S04 siegt im Nachholspiel

Highlights zum dramatischen Kantersieg im Video: Schalke 04 schießt FC Schweinfurt im DFB-Pokal ab

Steven Skrzybski FC Schalke 04 FC Schweinfurt
+
Steven Skrzybski und der FC Schalke 04 konnten sich im DFB-Pokal gegen den FC Schweinfurt durchsetzen.

Der FC Schalke 04 steht in der 2. Runde vom DFB-Pokal. Am Ende gewann der S04 deutlich gegen den FC Schweinfurt. Lange sah es nach einer Blamage aus.

Aufstellung FC Schweinfurt: Zwick - Grötzinger, Billick, Rinderknecht (78. Pfarr) - M. Bauer, Laverty, Böhnlein (61. Ramser), Fery, Martin Thomann - Jabiri, Marinkovic (61. Suljic)
Aufstellung FC Schalke 04: Fährmann - Ludewig, Thiaw (46. Sané), Nastasic, Mendyl (63. Oczipka) - Stambouli (74. Mascarell) - Skrzybksi, Schöpf, Bentaleb, Raman (87. Harit) - Ibisevic (63. Paciencia)

Anstoß: Dienstag (3. November), 16.30 Uhr
Endstand: 1:4 (1:2)
Tore: 1:0 Martin Thomann (37.), 1:1 Vedad Ibisevic (39.), 1:2 Alessandro Schöpf (44.), 1:3 Alessandro Schöpf (81.), 1:4 Benito Raman (86.)
Platzverweise: -
Bes. Vorkommnis: Ralf Fährmann hält Foulelfmeter (70.)
Schiedsrichter: Sven Jablonski (30)

Update, Mittwoch (4. November), 09.12 Uhr: 70 Minuten lang war kein Klassenunterschied zwischen dem FC Schalke 04 und dem Viertligisten FC Schweinfurt zu erkennen. Am Ende gewann der Bundesligist aber dann doch deutlich mit 4:1.

FC Schalke 04 gewinnt im DFB-Pokal 4:1 gegen den FC Schweinfurt: Die Highlights im Video

Update, Dienstag (3. November), 20.20 Uhr: Überragend war die Vorstellung der Königsblauen nicht. Daher gibt es bei der Einzelkritik zum FC Schalke 04 gegen den FC Schweinfurt nur zweimal die Note 2.

18.19 Uhr: Schicht am Schacht. Der FC Schalke 04 steht in der 2. Runde des DFB-Pokals. Das ist die beste Nachricht an diesem späten Nachmittag nach dem 4:1-Sieg gegen den FC Schweinfurt.

Der Viertligist hielt sehr lange sehr gut gegen einen schwachen S04 mit. Knackpunkt war dann der vergebene Foulelfmeter in der 70. Minute, den Ralf Fährmann parieren konnte.

Danach hatte der FC Schalke 04 gegen den FC Schweinfurt ein paar Chancen gegen einen dann auch etwas müden Außenseiter. Alessandro Schöpf schnürte einen Doppelpack, ehe Benito Raman den Schlusspunkt setzte. In dieser Verfassung werden die Königsblauen am Samstag in Mainz aber keine Chance haben.

90. Minute: Es läuft die letzte Spielminute.

Schalke 04 - FC Schweinfurt im Live-Ticker: Benito Raman erlöst den S04 endgültig

87. Minute: Der FC Schalke 04 kontert, dann sieht es rechts so aus, als ob Alessandro Schöpf das Spiel verschleppt. Doch dann legt er klug zurück auf Benito Raman, der links die Flanke gekonnt mitnimmt und dann mit links unten rechts zum 4:1 vollstreckt.

86. Minute: TOR FÜR DEN FC SCHALKE 04!

84. Minute: Den Eckball kann der FC Schweinfurt klären, dabei räumt Salif Sané Teamkollegen Goncalo Paciencia mit ab. Der muss sich kurz schütteln, kann nach kurzer Unterbrechung aber weiterspielen.

83. Minute: Nabil Bentaleb zieht mal zentral aus 20 Metern ab, der Ball flattert ganz schön, der Torwart klärt zum Eckball.

Schalke 04 - FC Schweinfurt im Live-Ticker: Alessandro Schöpf schnürt Doppelpack für S04

82. Minute: Eine Flanke von Bastian Oczipka klärt der FC Schweinfurt genau vor die Füße von Alessandro Schöpf, der aus 17 Metern ansatzlos links vor dem Strafraum schießt und platziert unten links zum 3:1 trifft. Schönes Tor, das zweite vom österreichischen Nationalspieler.

