Pleite am 14. Bundesliga-Spieltag

Neues Jahr, alte Probleme: Schalke 04 kassiert deutliche Pleite gegen Hertha BSC

Mark Uth Schalke 04 Hertha BSC
+
Co-Trainer Rainer Widmayer tröstet Mark Uth (r.). Schalke 04 ging gegen Hertha BSC in Halbzeit zwei unter.

Schalke 04 verlor am 14. Spieltag der Bundesliga bei Hertha BSC. Unter dem neuen Trainer Christian Gross gab es für den S04 eine herbe Pleite.

Aufstellung Hertha BSC: Schwolow - Pekarik (82. Zeefuik), Stark, Alderete, Plattenhardt (86. Netz) - Tousart, Darida, Guendouzi, Lukebakio (86. Mittelstädt), Matheus Cunha (82. Ngankam) - Cordoba (78. Piatek)
Aufstellung Schalke 04: Fährmann - Stambouli, Kabak, Nastasic, Oczipka - Mascarell (59. Becker) - Serdar, Schöpf, Uth, Harit (59. Skrzybski, 68. Bozdogan)- Hoppe (81. Kutucu)

Anstoß: Samstag (2. Januar), 18.30 Uhr
Endstand: 3:0 (1:0)
Tore: 1:0 Guendouzi (36.), 2:0 Cordoba (53.), 3:0 Piatek (80.)
Platzverweise: -
Bes. Vorkommnis: -
Schiedsrichter: Sven Jablonski (30), Bremen

22.58 Uhr: Zahlreiche Spieler enttäuschten in Halbzeit zwei maßlos. Nur zwei Spieler erhalten in der Einzelkritik zum Spiel des FC Schalke 04 gegen Hertha BSC die Note 3. Neunmal gab es hingegen Note 5.

Hertha BSC schlägt Schalke 04: S04 bricht in Abschnitt zwei auseinander

20.22 Uhr: Neues Jahr, neuer Trainer und alte Probleme. Der FC Schalke 04 verliert gegen Hertha BSC mit 0:3. In der ersten Halbzeit hatte die Mannschaft von Christian Gross noch ordentlich mitgespielt. Mit Anpfiff der zweiten 45 Minuten war jeglicher Kampfgeist wie weggeblasen. 

Es spielte fast nur noch Hertha BSC. Folgerichtig kamen die Berliner zu einem in der Höhe verdienten Erfolg. Schalke kann nach einer desolaten zweiten Hälfte zum 30. Mal in Folge nicht gewinnen und ist noch eine Pleite von Tasmania Berlins Negativrekord entfernt.

90. Minute: Matija Nastasic klärt eine Hereingabe auf der Linie. Vladimir Darida haut den Nachschuss über den Kasten.

88. Minute: Piatek jubelt wieder. Er ist frei durch zum Tor und schiebt zum 4:0 ein. Eigentlich. Denn Schiri Jablonski gibt den Treffer nicht, weil eine Abseitsposition vorgelegen haben soll. Das war haarscharf.

85. Minute: Wieder Mark Uth. Diesmal aus der Ferne mit einem Volleyschuss, der deutlich über das Tor segelt.

83. Minute: Mark Uth setzt einen Flachschuss von der Strafraumgrenze einen Meter neben das Tor.

Hertha BSC - Schalke 04: Piatek erhöht auf 3:0

81. Minute: Noch ein Treffer für Hertha BSC. Can Bozdogan kann nicht vehindern, dass Vladimir Darida die hoch stehende Schalke-Abwehr mit einem Lupfer ausschaltet. Der eingewechselte Piatek hat keine Mühe mehr, Ralf Fährmann den Ball durch die Beine zu schieben.

80. Minute: TOR FÜR HERTHA BSC

78. Minute: Endlich mal wieder eine Aktion des FC Schalke 04. Nach Zusammenspiel mit Benjamin Stambouli hat Timo Becker auf der rechten Seite Platz, sucht im Zentrum Mark Uth. In letzter Sekunde unterbindet Alderete das Zuspiel.

76. Minute: Nach Ecken steht es 9:3 für Hertha BSC. Eben hat Ralf Fährmann die neunte aus der Luft gefischt.

73. Minute: Der S04 hofft hier nur noch, dass es keine Klatsche gibt. An ein Comeback in diesem Spiel scheint auf dem Platz niemand mehr zu glauben.

