S04-Sportvorstand total ehrlich

Jochen Schneider blickt sehr offen auf Schalke zurück: „Das hat mir brutal wehgetan“

S04-Sportvorstand Jochen Schneider verriet, was ihn auf Schalke besonders hart getroffen hat.
+
S04-Sportvorstand Jochen Schneider verriet, was ihn auf Schalke besonders hart getroffen hat.

Jochen Schneider überraschend ehrlich: Auf eine Fan-Frage gesteht er, wie ihn Schalke-Fans in seiner Zeit als Sportvorstand besonders verletzt haben.

Gelsenkirchen – „Blau und weiß ein Leben lang.“ Fans des FC Schalke 04 lieben ihren Verein – meistens. Und kritisieren, wenn etwas nicht rund läuft. Jetzt verriet Jochen Schneider, wie der S04 die Kritik in Form von Bannern wahrnimmt.

PersonJochen Schneider
Geboren13. September 1970 (Alter 50 Jahre)
VereinFC Schalke 04
PositionSportvorstand

Schalke: Jochen Schneider über Fan-Banner gegen den S04 – eines hat ihn besonders verletzt

Malocher, Knappen, Historie: Der FC Schalke 04 ist ein Verein mit Tradition. Anhänger sind bereit, vieles für die Königsblauen zu geben. So startete ein S04-Fan vor dem Derby eine besondere Trikot-Aktion, um die Mannschaft gegen den Erzfeind Borussia Dortmund in der Veltins Arena besonders zu motivieren.

Aber die treusten Anhänger sind auch die größten Kritiker, die nicht nur hohe sportliche Ansprüche, sondern auch hohe moralische Ansprüche haben. Einige Schalke-Fans versuchten vor lauter Frust nach der Derby-Niederlage das Stadion zu stürmen – auch die Polizei musste eingreifen. Schon im Vorfeld machten Plakate gegen Jochen Schneider und den Vorstand auf die Unzufriedenheit über die aktuelle Situation aufmerksam.

Jochen Schneider (FC Schalke 04): Banner von Fans beim S04 wahrgenommen

Schriftzüge wie „Schneider raus“ oder „Egal ob Liga eins oder zwei, Jochen, du bist nicht dabei“ zierten die Banner. Jetzt fragte ein S04-Fan bei dem Talk-Format „mitGEredet digital“ Jochen Schneider, dessen Schalke-Aus im Sommer bereits beschlossen ist, ob diese Plakate überhaupt wahrgenommen werden. Die Antwort lässt tief blicken.

„Ja sie werden wahrgenommen. Ich war immer der, der gesagt hat: lange dran lassen.“ Es sei das Recht der Fans, ihre Meinung kundzutun, so der S04-Verantwortliche. „Das ist seit viel zu langer Zeit leider nicht im Stadion möglich.“ Er mahnte allerdings, die Kritik sollte nicht beleidigend oder unter der Gürtellinie sein.

S04-Fans üben Kritik mit Banner: Jochen Schneider hat eins „brutal wehgetan“

„Ein Banner hat mich sehr getroffen, auf dem es hieß: Der Vorstand hätte kein soziales Gewissen“, verriet Jochen Schneider. Auf welches Banner er sich genau bezog, erläuterte er nicht. Der S04-Sportvorstand wehrte sich jedoch: „Mir kann man viel vorwerfen, aber nicht, dass ich kein soziales Gewissen habe.“

Er verwies auf den Gehaltsverzicht, den der FC Schalke 04 vereinbart habe, damit Mitarbeiter keinen Job verlieren. Jochen Schneider betonte: „Ich bin vorweg gegangen, habe auf mehr verzichtet, als ich hätte müssen. Aber ich wollte dies. Die Mannschaft hat unglaublich mitgezogen.“

FC Schalke 04: S04-Sportvorstand Jochen Schneider verletzt durch Banner-Kritik

Jochen Schneider gab außerdem früh das Versprechen, keinen Cent mehr von Schalke zu wollen, sollte er nicht mehr für den S04 arbeiten. Der Sportvorstand sagte darüber: „Ich bin so erzogen: Tue Gutes und rede nicht darüber. Im Nachhinein vielleicht etwas doof.“

Schalke-Sportvorstand Jochen Schneider war nach einem Fan-Banner besonders betroffen.

Angesichts der finanziellen Lage ist das eine wichtige Gewissheit für die Königsblauen. Auch, wenn neue Details zum Vertrag von Ex-S04-Trainer Manuel Baum enthüllt wurden, die gleich doppelt überraschen und für Entlastung sorgen.

S04-Fans üben Kritik mit Banner: Jochen Schneider von einem „brutal getroffen“

„Ich will nicht für eine Minute bezahlt werden, wenn ich nicht arbeite. Mir ist es wichtiger, dass jeder Mitarbeiter seinen Job behält, als dass ich Geld erhalte, wenn ich nicht arbeite“, so Jochen Schneider.

Und weiter: „Deswegen hat das Plakat mit dem sozialen Gewissen mir brutal wehgetan.“ Der S04-Sportvorstand wurde häufiger mittels Banner kritisiert. Einige Schalke-Fans forderten ganz klar das Aus von Jochen Schneider.

Video: FC Schalke: Ultras wollen Veltins-Arena stürmen - BVB-Bosse flüchten

Jochen Schneider (FC Schalke 04): Banner von Fans beim S04 wahrgenommen

Der Gehaltsverzicht ist durchaus ehrenwert von Jochen Schneider. Allerdings war er der S04-Sportvorstand, als Schalke im Corona-Jahr Härtefallanträge statt bedingungslose Rückerstattung der Dauerkarten-Beträge in Erwägung zog. Der Verein entschuldigte sich später für das Vorhaben.

Auch wurden altgediente Schalke-Busfahrer im Zuge der Corona-Krise entlassen, was ebenfalls für einen großen Aufschrei sorgte. Zwei Fälle, die bei den S04-Fans den Eindruck erweckten, der Verein entferne sich von der Basis. Und diese machen offenbar Jochen Schneider und den Vorstand dafür verantwortlich.