81. Minute: TOR FÜR DEN FC SCHALKE 04!

79. Minute: Wieder starke Aktion von Benito Raman auf engstem Raum im Strafraum. Im letzten Moment kann er noch abschließen, aber zu ungenau und in die Arme von Zwick.

78. Minute: Der FC Schweinfurt wechselt erneut. Pfarr spielt nun für Rinderknecht.

76. Minute: Unnötig von Goncalo Paciencia, der den Torwart etwas angeht, als der das Spiel schnell machen will. Der fällt danach und legt sich mit dem S04-Stürmer an. Der Schiedsrichter geht dazwischen und muss die Hitzköpfe beruhigen.

Schalke 04 - FC Schweinfurt im Live-Ticker: Benito Raman verpasst drittes S04-Tor

76. Minute: Benito Raman nimmt einen langen Ball technisch super mit, behält aber dann vor dem Torwart nicht die Nerven und scheitert. Das hätte das 3:1 sein müssen.

74. Minute: Benjamin Stambouli mit einem rüden Foulspiel auf Höhe der Mittellinie - Gelbe Karte. Die letzte Aktion, für ihn spielt nun Omar Mascarell.

72. Minute: Steven Skrzybski wird unsanft von hinten gestoppt, Gelbe Karte für Rinderknecht und Freistoß FC Schalke 04 aus 19 Metern halbrechter Position. Doch der Ball fliegt deutlich über das Tor.

71. Minute: Salif Sané war übrigens derjenige, der sich da im Strafraum sehr ungeschickt angestellt hatte und mit dem Arm zu stark gearbeitet hatte - und dann die Gelbe Karte sah. Offenbar war er nicht derjenige, der zuvor bei der Rudelbildung schon eine Verwarnung gesehen hatte, denn er sah jetzt nicht die Gelb-Rote Karte.

Schalke 04 - FC Schweinfurt im Live-Ticker: Ralf Fährmann hält Elfmeter

70. Minute: Ralf Fährmann pariert! Suljic schießt nach rechts, doch der Torwart des FC Schalke 04 hat den Braten gerochen. Matija Nastasic klärt dann, ehe der Nachschuss drin sein kann.

69. Minute: Elfmeter für den FC Schweinfurt!

67. Minute: Bislang lässt der FC Schweinfurt hier übrigens nicht nach. Der FC Schalke 04 zeigt hingegen offensiv weiter Schwächen. Hätte Benito Raman eben den Ball sauber verarbeitet, hätte der S04 eine super Konter-Gelegenheit gehabt.

Schalke 04 - FC Schweinfurt im Live-Ticker: Paciencia und Oczipka jetzt beim S04 im Spiel

63. Minute: Auch der FC Schalke 04 wechselt jetzt doppelt. Bastian Oczipka ersetzt Hamza Mendyl und Goncalo Paciencia spielt für Vedad Ibisevic.

61. Minute: Der FC Schweinfurt wechselt doppelt. Böhnlein geht für Ramser und Suljic spielt nun für Marinkovic.

58. Minute: Fast das 3:1 für den FC Schalke 04! Ein guter Spielzug, der über Vedad Ibisevic bei Alessandro Schöpf landet. Der dreht sich einmal um die eigene Achse und schließt ab, doch der Torwart wehrt ab zum Eckball, aus dem nichts wird. Dass der FC Schweinfurt dann sogar eine Konterchance hat, liegt an einem schlampigen Abwehrversuch von Hamza Mendyl, der 30 Sekunden später sich auch noch locker ausdribbeln lässt.

56. Minute: Rudelbildung! Böhnlein geht nur auf Salif Sané und stoppt ihn mit einer Grätsche auf Höhe des Knies. Salif Sané steht danach sofort auf und legt sich mit dem Gegenspieler an. Beide sehen die Gelbe Karte. Böhnlein dürfte eigentlich nach mehreren Foulspielen gar nicht mehr auf dem Platz stehen.

55. Minute: Immer wieder ungenau spielt auch Nabil Bentaleb, der im zentralen Mittelfeld noch dazu selten aufzufinden ist.