70. Minute: Grober Fehler von Matija Nastasic, dem der Ball unter dem Fuß durchrutscht. Er hat Glück, dass Lukebakio Probleme mit der Ballannahme hat und deshalb nicht frei durchgeht. Zuvor war bereits Alderete mit einem Flachschuss an Ralf Fährmann gescheitert.

Hertha BSC - Schalke 04 im Live-Ticker: Steven Skrzybski muss nach neun Minuten verletzt raus

68. Minute: Neun Minuten war er auf dem Platz, jetzt muss er wieder runter. Steven Skrzybski hat sich eine Verletzung am Knie zugezogen und wird durch Can Bozdogan ersetzt.

66. Minute: Das hätte jetzt auch noch gefehlt: Cunha spielt flach in den Sechzehner, am kurzen Pfosten grätscht Nastasic den Ball am kurzen Pfosten nur um Zentimeter am Tor vorbei.

63. Minute: Tousart fasst sich aus großer Distanz ein Herz. Der Ball wird abgefälscht und fliegt ins Toraus. Den folgenden Eckball kann Schalke nur mit Mühe aus dem Strafraum befördern.

61. Minute: Man fragt sich, was in der Halbzeitpause passiert ist. Schalke bekommt hier gar kein Bein mehr auf den Boden und steht mit elf Mann in der eigenen Hälfte.

59. Minute: Christian Gross nimmt Omar Mascarell und Amine Harit vom Feld. Im Spiel sind jetzt Timo Becker und Steven Skrzybski.

Hertha BSC - Schalke 04 im Live-Ticker: Cordoba erhöht auf 2:0

54. Minute: Das hatte sich angedeutet. Cunha startet im Mittelfeld durch, Suat Serdar und Omar Mascarell können ihn nicht stoppen. Er leitet weiter auf Vladimir Darida. Der spielt den Pass in den Rücken der Abwehr, Cordoba schiebt aus fünf Metern flach zum 2:0 ein. Spätestens jetzt sieht es wieder ganz düster für Schalke aus.

53. Minute: TOR FÜR HERTHA BSC

50. Minute: Schalke will kontern, verliert den Ball und ist dann selbst hinten offen. Guendouzi schickt Darida, aber dessen Flanke fliegt über den Kopf von Lukebakio hingweg.

48. Minute: Hertha BSC kommt aktiver aus der Kabine. Cunhas Abschluss fälscht ein Schalker zur Ecke ab, die nichts einbringt.

46. Minute: Weiter gehts in Berlin. Beide Mannschaften sind personell unverändert wieder auf den Rasen zurückgekehrt.

Hertha BSC - Schalke 04 im Live-Ticker: Berlin bestraft tapferen S04 kurz vor der Pause

19.17 Uhr: Der FC Schalke 04 liegt zur Pause mit 0:1 gegen Hertha BSC zurück. Die Partie startete intensiv, allerdings ohne die ganz großen Gelegenheiten. Das änderte sich mit zunehmder Spieldauer. Sowohl Lukebakio (24.) als auch Mark Uth (28.) scheiterten freistehend am gegnerischen Torwart.

Zum Ende der ersten Hälfte erspielte sich Hertha BSC schließlich Vorteile. Deshalb ist die 1:0-Führung durch Guendouzi (36.) nicht unverdient, obwohl beim S04 zumindest die kämpferische Einstellung passt.

44. Minute: Guendouzi setzt schon wieder zum Schlenzer an. Diesmal ist der aber zu schwach und Ralf Fährmann fängt ihn sicher ab.

41. Minute: Alessandro Schöpf kommt gegen Cunha zu spät. Der krümmt sich am Boden, kann aber trotzdem keine Gelbe Karte für den Schalke-Spieler herausholen. Als er das bemerkt, geht es auch schnell wieder.

Hertha BSC - Schalke 04 im Live-Ticker: Mark Uth trifft nicht, Guendouzi bringt Berlin in Führung

38. Minute: Jetzt ist es passiert! Ozan Kabak verliert das Kopfballduell, von Matija Nastasic prallt der Ball zu Guendouzi ab. Der schlenzt den Ball platziert neben den Pfosten. 1:0 für Hertha BSC.

