Ersatz für Marcin Kaminski

Schalke 04: Abwehr-Talent vor Startelf-Premiere – Grammozis mit Fingerzeig

Der FC Schalke 04 musste in der Vorbereitung drei Corona-Fälle hinnehmen. Marcin Kaminski fällt gegen Kiel aus. Ein Talent steht vor seinem Startelf-Debüt.

Gelsenkirchen – Die Vorbereitung des FC Schalke 04 auf den Zweitliga-Start am 16. Januar gegen Holstein Kiel steht bislang unter keinem guten Stern. Zuletzt wurde Innenverteidiger Marcin Kaminski beim S04 positiv auf das Coronavirus getestet. Zuvor fielen bereits Abwehrspieler Ko Itakura und Stürmer Simon Terodde wegen einer Corona-Infizierung aus, beide sind aber mittlerweile zurück im Training.

NameHenning Matriciani
Geboren14. März 2000 (Alter 21 Jahre), Lippstadt
PositionAbwehrspieler
Aktueller VereinFC Schalke 04

Schalke 04: Talent winkt Startelf-Debüt – Grammozis mit Fingerzeig im Test

Beide Spieler könnten somit gegen Holstein Kiel direkt wieder auflaufen. Zumindest bei Ko Itakura gilt es als sicher, dass Trainer Dimitrios Grammozis auf den Japaner setzen dürfte. Die Alternativen sind im Kader des S04 rar gesäht. Schalke-Defensivspieler Dries Wouters steht offenbar vor einem Wechsel nach Belgien.

So kommt es, dass einem Talent sogar das Startelf-Debüt in der Abwehr winkt. Der Coach zeigte bereits beim 1:1-Remis im S04-Testspiel gegen Fortuna Sittard, in welche Richtung es zum Zweitliga-Auftakt gehen könnte.

Schalke 04: Talent Henning Matriciani spielt 90 Minuten lang im Testspiel

Gegen die Niederländer starteten Malick Thiaw, Salif Sané und Henning Matriciani in der Dreier-Abwehrkette. Während Ersterer gesetzt ist, dürfte der erst kürzlich von langwierigen Knieproblemenen genese Senegalese noch keine Startelf-Option sein. Trainer Dimitrios Grammozis sagte am Rande des Testspiels in einer Medienrunde, wie Revier Sport berichtet: „Eine Halbzeit war okay. Mehr ist dann aber auch momentan nicht möglich. Das muss man einfach auch so sagen.“

Ko Itakura dürfte für Salif Sané in die Startelf gegen Kiel rotieren. Malick Thiaw gilt ebenfalls als gesetzt, er spielte immerhin 63 Minuten lang. Dritter im Bunde beim Zweitliga-Spiel könnte schließlich ein Debütant sein. Denn Henning Matriciani war der einzige S04-Spieler im Testspiel, der die kompletten 90 Minuten absolvierte.

Beim FC Schalke 04 winkt Henning Matriciani (oben, r.) das Startelf-Debüt.

Schalke 04: Henning Matriciani könnte Marcin Kaminski gegen Holstein Kiel ersetzen

Womöglich steht der 21-Jährige auch gegen Holstein Kiel in der Startelf. „Es hat mich gefreut, mal wieder über 90 Minuten spielen zu können. Ich will einfach nur spielen, versuche immer Gas zu geben und alles rauszuhauen“, wird Henning Matriciani nach dem Testspiel auf der Klubhomepage zitiert. Bislang kam er lediglich zu vier Kurzeinsätzen in dieser Saison bei den Profis. Dazu kommen fünf Spiele über 90 Minuten bei der U23 in der Regionalliga.

Gegen Holstein Kiel könnte Henning Matriciani die linke Position in der Dreier-Abwehrkette einnehmen, die ansonsten Marcin Kaminski innehat. Wo er letztlich spielt, ist dem gebürtigen Lippstädter aber egal: „Am liebsten spiele ich auf der Innenverteidigerposition, ich kann aber auch rechts oder links spielen.“

Schalke 04: Andreas Vindheim als zweiter Debütant neben Henning Matriciani möglich

Neben Henning Matriciani könnte es noch einen zweiten Debütanten geben. So winkt S04-Neuzugang Andreas Vindheim sein erstes Spiel im königsblauen Trikot. Der rechte Außenverteidiger kam auf Leihbasis plus Kaufoption von Sparta Prag. Auf der linken Seite gilt Thomas Ouwejan sowieso als gesetzt.

Während Henning Matriciani gegen Kiel wohl mit Ko Itakura als Abwehrchef an seiner Seite auflaufen wird, hat der 21-Jährige laut Klubhomepage noch verraten, wer für ihn ein Vorbild im Team ist: „Von Salif kann ich mir seine Gelassenheit und seine Cleverness im Spielaufbau abgucken. Er ist ein super Typ, sowohl in der Kabine als auch auf dem Platz. Es macht Spaß, mit ihm zu spielen.“

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Mehr zum Thema