S04 gegen den HSV

Der Grund ist kurios: Schalke-Talent Yaroslav Mikhailov verpasste den Auftakt

Er war eine der Überraschungen der Vorbereitung des FC Schalke 04: Yaroslav Mikhailov. Doch gegen den Hamburger SV fehlte er im S04-Kader – weil er zurück nach Russland musste.

Gelsenkirchen – Die Geschichte war durchaus kurios: Der FC Schalke 04 ließ einen Gastspieler im Trainingslager mittrainieren, wolle diesen aber nicht verpflichten. Letztlich lieh der S04 Yaroslav Mikhailov von Zenit St. Petersburg doch aus. Doch beim Zweitliga-Auftakt fehlte der junge Russe dann plötzlich.

NameYaroslav Mikhailov
Geboren28. April 2003 (Alter 18 Jahre), Pskov, Russland
Größe1,82 Meter
VereinFC Schalke 04 (#39 / Mittelfeld)

FC Schalke 04: Yaroslav Mikhailov verpasst S04-Spiel gegen den HSV

Bei der 1:3-Niederlage gegen den Hamburger SV musste der FC Schalke 04 auf Yaroslav Mikhailov verzichten. Das war doppelt bitter aus Sicht der Gelsenkirchener.

Denn Kapitän Danny Latza verletzte sich beim S04-Saisonauftakt gegen den HSV. Ein Achter, wie es der junge Russe ist, fand sich auf der Bank jedoch nicht wieder. Stattdessen musste der Zehner Blendi Idrizi auf der Position agieren, er „interpretiere die Rolle aber anders“, erklärte Trainer Dimitrios Grammozis in einer Medienrunde nach dem Spiel. Yaroslav Mikhailov fehlte dementsprechend – der Grund ist jedoch recht kurios.

FC Schalke 04: Yaroslav Mikhailov hat Probleme mit der Aufenthaltserlaubnis

Denn wie der S04 mitteilte, verpasste Yaroslav Mikhailov aufgrund von „Passangelegenheiten“ das Spiel. Dimitrios Grammozis wurde nach der Partie deutlicher: „Es gab Probleme mit der Aufenthaltserlaubnis. Er musste nach Hause fliegen und hat es nicht geschafft, rechtzeitig zurückzukommen.“

„Nach Hause“ bedeutet nach Russland, von wo der 18-Jährige erst Ende Juni in Richtung Gelsenkirchen aufbrach und dann mit den „Knappen“ auch am Trainingslager im österreichischen Mittersill teilnahm. In beiden Testspielen vor Ort, gegen seinen Stammverein Zenit St. Petersburg sowie Schachtar Donezk, stand der Mittelfeldmann in der Startelf. Auch beim 3:2-Sieg des S04 über Vitesse Arnheim spielte er von Beginn an.

Yaroslav Mikhailov (l.) fehlte dem FC Schalke 04 plötzlich gegen den HSV.

FC Schalke 04: Yaroslav Mikhailov wäre der Ersatz für Danny Latza

Ein Fingerzeig von Dimitrios Grammozis, der mit dem Mittelfeld-Trio Yaroslav Mikhailov, Danny Latza und Victor Palsson ein gutes Tandem geformt hatte. Vor wenigen Tagen kam dann noch Dominik Drexler als S04-Neuzugang hinzu, der noch etwas offensiver agieren kann. Er stand schließlich auch bereits gegen den HSV in der Startelf.

Sollte Danny Latza aufgrund seiner Knieverletzung länger ausfallen, könnte eine Chance für Yaroslav Mikhailov winken – sofern dieser die Probleme mit seiner Aufenthaltsgenehmigung geregelt hat.

FC Schalke 04: Yaroslav Mikhailov fehlt, U23-Spieler Bleron Krasniqi rückt nach

Denn das Spiel gegen den Hamburger SV offenbarte ein großes Problem im S04-Kader, wie RUHR24-Redakteur Marcel Witte in seinem Kommentar beschreibt. Es fehlt die Breite, wie die Einwechslung von Blendi Idrizi zeigte. Für Yaroslav Mikhailov rückte U23-Spieler Bleron Krasniqi kurzfristig in den Kader.

Gerade die Rückkehr von Yaroslav Mikhailov könnte dem FC Schalke 04 für die Partie gegen Holstein Kiel etwas mehr Sicherheit geben. Schließlich soll sich auch die Kooperation mit Zenit St. Petersburg auszahlen, in dessen Rahmen die Leihe beschlossen wurde.

FC Schalke 04: Yaroslav Mikhailov erhält Lob von Trainer Dimitrios Grammozis

Dimitrios Grammozis hält große Stücke auf den jungen Russen, wie er auf RUHR24-Nachfrage bereits auf der Pressekonferenz vor dem HSV-Spiel erklärte: „Wir wollten unaufgeregt rangehen bei der Kooperation und sehen, auf welchem Level er sich befindet. Er hat sich empfohlen und sich das definitiv verdient.“

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Mehr zum Thema