37. Minute: TOR FÜR HERTHA BSC

36. Minute: Matthew Hoppe verlängert einen Abschlag von Ralf Fährmann mit dem Kopf, Alessandro Schöpf schießt aus anspruchsvollem Winkel am Tor vorbei.

34. Minute: Ozan Kabak lässt das Zuspiel in die Mitte zu. Dort trifft Lukebakio den Ball nicht richtig, Bastian Oczipka klärt auf der Linie. Tousart versucht es ebenfalls, seinen Flachschuss aus der Ferne kann Ralf Fährmann aber ganz leicht abwehren.

31. Minute: Die Chancen auf beiden Seiten häufen sich. Jetzt ein Direktschuss von Plattenhardt auf 20 Metern. Der verfehlt den Winkel knapp.

28. Minute: Mega-Chance für Mark Uth: Völlig frei steht er vor Schwolor. Der Hertha-Torhüter bekommt mit einen Sensationsreflex noch die Finger dran und lenkt das Ding am Tor vorbei.

Hertha BSC - Schalke 04 im Live-Ticker: Berlin mit der dicksten Chance des Spiels

24. Minute: Das war die größte Chance des Spiels! Lukebakio taucht frei vor Ralf Fährmann auf, aber der Schalke-Torwart macht sich groß und bleibt Sieger.

22. Minute: Bastian Oczipka spielt am Matthew Hoppe den Ball leicht in den Rücken, deshalb setzt der am Elfmeterpunkt zur Mischung aus Seit- und Fallrückzieher an. Er trifft den Ball nicht richtig, in einer hohen Bogenlampe senkt er sich aber doch noch aufs Tor, Schwolow entschärft mit einiger Mühe.

17. Minute: Dem FC Schalke 04 bietet sich eine gute Umschaltgelegenheit. Drei Schalker laufen auf drei Berlier zu, können diese Chance aber nicht vernünfitg ausspielen.

15. Minute: Nach einem Schalke-Eckball verpasst Ozan Kabak den Kopfball nur knapp. Berlin bekommt aber den Ball nicht aus dem Strafraum. Am Ende kann Schwolow ihn doch noch irgendwie sichern, Kabak stochert nach und es gibt Freistoß für Hertha BSC.

14. Minute: Jetzt senst Tousart Amine Harit um. Er ist jetzt fällig und sieht die erste Gelbe Karte des Spiels.

Hertha BSC - Schalke 04 im Live-Ticker: Mark Uth setzt erstes Ausrufezeichen

12 Minute: Mark Uth kommt in aussichtsreicher Position zum Abschluss. Sein Schuss kommt flach aufs Tor, doch Schwolow ist rechtzeitig unten und hat ihn sicher.

10. Minute: Kampfbetontes Spiel in der Anfangsphase. Amine Harit grätscht seinen Gegenspieler um und kommt so eben noch ohne Gelbe Karte davon.

8. Minute: Schallke 04 fordert einen Elfmeter, weil Matthew Hoppe im Strafraum zu Fall kommt. Die Pfeife des Schiedsrichters bleibt hier zurecht stumm, das war gar nichts.

6. Minute: Wieder ein langes Zuspiel von Ozan Kabak. Matthew Hoppe wird von Gegenspieler Alderete an der Seitenlinie heftig weggecheckt. Den folgenden Freistoß von der rechten Seite bringt Mark Uth in den Strafraum, findet aber keinen Mitspieler.

5. Minute: Langer Ball von Ozan Kabak in die Spitze. Alessandro Schöpf dribbelt sich Richtung Eckfahne und verliert dann den Ball gegen zwei Verteidiger.

3. Minute: Matija Nastasic geht etwas rustikal in den Luftzweikampf mit Pekarik. Es gibt Freistoß für Hertha BSC, den Plattenhardt aus 25 Metern per Aufsetzer aufs Tor bringt. Ralf Fährmann lenkt zur Ecke. Diese befördert dann Matija Nastasic aus dem Strafraum.

Hertha BSC - Schalke 04 im Live-Ticker: Anpfiff! Der Ball rollt in Berlin

18.30 Uhr: Omar Mascarell und Niklas Stark von Hertha BSC führen die Platzwahl durch. Mark Uth stößt für Schalke an.

18.20 Uhr: Zehn Minuten noch, dann rollt der Ball erstmals im neuen Jahr. Das Spiel im Olympiastadion ist für den FC Schalke 04 absolut richtungsweisend. Mit einem Sieg klettert man über Nacht zumindest auf Rang 17.

