Miserable Rückrunden-Bilanz beim S04

Beim Verpassen der Europa League: So geht es mit den Schalke-Profis weiter

Ozan Kabak (M) jubelt nach seinem Tor zum 0:1 gegen den VfL Wolfsburg.
+
Welche Folgen hätte ein Verpassen der Europa League für den S04?

Der FC Schalke 04 droht, die Qualifikation für die Europa League zu verpassen. Welche Folgen hätte dies für den S04? Alexander Jobst klärt auf.

  • Der FC Schalke 04 hat einen miserablen Start in die Rückrunde erwischt. 
  • Zurzeit droht dem S04 sogar ein Verpassen der Europa League.
  • Mit welchen Folgen müssten die "Knappen" dann rechnen?

Gelsenkirchen - Der S04 erwischte einen besorgniserregenden Start in die Rückrunde. Lediglich sechs magere Punkte konnten die "Knappen" aus den ersten sieben Spielen nach der Winterpause ergattern. 

S04: Der FC Schalke 04 erwischte einen desaströsen Start in die Rückrunde

In der inoffiziellen Rückrunden-Tabelle findet sich der FC Schalke 04 damit auf Platz 15 wieder. Zum gleichen Zeitpunkt in der Hinrunde hatte die Elf von Cheftrainer David Wagner (48) acht Punkte mehr auf dem Konto (in diesen Bereichen konnte Schalke in der Hinrunde besonders überzeugen)

Während die "Königsblauen" nach 17 Spieltagen mit 30 Punkten noch von der Qualifikation zur Champions League träumen durften, droht mittlerweile sogar das Verpassen der Europa League. Insbesondere finanziell wäre dies ein herber Rückschlag für den S04. 

FC Schalke 04: Das droht dem S04 beim Verpassen der Europa League

Mit welchen Folgen müsste der FC Schalke 04 (zum Live-Ticker der Bundesliga-Partie gegen die TSG Hoffenheim) also rechnen, sollte das Worst-Case-Szenario eintreten? Hierzu hat sich Marketing- und Kommunikations-Vorstand Alexander Jobst (46) gegenüber der Sport Bild geäußert (in der Printausgabe vom Mittwoch, 4. März). 

"Der Anspruch von Schalke 04 in seiner Ausrichtung und Größe wird auch in Zukunft das europäische Geschäft bleiben. Das ist das klare Ziel", wird der 46-Jährige von der Sportzeitschrift zitiert.

S04: Alexander Jobst gibt Einblick in Investitionskraft des FC Schalke 04

"Durch eine weiterhin stabile Ertragskraft in 2020 [...] wäre ein weiteres Jahr ohne Europa zu verkraften" führt Alexander Jobst fort. So weit, so gut. 

Allerdings bliebe ohne das Erreichen eines europäischen Wettbewerbs nur "wenig Spielraum für finanzielle Investitionen", stellt der 46-Jährige gegenüber Sport Bild klar. Bei einer Qualifikation für die Europa League könnte der FC Schalke 04 mit 20 Millionen Euro Mehreinnahmen rechnen, wie die Sportzeitschrift berichtet. 

FC Schalke: Droht dem S04 ein Ausverkauf ohne europäischen Fußball?

Zudem stellt sich allerdings die Frage, welche Folgen das mögliche Verpassen der europäischen Wettbewerbe in sportlicher Hinsicht hätte. Müsste Schalke (die Partie gegen die TSG Hoffenheim wird live im TV und im Live-Stream übertragen) im Fall der Fälle sogar mit dem Verlust von Leistungsträgern rechnen? 

In dieser Hinsicht kann Sport-Vorstand Jochen Schneider (49) die Fans der "Knappen" beruhigen: "Wir sind so aufgestellt, dass wir unsere Eckpfeiler halten und unseren Kader verstärken können", beschwichtigt der 49-Jährige gegenüber Sport Bild

Video: Bayern mit Arbeitssieg auf Schalke - Alexander Nübel degradiert

Bei der Mission Europa League wird der FC Schalke 04 derzeit allerdings vor allem von zwei Faktoren ausgebremst. Zum einen konnten die "Königsblauen" in der Bundesliga-Rückrunde gerade mal drei Treffer erzielen. Eine erschreckende Bilanz, die derzeit lediglich von Werder Bremen mit zwei Toren in 2020 unterboten wird. 

Zum anderen wird der S04 in der laufenden Saison vom Verletzungspech verfolgt. Besonders groß ist die Schalker Personalnot in der Innenverteidigung. 

Hier muss der FC Schalke 04 bereits seit einigen Monaten ohne die Langzeitverletzten Salif Sané (29) und Benjamin Stambouli (29) auskommen. Zu allem Überfluss teilte der Verein am Mittwoch (4. März) mit, dass Ozan Kabak (19) voraussichtlich neun bis zwölf Wochen pausieren muss.