Schalke 04 - FC Schweinfurt im Live-Ticker: Hamza Mendyl beim S04 bislang schwach

52. Minute: Hamza Mendyl kehrt auf den Platz zurück. Der Ersatz für den heute geschonten Bastian Oczipka kann unabhängig von dieser Situation nicht überzeugen. Der junge Linksverteidiger zeigt immer wieder technische Probleme oder fehlendes Spielverständnis.

51. Minute: Hamza Mendyl muss behandelt werden, nachdem er nach einem Kopfball unglücklich hart auf den Boden knallt.

49. Minute: Kilian Ludewig marschiert einfach mal und zieht dann halbrechts aus 25 Metern einfach mal ab. Doch der Ball geht deutlich links am Tor des FC Schweinfurt vorbei.

47. Minute: Spannend zu beobachten sein dürfte, ob der FC Schweinfurt das hohe Tempo aus der ersten Halbzeit halten kann oder gleich abbauen wird.

Schalke 04 - FC Schweinfurt im Live-Ticker: Salif Sané ersetzt beim S04 schwachen Malick Thiaw

17.34 Uhr: Die zweite Halbzeit ist angepfiffen.

17.32 Uhr: Der FC Schalke 04 wird Salif Sané für Malick Thiaw einwechseln. Ein logischer Wechsel, denn Thiaw hatte große Probleme in der ersten Halbzeit.

Schalke 04 - FC Schweinfurt im Live-Ticker: Schwacher S04 führt unverdient zur Halbzeit 2:1

17.18 Uhr: Halbzeit in Gelsenkirchen und der FC Schalke 04 führt mit 2:1 gegen den FC Schweinfurt. Die Führung ist aber völlig unverdient, der S04 spielt schwach bislang.

Der Regionalligist ging nach 37 Minuten verdient in Führung, weil der heute völlig indisponierte Malick Thiaw unter anderem seinen Gegenspieler nicht aufhalten konnte. Zuvor hatte der FC Schweinfurt schon mehrere Chancen und stellt den FC Schalke 04 vor große Probleme.

Der S04 hat zwar fast 70 Prozent Ballbesitz, weiß damit unter viel Druck fast nichts mit anzufangen - bis Vedad Ibisevic kam. Erst mit einem Tor und dann mit einer guten Initiierung für die Führung. Doch spielt der FC Schweinfurt so weiter, wird der FC Schalke 04 weiter große Probleme bekommen.

Schalke 04 - FC Schweinfurt im Live-Ticker: Alessandro Schöpf bringt schwachen S04 in Führung

45. Minute: Vedad Ibisevic verarbeitet erst einen schwierigen Ball sehr stark und schickt Steven Skrzybski steil in den Strafraum. Der zieht aus spitzem Winkel ab und knallt den Ball an die Unterkante der Latte. Dann muss sich Alessandro Schöpf umständlich um die eigene Achse unter Bedrängung dreht, was er aber clever macht, und schiebt dann zwischen zwei Mann durch zum 2:1!

44. Minute: TOR FÜR DEN FC SCHALKE 04!

44. Minute: Marinkovic trifft nur Malick Thiaw und sieht die Gelbe Karte.

42. Minute: Der FC Schweinfurt hat zwar nur knapp 30 Prozent Ballbesitz, doch zeigt sich vom Ausgleich überhaupt nicht geschockt. Der FC Schalke 04 hingegen spielt heute (mal wieder) ganz schwach. Gleich ist Halbzeit.

Schalke 04 - FC Schweinfurt im Live-Ticker: Vedad Ibisevic gleicht für S04 aus

40. Minute: Eigentlich ist der Ball zweimal weg. Doch Steven Skrzybski schaltet schnell und bedient klug Vedad Ibisevic im Strafraum, der aus elf Metern trocken links zum 1:1 abzieht. Der S04 atmet auf.

39. Minute: TOR FÜR DEN FC SCHALKE 04!

Schalke 04 - FC Schweinfurt im Live-Ticker: S04 muss Rückstand hinnehmen

38. Minute: Erst verliert Matija Nastasic im Mittelfeld nach einem langen Ball den Zweikampf, dann steht Malick Thiaw beim nächsten langen Ball nicht nah genug bei Martin Thomann. Der zieht in den Strafraum, schlägt einen Haken und schießt wohl überlegt linke Eck zum 1:0. Der krasse Außenseiter führt - und das verdient!

37. Minute: TOR FÜR DEN FC SCHWEINFURT!

35. Minute: Bitter für alle Fans des FC Schalke 04: Bislang ist kein Klassenunterschied gegen den FC Schweinfurt zu erkennen. Der Klub aus Bayern spielt in der 4. Liga!

33. Minute: Exemplarisch: Erst verliert Malick Thiaw wieder leichtfertig einen Zweikampf, doch der S04 bekommt trotzdem den Ball. Danach läuft Hamza Mendyl einfach mit dem Ball ins Aus.

31. Minute: Benito Raman legt mit der Hacke quer im Strafraum auf Vedad Ibisevic, der dreht sich auf engster Stelle und zieht ab - der Ball wird abgefälscht, Eckball. Doch den kann der FC Schweinfurt abwehren.

29. Minute: Benito Raman ist außer sich und stürmt nach einem Zweikampf auf seinen Gegenspieler zu und schubst ihn unter anderem heftig. Der bleibt stehen, doch die beiden geigen sich heftig die Meinung. Der Schiedsrichter spricht deutlich mit beiden, zückt aber keine Karte.

Schalke 04 - FC Schweinfurt im Live-Ticker: S04 mit erster Chance nach 26 Minuten

26. Minute: Da ist die Chance zum 1:0! Hamza Mendyl tankt sich links fast bis auf die Grundlinie durch und passt in die Mitte. Doch Steven Skrzybski verpasst den Ball komplett und Vedad Ibisevic ist dann zu überrascht und kommt nur noch mit der Fußspitze an den Ball, der dann weiter Richtung Seitenlinie trudelt.

25. Minute: Das war billig gegen Billick. Steven Skrzybski will den Ball am Gegenspieler beim Konter vorbei legen, aber schafft es nicht einmal mit einem Sprint ab ihm vorbei. Der Verteidiger kocht ihn locker ab.

21. Minute: Unfassbar, was der FC Schalke 04 hier spielt. Erst verliert Malick Thiaw nach einem langen Abschlag das Kopfballduell und weil Kilian Ludewig den Zweikampf dann auch verliert, muss Ralf Fährmann sich in den Ball schmeißen. 30 Sekunden später kommt wieder der Viertligist an den Ball und zieht ab - genau in die Arme von Ralf Fährmann.

17. Minute: Fast die erste Chance für den FC Schalke 04. Ein Pass von Vedad Ibisevic auf Alessandro Schöpf kommt zwar nicht an, doch der FC Schweinfurt macht es dann im Strafraum selbst noch mal spannend. Alessandro Schöpf kommt dann einen Schritt zu spät gegen den Torwart.

Schalke 04 - FC Schweinfurt im Live-Ticker: S04-Gegner zieht sich langsam etwas zurück

16. Minute: Es scheint, als wenn der Viertligist sich nun etwas mehr zurückzieht und nicht ganz so früh angreift. Darüber dürfte der S04 ziemlich erleichtert sein.

14. Minute: Der FC Schalke 04 bekommt nun 20 Meter vor dem Tor auf der linken Seite einen Freistoß zugesprochen. Das erste Mal königsblaue Entlastung. Der Freistoß von Nabil Bentaleb ist aber zu flach getreten, der FC Schweinfurt kann klären.

11. Minute: Der nächste Abschluss vom FC Schweinfurt. Zwar weit über das Tor, aber der FC Schalke 04 kommt bislang überhaupt nicht ins Spiel.

9. Minute: Benito Raman mit einem einfachen Ballverlust 30 Meter vor dem Tor. Jabiri rennt ein paar Meter und fackelt nicht lange. Doch mit seinem Schuss hat Ralf Fährmann keine Probleme.

Schalke 04 - FC Schweinfurt im Live-Ticker: Malick Thiaw beim S04 bislang sehr nervös

8. Minute: Malick Thiaw köpft ungehindert direkt zum Gegner Richtung Mittellinie. Da entsteht keine Gefahr, aber der junge Innenverteidiger des FC Schalke 04, der noch am Wochenende nicht nur wegen seines Tores sehr gelobt wurde, hat sichtlich Probleme bislang.

6. Minute: Kilian Ludewig kann einen Pass nicht unterbinden, Malick Thiaw steht zu weit von Lavety weg, der sofort aus 15 Metern halblinker Position abzieht - klar über das Tor. Aber der FC Schalke 04 ist hier direkt unter Druck.

5. Minute: Jetzt ist sich die Innenverteidigung wieder nicht einig und Malick Thiaw sieht wieder nicht gut aus. Im Nachsetzen verliert er den Ball, der Stürmer legt quer, aber da steht keiner.

4. Minute: Da ist die Chance zur Führung! Ralf Fährmann läuft aus dem Tor bei der Flanke, die aber über ihn segelt. Am zweiten Pfosten lauert Böhnlein, der aber ans Außennetz köpft.

3. Minute: Malick Thiaw spielt ungenau und schlecht einen Rückpass zu Ralf Fährmann, der Ball geht ins Aus. Erster Eckball für den FC Schweinfurt.

1. Minute: Klar erkennbar in den ersten Sekunden: Der FC Schweinfurt schießt den Ball hier nicht blind nach vorne, sondern ist um eine spielerische Linie bemüht.

Schalke 04 - FC Schweinfurt im Live-Ticker: Anpfiff in Gelsenkirchen

16.32 Uhr: Der Ball in Gelsenkirchen rollt.

16.30 Uhr: Der FC Schalke 04 spielt heute übrigens komplett in Weiß, während der FC Schweinfurt 05 in Grün spielt - zumindest die Hosen sind schwarz, sodass der Regionalligist aus Bayern gut zu erkennen ist. Übrigens: Einen Video-Schiedsrichter gibt es heute nicht, den gibt es erst ab dem Achtelfinale.

16.29 Uhr: Die Teams sind schon fast komplett da, gleich kann es losgehen.

16.17 Uhr: Gäste-Trainer Tobias Strobl war eben am Sky-Mikrofon und sprach über ...

  • ... den aktuellen Corona-Fall beim S04, der alles noch verrückter machte: Das stimmt. Wir waren gestern beim Essen, als die Nachricht kam und wir fuhren kurz nach oben. Aber zum Glück stehen wir heute hier und können heute spielen.
  • ... Spagat zwischen Ehrfurcht und Mut: Das ist klar, das erleben wir nicht so oft. Es kribbelt mehr als sonst, aber die Jungs können das einordnen. Wir fokussieren uns voll auf das Spiel und wollen die kleine Chance nutzen, die wir haben.
  • ... den Plan: Jedem ist bewusst, dass man nicht vor Selbstvertrauen strotzt, wenn man einige Spiele nicht gewinnt. Aber jedem ist ebenso bewusst, dass es ein Erstligist gegen ein Viertligist ist. Aber Saarbrücken hat es in der vergangenen Saison bewiesen, dass man sich durchsetzen kann und das wollen wir nun auch beweisen.
  • ... ein spiel in den vergangenen sieben Monaten: Wir hatten eine normale Vorbereitung und ein Ligaspiel und ab morgen ist wieder alles abgesperrt in Bayern. Deswegen ist alles dieses Jahr schon skurril. Wir haben gar keinen Rhythmus, Schalke einen schlechten, von daher hebt sich das etwas auf.

Unmittelbar danach war Manuel Baum vom FC Schalke 04 ebenfalls am Sky-Mikrofon und sprach über ...

  • ... die Schwere der Aufgabe: Ja, jedes Spiel im DFB-Pokal ist ein hartes Stück Arbeit, daher müssen wir das Spiel so angehen wie jedes in der Liga. Schweinfurt ist ein ambitionierter Klub, der in die 3. Liga will, das müssen wir ernst nehmen.
  • ... den aktuellen Corona-Fall: Es gibt ganz klare Prozesse, wie es dann abläuft. Das gibt Sicherheit, wie es durchdacht ist, daher hat es uns wenig tangiert.
  • ... die Frage nach dem Favoriten: Wir sind natürlich Favorit, daher müssen wir uns keine Gedanken darüber machen.
  • ... die starke Rotation in der Aufstellung: Heute geht es darum, dass wir einen guten Kader in der Breite haben. Die Jungs, die heute spielen, sollen voll auftrumpfen und von denen auf der Bank erwarte ich volle Unterstützung. Es ist ein Unterschied zwischen Training und Wettkampf, daher wollen wir die Jungs heute auch mal sehen.
  • ... die hängenden Köpfe nach Gegentoren: Das haben wir gar nicht thematisiert. Nach den Gegentoren zuletzt haben wir uns schon verbessert, davor die Wochen sind die Köpfer schon schneller zusammengesackt, das war zuletzt nicht mehr so sehr der Fall.