18.15 Uhr: Der neue Schalke-Trainer Christian Gross hat sich bei Sky den Fragen des Reporters gestellt. Hier die wichtigsten Aussage;

  • „Ich bin in der Sache hart. Aber ich weiß, was es braucht im Abstiegskampf. Ich muss zusprechen und in erster Linie loben. Wer so eine Serie hinter sich hat, ist am Boden. Jetzt geht es darum, dass wir das Step by Step hinkriegen.“
  • „Wir müssen als Einheit auftreten. Das ist die Grundhaltung der Leute in Gelsenkirchen. Wir müssen mutig sein, wir müssen clever sein. Ich glaube an die Qualität der Spieler, ich appelliere an den Ehrgeiz von jedem Einzelnen.

18.10 Uhr: Schalke-Trainer Christian Gross im Interview bei Sky: „Ich fühle mich soweit gut. Ich freue mich auf das erste Spiel. Grundsätzlich habe ich noch die Energie. Ich fühle mich fit, ich will noch was bewegen. Schalke ist eine riesen Herausforderung.“

18.04 Uhr: Der S04 möchte heute endlich seine Niederlagenserie beenden. Gegen Hertha BSC bietet sich eine gute Gelegenheit: Die Mannschaft ging zuletzt mit 1:4 gegen Freiburg baden. Außerdem verlor Schalke nur drei der jüngsten 23 Duelle mit Berlin.

Hertha BSC - Schalke 04 im Live-Ticker: Mark Uth kehrt gegen Berlin zurück

17.57 Uhr: Beim FC Schalke 04 rücken im Vergleich zum Pokalspiel gegen Ulm Kapitän Omar Mascarell, Ozan Kabak, Matthew Hoppe und Rückkehrer Mark Uth in die Startelf.

17.50 Uhr: Hertha-Trainer Bruno Labbadia verzichtet in seiner Aufstellung auf den verletzten Boyata sowie Torunarigha, Mittelstädt und Piatek.

17.45 Uhr: Mit dieser Aufstellung geht Hertha BSC in die Partie gegen den S04:

Schwolow - Pekarik, Stark, Alderete, Plattenhardt - Tousart, Darida, Guendouzi, Lukebakio, Matheus Cunha - Cordoba

Hertha BSC - Schalke 04 im Live-Ticker: Benito Raman fehlt verletzt, Matthew Hoppe steht in der Aufstellung

17.35 Uhr: Benito Raman (KnöchelproblemeI), Salif Sané (Knieprobleme), Rabbi Matondo (Magen-Darm-Probleme) und Nassim Boujellab (Kiefer-Verletzung) sind heute nicht dabei. Auf der Bank:

Rönnow, Mendyl, Kutucu, Skrzybski, Mercan, Thiaw, Bozdogan

17.30 Uhr: Der FC Schalke 04 hat soeben die Aufstellung für das Spiel gegen Hertha BSC veröffentlicht. Matthew Hoppe startet für den S04. Auf diese elf Profis setzt Christian Gross bei seinem Einstand in der Bundesliga:

Schalke 04 gegen Hertha BSC im Live-Ticker: S04 möchte in Berlin magere Tor-Ausbeute aufbessern

17.10 Uhr: Die Torschützenliste des FC Schalke 04 liest sich in der bisherigen Saison sehr überschaubar. Nur acht Treffer gelangen in den bisherigen 13 Saisonspielen. Das soll unter dem neuen Trainer Christian Gross deutlich besser werden. Der sagt: „Es ist Qualität da. Ich bin überzeugt, dass die Mannschaft zum Siegen zurückkommt.“

  • Benito Raman: 2 Tore
  • Mark Uth: 2 Tore
  • Malick Thiaw: 1 Tor
  • Goncalo Paciencia: 1 Tor
  • Nassim Boujellab: 1 Tor

Hertha BSC - Schalke 04 im Live-Ticker: Tasmania Berlin drückt dem S04 die Daumen

16.50 Uhr: Nicht nur Schalke-Fans wünschen sich heute einen Sieg. Auch die Anhänger von Tasmania Berlin hoffen auf drei königsblaue Punkte, wie Funke-Sport-Redakteur Andreas Ernst auf einem Foto festgehalten hat.

Hintergrund: Der S04 ist seit 29 Spielen ohne Sieg. Nur noch zwei weitere erfolglose Partien fehlen bis zum ewigen Bundesliga-Rekord. Den halten die Tasmanen. Der Hauptstadt-Klub, der sportlich schon seit geraumer Zeit keine Schlagzeilen mehr schreibt, möchte seinen Kult-Bestwert aber gerne behalten.

Hertha BSC - Schalke 04 im Live-Ticker: Spieler verlässt den S04 sofort

Update, Samstag (2. Januar), 16.30 Uhr: Vor dem Spiel gegen Hertha BSC gab der S04 eine Personal-Entscheidung bekannt: Nick Taitague (21) wird den Verein sofort verlassen. Der Vertrag des US-Amerikaners wird aufgelöst, worauf sich beide Seiten einigten.

Unter anderem waren Verletzungen dafür verantwortlich, dass sich der Mittelfeldspieler nie auf Schalke durchsetzen konnte. Seit Anfang 2017 kam er nur 13 Mal für die U23 zum Einsatz, nie für die Profis. Sein Vertrag wäre eigentlich noch bis Sommer gültig gewesen.

Update, Freitag (1. Januar), 17 Uhr: Das neue Jahr ist noch jung, doch der FC Schalke 04 muss schon wieder ran. Heute (2. Januar) geht es gegen Hertha BSC. So könnte Neu-Trainer Christian Gross bei seinem Debüt starten.

Die Torwartfrage beim S04 ist offen. Der zuletzt angeschlagene Frederick Rönnow ist wieder voll im Training. Dennoch dürfte Christian Gross weiterhin auf Ralf Fährmann setzen. An dem Keeper liegt es schließlich nicht, dass der S04 immer noch sieglos in der Bundesliga ist.

Hertha BSC - Schalke 04 im Live-Ticker: So könnte S04-Trainer Christian Gross bei seinem Debüt starten

Verteidiger Kilian Ludewig ist verletzt und kommt dementsprechend nicht in die Startelf. Die Abwehr von Christian Gross könnte also wie folgt aussehen: Auf den Außen dürften Malick Thiaw und Bastian Oczipka spielen. S04-Leistungsträger Ozan Kabak und Matija Nastasic übernehmen voraussichtlich die Innenverteidigung.

S04-Neuzugang Sead Kolasinac ist erst ab dem 4. Januar spielberechtigt, weswegen er die königsblaue Abwehr gegen Hertha BSC noch nicht unterstützen kannt. Vor der Verteidigung dürfte Benjamin Stambouli im defensiven Mittelfeld spielen.

Hertha BSC - Schalke 04 im Live-Ticker: Das ist die mögliche S04-Aufstellung beim Gross-Debüt

Christian Gross deutete bei der Pressekonferenz bereits an, dass eine seiner ersten Baustellen der Angriff sein wird: „Wir müssen mehr nach vorne tun“, sagte der S04-Trainer. Gegen Hertha BSC dürfte er also auf eine starke Offensive setzen. Dementsprechend könnten Rabbi Matondo, Suat Serdar, der als gesetzt gilt, wenn er fit ist, Amine Harit und Benito Raman versuchen die Berliner im Mittelfeld auf Trapp zu halten.

Erleichterung gibt es in der Sturmspitzen. Nachdem Mark Uth nach seiner Kopfverletzung beim Spiel gegen Augsburg mit einer Gehirnerschütterung außer Gefecht gesetzt war, ist er wieder fit und spielfähig. Ihm dürfte der S04-Trainer Christian Gross gegen Hertha BSC das Vertrauen schenken.

Hertha BSC - Schalke 04 im Live-Ticker: Christian Gross bekommt Unterstützung im Trainer-Team

Update, Freitag (1. Januar), 15 Uhr: Vor dem Spiel gegen Hertha BSC bekommt der neue Schalke-Trainer Christian Gross Verstärkung im Team. Ex-Profi Rainer Widmayer (53) rückt ins Trainer-Team, wie der FC Schalke mitteilt. Sein Vertrag soll bis zum Ende der laufenden Saison gehen.

Damit trifft Rainer Widmayer auf seinen alten Verein. Er war früher bei den Berlinern ebenfalls Co-Trainer. „Rainer Widmayer wird das Trainer-Team mit seiner Erfahrung und seiner fachlichen Qualifikation perfekt ergänzen“, sagt der S04-Sportvorstand Jochen Schneider.

Und weiter: „Er war selbst Profi, arbeitet nun seit über zehn Jahren sehr erfolgreich als Co-Trainer in der Bundesliga und hat dabei sportlich schwierige Situationen gemeistert. Genau diese Kombination wird uns weiterbringen“, sagt Jochen Schneider, Vorstand Sport und Kommunikation.

Hertha BSC - Schalke 04 im Live-Ticker: S04 muss bitteren Ausfall von Kilian Ludewig hinnehmen

Update, Mittwoch (30. Dezember), 13.45 Uhr: Schalkes neuer Trainer Christian Gross hat sich soeben auf der Pressekonferenz zum Spiel gegen Hertha BSC und weiteren Themen geäußert. Rechtsverteidiger Kilian Ludewig musste wegen eines gebrochenen Mittelfußknochens operiert werden und fällt lange aus. Hier die wichtigsten Aussagen über...

Hertha BSC - Schalke 04 im Live-Ticker: Kilian Ludewig verletzt, Christian Gross verkündet Hiobsbotschaft

  • ... die Verletzung von Kilian Ludewig: Ich weiß nur, dass er sich im Umfeld des Spiels gegen Ulm verletzt hat. Mir wurde gesagt dass er erfolgreich operiert wurde. Ein Mittelfußknochenbruch dauert sicherlich zweieinhalb Monate. Ich habe das selbst schon erlebt.
  • ... die Sprachen auf dem Platz: So viel rede ich gar nicht während des Trainings. Ich beobachte viel mehr. Wenn ich punktuell wechsle, dann auf englisch oder französisch.
  • ... die Einstellung im Abstiegskampf: Die Situation kennen wir alle. Es geht darum, dass wir gemeinsam versuchen, hier rauszukommen. Jeder Einzelne muss fähig sein, 100 Prozent abzurufen. Ich verlange nicht 120 Prozent, das ist nicht möglich. Sondernn dass jeder das Beste gibt.
  • ... die Nummer 1 im Tor des FC Schalke 04: Ich habe mich noch nicht festgelegt. Aber was ich ihnen sagen kann: Es sind alle fit und es wollen alle spielen. Ich verlasse mich auf meine persönlichen Eindrücke, ich tausche mich aus mit dem Trainerstab. Alle drei Torhüter machen einen positiven Eindruck. Alle sind bereit, zu Null zu spielen und das ist sehr, sehr wichtig.

Hertha BSC - Schalke 04 im Live-Ticker: Christian Gross hofft auf Mark Uth

  • ... eine positive Herangehensweise: Die Spieler müssen spüren, dass ich das Beste aus ihnen herausholen möchte für den Verein. Die ständige Wiederholung meines Willens gehört zu dem Geschäft, alles zu tun, dass es dem Verein gut geht. Ich will die Spieler ständig positiv erleben. Für mich ist die Richtung klar: Es geht nur positiv vorwärts. Die kurze Pause hat den Spielern gut getan. Wir haben gut trainiert und abwechselungsreich trainiert und werden das auch in Zukunft tun. Wir werden den Fokus auf uns legen. Dass die Spieler wissen, was wir wollen. Es ist Qualität da. Ich bin überzeugt, dass die Mannschaft zum Siegen zurückkommt. Der Glaube ist entscheidend und ich habe noch viel zu tun.
  • ... den Glauben an den Klassenerhalt: Wir sind grundsätzlich positive Menschen. Wir haben immer Wochenende für Wochenende Möglichkeiten, einiges zu korrigieren. Und für uns gibt es viel zu korrigieren. Der Glaube an den Klassenerhalt steht zu allerletzt.
  • ... Vergangenheit und Zukunft beim S04: Macht das Spaß, immer nur über das Negative zu sprechen? Nein, wollen wir nicht. Wir wollen für positive Schlagzeilen sorgen. Die Situation ist sehr ernst, aber es nutzt nichts, sich an Negativem hochzuziehen. Ich bin felsenfest überzeugt, dass wird das schaffen. Es bringt nichts über die Vergangenheit zu sprechen. Die Zukunft liegt vor uns. Wir wollen mit Taten die Kritiker überzeugen und Journalisten die Möglichkeit geben, positiv über Schalke zu schreiben.
  • .... Mark Uth und dessen Einsatzfähigkeit gegen Hertha BSC: Er arbeitet hochmotiviert im Training. Er wird sicher dabei sein. Ob er von Beginn an dabei sein wird, lasse ich offen. Die Problematik im Kopfball kann man nicht sofort abstellen. Es dröhnt im Kopf. Er ist ein toller Mensch und ein großartiger Fußballer und Schalke braucht ihn.

