S04-Remis am 19. Spieltag

Schalke 04: Einzelkritik gegen Kiel – vier Profis schrammen an Note 5 vorbei

Der FC Schalke 04 kam gegen Holstein Kiel nicht über ein Remis hinaus. Die Einzelkritik und Noten.

Der S04 muss sich gegen Holstein Kiel mit einem 1:1 begnügen. In der Einzelkritik bekommen die Profis des FC Schalke 04 ganz unterschiedliche Noten.

VereinFC Schalke 04
OrtGelsenkirchen
StadionVeltins-Arena
TrainerDimitrios Grammozis

Schalke 04: Einzelkritik gegen Holstein Kiel mit zweimal Note 2

Martin Fraisl: Der Torhüter des FC Schalke 04 hatte gegen Holstein Kiel zunächst nicht viel zu tun. War dann aber hellwach beim frechen 30-Meter-Freistoß von Kirkesov (45.). Beim Sonntagsschuss von Mühling ohne Abwehrmöglichkeit (67.). Im Eins-gegen-Eins gegen Korb machte er sich groß und verhinderte so den späten Knockout. Note: 2,5

Malick Thiaw: Nach einem Missverständnis mit Martin Fraisl musste der junge Innenverteidiger einen Ball von der Linie kratzen (3.). Ansonsten aber stabil unterwegs und gerne bereit, auch offensiv Akzente zu setzen. Den 1:1-Ausgleich von Simon Terodde leitete er ein. Note: 2,5

Schalke 04: Einzelkritik gegen Holstein Kiel mit Note 3 für Sané und Itakura

Salif Sané: Etwas überraschend stand der routinierte Verteidiger gegen Holstein Kiel in der Startelf. Agierte umsichtig und schaltete sich bisweilen auch in die S04-Offensive ein: besonders sehenswert sein Distanzschuss in der 35. Minute, den Gästekeeper Dähne per Glanzparade aus dem Winkel fischte. Nach 70 Minuten war die Kraft aufgebraucht, Neuzugang Marius Lode kam ins Spiel. Note: 3

Ko Itakura: Gemeinsam mit seinen beiden Kollegen aus der Schalke-Dreierkette störte er den Spielaufbau der Gäste teilweise schon in deren eigener Hälfte. Gewann allerdings nur die Hälfte seiner Zweikämpfe. In der Nachspielzeit scheiterte er per Kopf an Dähne. Note: 3

Schalke 04: Einzelkritik gegen Holstein Kiel mit Note 2 für Victor Palsson

Victor Palsson: Im Pech, als Simon Teroddde sein abgefälschtes Zuspiel aus kurzer Distanz nur an die Latte verlängern konnte (5.). Besser lief es, als er für den Schalke-Stürmer zum 1:1-Ausgleich auflegte (73.). Stark außerdem, wie er gegen Pichler mit starkem Zweikampfverhalten einen brandgefährlichen Konter unterband (55.). Generell wieder mit starkem Zweikampfverhalten. Note: 2

Reinhold Ranftl: Noch erhielt der Österreicher den Vorzug vor Neuzugang Andres Vindheim. Tat gegen Holstein Kiel allerdings nicht viel dafür, dass das in Zukunft auch so bleibt. Defensiv über weite Strecken kaum gefordert, offensiv mit nur wenigen Impulsen. Note: 4,5

Schalke 04: Einzelkritik gegen Holstein Kiel mit Note 2 für Rodrigo Zalazar

Thomas Ouwejan: Der Top-Vorlagengeber des FC Schalke 04 war gegen Holstein Kiel nicht so zwingend wie gewohnt. Nur etwas mehr als die Hälfte seiner Zuspiele kam zum Mitspieler. Note: 4

Rodrigo Zalazar: Vor allem in der ersten Halbzeit lieferte der quirlige Mittelfeldspieler eine tolle Leistung ab. Seine Dynamik im Spiel nach vorne, seine technisch anspruchsvolle Ballbehandlung und seine Dribblings sind ein Gewinn für den S04. Gab vier Torschüsse selbst ab und bereitete zwei weitere vor. Note: 2

Rodrigo Zalazar vom FC Schalke 04 bekommt in der Einzelkritik für sein Spiel gegen Holstein Kiel die Note 2.

Schalke 04: Einzelkritik gegen Holstein Kiel mit Note 3 für Simon Terodde

Blendi Idrizi: Er erhielt zunächst den Vorzug vor Dominick Drexler. Startete engagiert in die Partie und ließ eine gute Gelegenheit liegen, als er den Querpass suchte, anstatt selbst zu schießen (12.). Ließ dann aber nach und war fortan nicht mehr an einem weiteren Torschuss beteiligt. Nach etwas mehr als einer Stunde musste er für Drexler Platz machen. Note: 4

Simon Terodde: Der Knipser vom Dienst kam während des gesamten Spiels nur zweimal zum Torabschluss: Einmal traf er aus kurzer Distanz mit noch kürzerer Reaktionszeit nur die Latte (5.). Beim zweiten Versuch war das Ding drin: Mit seinem Volleyschuss rettete er dem FC Schalke 04 wenigstens noch einen Punkt, war sonst allerdings sehr unauffällig. Note: 3

Schalke-Einzelkritik gegen Holstein Kiel: Einwechselspieler setzen kaum Impulse

Darko Churlinov: Überraschenderweise bekam er gegen Holstein Kiel den Vorzug vor Marius Bülter. Konnte seine Chance allerdings nicht nutzen. Bis zu seiner Auswechselung in der 63. Minute hatte er nur 21 Ballkontakte. Note: 4,5

Dominick Drexler: Ersetzte in der 63. Minute Blendi Idrizi, konnte bei seinen lediglich 13 Ballkontakten aber keine Eigenwerbung betreiben. Note: 4,5

Marius Bülter: Er kam nach 63 Minuten für Darko Churlinov, war aber ähnlich abgemeldet wie dieser. Blieb ohne Torschuss und Torschussvorlage. Note: 4,5

Schalke-Einzelkritik gegen Holstein Kiel: Marius Lode feiert S04-Debüt

Marius Lode: Der norwegische Neuzugang ersetzte nach 70 Minuten Salif Sané in der Schalke-Innenverteidigung. Wegen der kurzen Spielzeit bleibt er in der Einzelkritik: Ohne Note

Florian Flick: Kam nach 85 Minuten für Victor Palsson. Ohne Note

Danny Latza: Feierte nach überstandener Muskelverletzung sein Comeback, als er nach 85 Minuten Rodrigo Zalazar ablöste. Ohne Note

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO