04: Protest der Ultras gegen Jochen Schneider hatte sich angedeutet

Viele Fans werfen Jochen Schneider unter anderem vor, zu lange an Ex-Trainer David Wagner (49) festgehalten zu haben. Inzwischen steht in der laufenden Saison mit Christian Gross (66) bereits der vierte Trainer an der Seitenlinie des FC Schalke 04.

Erst kürzlich setzte der FC Schalke 04 mit der Rückkehr von Nabil Bentaleb ein umstrittenes Zeichen. Auch der Auftritt bei dem digitalen Talk-Format „mitGEredet“ sorgte für geteilte Reaktionen unter den Fans. Eine Reaktion des Vereins auf den Protest der S04-Ultras blieb bis jetzt aus.