Hertha BSC - Schalke 04 im Live-Ticker: Christian Gross möchte derzeit nicht über Transfers sprechen

  • ... Geisterspiele: Ich hab das in Basel 2006 schon erlebt, dass wir nach schweren Ausschreitungen leere Heimspiele bestreiten mussten. Es geht darum, dass wir hochkonzentriert beginnen und fokussiert sind. Ich kenne die Situation.
  • ... mögliche Transfers beim FC Schalke 04: Das sage ich ihnen nicht heute. Vielleicht nächste Woche, wenn Redebedarf da ist. Heute sicher nicht, wir sind fokussiert auf das Auswärtsspiel in Berlin. Alles andere würde nichts bringen.
  • ... die taktische Ausrichtung: Ich bin ein Freund von einer Viererabwehrkette. Die Offensive lasse ich gerne offen, bei Bedarf kann ich auf eine Dreier-Abwehr umschwenken.
  • ... die Tatsache, dass er seine Spieler siezt: Aus Respekt vor den Spielern. Ich verlange viel von ihnen und hoffe, dass die Reaktion der Spieler so ist, dass wir alle zufrieden sind.
  • ... die Frage, ob die Spieler ihn jetzt schon mögen: Das ist relativ früh, die Frage. Es war eine Phase des Kennenlernens. Die erste Phase ist abgeschlossen, jetzt ist die Spielvorbereitung. Die Spieler mögen mich sicher mehr, wenn wir das Spiel in Berlin gewinnen. Es braucht seine Zeit, bis man sich aneinander gewöhnt. Den Respekt spüre ich aber.

Hertha BSC - Schalke 04 im Live-Ticker: Bruna Labbadia erwartet S04-Wundertüte

Auch Hertha-Trainer Bruno Labbadia hat sich zum Spiel geäußert. Durch die neue Trainer-Verpflichtung beim FC Schalke 04 sieht er eine erschwerte Situation für sein Team, fordert daher, den Fokus auf die eigene Leistung zu legen.

Christian Gross ist ein sehr erfahrener Trainer, der sicherlich weiß, wo er ansetzen wird. Das macht es ein bisschen schwieriger jetzt, weil bestimmt Veränderungen getätigt werden. Deshalb wollen wir auf uns schauen: Wie gehen wir es an, wie können wir sie knacken? Darauf wollen wir uns fokussieren.

Hertha-Trainer Bruno Labbadia

Hertha BSC - Schalke 04 im Live-Ticker: Der Vorbericht zum ersten Spiel des S04 unter Christian Gross

+++ Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker am 14. Bundesliga-Spieltag zwischen Hertha BSC und dem FC Schalke 04. Anstoß im Berliner Olympiastadion ist am Samstag (2. Januar) um 18.30 Uhr. +++

Gelsenkirchen/Berlin – Neues Jahr, neues Glück: So dürfte das Motto des FC Schalke 04 dieser Tage lauten. Nach 29 Bundesliga-Spielen ohne Sieg geht der S04 mit einem neuen Trainer in das Jahr 2021: Christian Gross (66). Der Schweizer feiert sein Debüt am Samstag gegen Hertha BSC.

Hertha BSC - Schalke 04 im Live-Ticker: Der Horror-Rekord von Tasmania Berlin rückt näher für den S04

Der Horror-Rekord von Tasmania Berlin, das in der Saison 1965/66 in 31 Spielen in Folge ohne Sieg blieb, rückt immer näher. Doch Christian Gross, der nun offiziell Trainer beim FC Schalke 04 ist, möchte das möglichst schon zum Einstand ändern.

Der FC Schalke 04 läuft im ersten Spiel im Jahr 2021 bei Hertha BSC auf.

