Huub Stevens verrät Details

S04-Profi Hamza Mendyl in der Startelf: Kettenreaktion löste Einsatz gegen Arminia aus

Die Beobachter trauten ihren Augen nicht: Hamza Mendyl stand in der S04-Startelf gegen Arminia Bielefeld. Huub Stevens klärte nach der Partie auf.

Gelsenkirchen – Huub Stevens (67) hatte im Frühling 2019 beim FC Schalke 04 Hamza Mendyl (23) für mehrere Wochen suspendiert. Nicht nur deswegen überraschte es, dass der „Knurrer von Kerkrade“ den Linksfuß nun vor der S04-Pleite gegen Arminia Bielefeld in die Startelf beorderte.

NameHamza Mendyl
Geboren21. Oktober 1997 (Alter 23 Jahre), Casblanca, Marokko
Gewicht73 Kg
Größe1,79 Meter
Beitrittsdaten2016 OSC Lille, 2018 FC Schalke 04, 2019 FCO Dijon

FC Schalke 04: Hamza Mendyl überzeugt beim S04-Heimspiel gegen Arminia Bielefeld wieder nicht

Seit der Suspendierung sind zwar 20 Monate vergangen. Doch Hamza Mendyl war trotz keiner weiteren Verfehlungen nicht gerade bekannt dafür, dem S04 einen sportlichen Mehrwert zu bringen.

Das sollte sich auch am Samstag (19. Dezember) zeigen. Als linker Flügelspieler aufgeboten, gab es für seinen 70-minütigem Einsatz bei der Pleite des FC Schalke 04 gegen Arminia Bielefeld die Note 5 in der Einzelkritik. Seine Spielweise bleibt, freundlich ausgedrückt, unorthodox.

FC Schalke 04: Hamza Mendyl ein S04-Alleingang von Christian Heidel – für 7 Millionen Euro

Dass die Königsblauen Hamza Mendyl in der vergangenen Saison an den französischen Erstligisten FCO Dijon verliehen hatten, kam nicht von ungefähr. Die 7 Millionen Euro, die der ehemalige S04-Sportvorstand Christian Heidel (57) einst für den heute marokkanischen Nationalspieler an den OSC Lille überwies, sollten sich als völlige Fehlinvestition herausstellen.

Nach RUHR24-Informationen zog der 57-Jährige im Sommer 2018 wegen Zeitdruck einen Alleingang bei dem Transfer zum FC Schalke 04 durch. Als Huub Stevens, Aufsichtsratsmitglied und Mitglied des Sport-Eilausschusses sein Veto einlegte, war es schon zu spät. Das Geschäft war schon eingetütet.

Ein gewohntes Bild: Hamza Mendyl sitzt dick eingepackt auf der Ersatzbank des FC Schalke 04.

FC Schalke 04: Hamza Mendyl mit nur 24 Minuten Einsatzzeit in der Bundesliga vor dem 13. Spieltag

Weil trotz regelmäßiger Einsätze beim FCO Dijon in der vergangenen Spielzeit keiner Hamza Mendyl fest verpflichten wollte, schlug der Linksverteidiger wieder in Gelsenkirchen auf. Sein Arbeitsnachweis nach zwölf Bundesligaspielen bis zum Heimspiel gegen Arminia Bielefeld: Sieben Minuten gegen Bayer Leverkusen (0:3) und 17 Minuten gegen den SC Freiburg (0:2).

Darüber hinaus stand der 23-Jährige beim 4:1-Sieg des FC Schalke 04 im DFB-Pokal gegen den Viertligisten FC Schweinfurt 63 Minuten lang auf dem Platz. Für nachhaltigen Eindruck konnte er auch hier nicht sorgen.

FC Schalke 04: Trainer Huub Stevens erklärt S04-Startelf mit Hamza Mendyl

Wie kam es also dazu, dass Huub Stevens, der für sechs Tage und zwei Spiele die Verantwortung beim FC Schalke 04 trägt, Hamza Mendyl plötzlich in die Startelf gegen den Aufsteiger aus Ostwestfalen setzte? Der Interimstrainer erklärte auf der anschließenden Pressekonferenz, dass hinter der Entscheidung mehrere Gedanken steckten.

„Hamza ist schnell und wir wollten jemanden haben, der auch Basti [Oczipka, Anm. d. Red.] hinten unterstützen kann. Wir hatten zunächst auch an Amine [Harit, Anm. d. Red.] gedacht, aber der hat noch keine Kraft für 90 Minuten“, so der 67-Jährige. Und das löste wiederum ein anderes Problem aus.

FC Schalke 04: Nassim Boujellab angeschlagen und Amine Harit noch nicht fit für 90 Minuten

„Nassim [Boujellab, Anm. d. Red.] hat eine Entzündung im Mund, weswegen wir wussten, dass er nicht durchspielen kann. Also wollten wir nach 60 Minuten wechseln und Amine an seiner Stelle bringen. Das bedeutete aber wiederum, dass wir noch einen schnellen Stürmer brauchten und das war dann Benito“, so Huub Stevens.

Da Benito Raman zuvor beim FC Schalke 04 aber oft links gespielt hatte, klaffte dort nun eine neue Lücke. „Wir wollten dann links jemanden haben, der verteidigen und auch offensiv spielen kann“, so der Interimstrainer des S04.

Ein bekanntes, aber trotzdem überraschendes Bild: Huub Stevens kehrte noch einmal als Trainer des FC Schalke 04 zurück.

FC Schalke 04: Hamza Mendyl mit dem 20. S04-Spiel in eineinhalb Jahren

So kam Hamza Mendyl nach eineinhalb Jahren im Dress des FC Schalke 04 zu seinem 20. Pflichtspiel-Einsatz. Tore oder eine Vorlage gelangen dem Marokkaner in der Zeit nicht.

Eine neue Chance ergibt sich womöglich schon am Dienstag (22. Dezember). Dann empfangen die „Knappen“ im DFB-Pokal wieder einen Viertligisten. Der Wettbewerb, in dem der S04 doppelt so viele Siege wie in der Bundesliga dieses Jahr feiern konnte.

Rubriklistenbild: © Guido Kirchner/dpa

Mehr zum Thema