Bei seiner Vorstellung am Sonntag (27. Dezember) gab sich Christian Gross allerdings noch nicht allzu optimistisch mit Blick auf das Spiel gegen Hertha BSC: „Wir müssen geschlossen auftreten, noch enger zusammenrücken, auf dem Platz mutig und clever sein. Und wir müssen uns bewusst machen, dass es kein Sprint wird, sondern ein Marathon – vielleicht bis zum allerletzten Spieltag.“

Hertha BSC - Schalke 04 im Live-Ticker: Mark Uth kehrt ins Training des S04 zurück

Im Gegensatz zu seinem Vorgänger, Interims-Trainer Huub Stevens (67), der vor zu guter Stimmung nach dem Sieg im DFB-Pokal warnte, kann Christian Gross gegen Hertha BSC womöglich wieder auf zwei zentrale Figuren in der S04-Aufstellung setzen.

Mark Uth (29) kehrte am Montag (28. Dezember) erstmals auf den Trainingsplatz des S04 zurück. Beim Spiel gegen den FC Augsburg fiel der Offensivmann nach einem Luftzweikampf unglücklich auf den Boden und erlitt eine Gehirnerschütterung. Er wurde minutenlang behandelt und direkt ins Krankenhaus gebracht.

Für Christian Gross könnte die Rückkehr von Mark Uth ein wichtiger Baustein sein. Denn der Offensivspieler zeigte zuletzt nahezu als einziger Akteur beständig gute Leistungen. Ein Zweiter, der ebenfalls bis zu seiner Verletzung gut in Form war, war Torwart Frederik Rönnow (28). Aufgrund einer Muskelverletzung fehlte der Keeper fünf Spiele lang. Er ist ebenfalls ins Training zurückgekehrt.

Hertha BSC - Schalke 04 im Live-Ticker: Große Sorgen beim S04 um Salif Sané

Sehr wahrscheinlich verzichten muss Christian Gross jedoch auf den Abwehrchef der Königsblauen. Schalke 04 macht sich große Sorgen um Salif Sané (30). Im DFB-Pokal-Spiel des S04 gegen Ulm fehlte der Senegalese aufgrund einer Knieverletzung. Huub Stevens sagte anschließend auf Nachfrage von RUHR24: „Wenn wir ihn eingesetzt hätten, wäre er vielleicht länger ausgefallen.“

Womöglich kehrt jedoch Ozan Kabak (20) zurück, der gegen Ulm ebenfalls fehlte. Timo Becker (23) sprang in der Innenverteidigung ein. Christian Gross hat noch bis Samstag Zeit, um sich ein erstes Bild der Mannschaft im Training zu machen. Letztlich sagte der Trainer auf der Pressekonferenz am Sonntag (27. Dezember) aber auch: „Die Ansprache an die Spieler ist in erster Linie entscheidend.“

Video: Trainer Christian Gross spricht über den Marathon des S04 vor dem Spiel gegen Hertha BSC

Wiederum definitiv fehlen wird Goncalo Paciencia (26), der zu Weihnachten mit einer neuen Frisur überraschte. Der Portugiese kuriert weiterhin seine Knieverletzung in Portugal aus.

Das Team solle mit viel Mut, Zuversicht, Entschlossenheit, Geschlossenheit und Cleverness das Spiel angehen. Dann könne der S04 auch etwas bei Hertha BSC mitnehmen, das seinen Ansprüchen von einer Qualifikation für das internationale Geschäft als Tabellenvierzehnter weit entfernt ist. Die Berliner warten seit drei Bundesliga-Begegnungen auf einen Sieg.

Hertha BSC - Schalke 04 im Live-Ticker: Der 14. Bundesliga-Spieltag in der Übersicht

  • TSG Hoffenheim - SC Freiburg
  • Eintracht Frankfurt - Bayer 04 Leverkusen
  • 1. FC Köln - FC Augsburg
  • Werder Bremen - Union Berlin
  • Arminia Bielefeld - Borussia Mönchengladbach (Samstag, 15.30 Uhr)
  • Hertha BSC - FC Schalke 04 (Samstag, 18.30 Uhr)
  • VfB Stuttgart - RB Leipzig (Samstag, 20.30 Uhr)
  • Borussia Dortmund - VfL Wolfsburg (Sonntag, 15.30 Uhr)
  • Bayern München - FSV Mainz 05 (Sonntag, 18.30 Uhr)