16.11 Uhr: Absolviert Ralf Fährmann mal wieder ein Spiel, ohne ein Gegentor zu kassieren? Kann Hamza Mendyl mit seiner Leistung Bastian Oczipka Feuer unter dem Dach machen? Kann Benjamin Stambouli das zentrale Mittelfeld besser zusammen halten, als noch in der Vorbereitung, in der er regelmäßig spielte?

16.05 Uhr: Gutes Omen aus Sicht des FC Schalke 04? Die „Knappen“ haben bekanntlich seit 22 Partien in der Bundesliga nicht mehr gewonnen. Der letzte Sieg datiert vom 17. Januar. Nicht aber so im DFB-Pokal.

Da gab es am 4. Februar einen 3:2-Sieg gegen Hertha BSC. Nach Verlängerung. Dabei hatte die „Alte Dame“ nach 45 Minuten bereits mit 2:0 geführt.

Schalke 04 - FC Schweinfurt im Live-Ticker: S04-Gegner spielt wohl im 3-5-2-System

15.58 Uhr: Die Gäste, die offiziell heute die Heimmannschaft sind, haben ihre Aufstellung natürlich auch schon bekannt gegeben. Vermutlich wird der FC Schweinfurt in einem 3-5-2-System auflaufen. Lassen wir uns überraschen, ob es stimmen wird.

15.48 Uhr: Satte acht (!) Änderungen hat Trainer Manuel Baum für das Spiel im DFB-Pokal gegenüber dem Ligaspiel gegen den VfB Stuttgart vorgenommen. Spannend dürfte vor allem zu beobachten sein, wie sich Ralf Fährmann, Benjamin Stambouli und Hamza Mendyl schlagen.

15.43 Uhr: Was auffällt: Der FC Schalke 04 rotiert heftig bei seiner Startelf, aber für Ahmed Kutucu, Levent Mercan und Nassim Boujellab ist kein Platz im Kader. Möglich ist natürlich, dass einer der Drei ist, der positiv auf das Coronavirus getestet wurde.

Schalke 04 - FC Schweinfurt im Live-Ticker: S04 ändert Aufstellung auf acht Positionen

15.30 Uhr: Da ist auch schon die Aufstellung des FC Schalke 04, der kräftig rotiert:

Fährmann - Ludewig, Thiaw, Nastasic, Mendyl - Stambouli - Skrzybksi, Schöpf, Bentaleb, Raman - Ibisevic

Auf der S04-Bank sitzen: Rönnow, Sané, Oczipka, Mascarell, Bozdogan, Harit, Uth und Paciencia.

15.11 Uhr: In etwas mehr als einer Stunde geht es bereits los. Zur ungewöhnlichen Anstoßzeit um 16.30 Uhr empfängt dann der FC Schalke 04 den FC Schweinfurt 05 aus der Regionalliga Bayern.

Wird der S04 seiner Favoritenrolle in der 1. Runde des DFB-Pokals gerecht? Mit Spannung wird gleich schon die Aufstellung der Königsblauen erwartet. Wie sehr wirft Trainer Manuel Baum die Rotationsmaschine an?

Schalke 04 - FC Schweinfurt im Live-Ticker: DFB-Pokal-Spiel kann trotz Corona-Fall stattfinden

Update, Dienstag (3. November), 14.06 Uhr: Die Entscheidung ist gefallen: Wie der FC Schalke 04 soeben bekannt gab, wird das Spiel gegen den FC Schweinfurt heute stattfinden. Trotz des Corona-Falles in der Lizenzspielermannschaft habe das Gesundheistamt in Gelsenkirchen seine Einwilligung für die Austragung gegeben.

Nach Informationen der WAZ konnte Schalke der Stadt Listen vorlegen, die bewiesen, „dass der Betroffene weit genug vom übrigen Kader entfernt war, sodass eine Infektion der anderen Kadermitglieder ausgeschlossen werden kann“. Um welchen Spieler es sich handelt, möchte der S04 aus Rücksicht auf dessen Privatsphäre nicht nennen.

Update, Dienstag (3. November), 8.20 Uhr: Der FC Schalke 04 muss seinen dritten Covid-19-Fall der Saison hinnehmen. Ein Kadermitglied der Lizenzspielermannschaft hat sich vor dem Pokalspiel gegen den FC Schweinfurt mit dem Coronavirus infiziert.

FC Schalke 04 gegen Schweinfurt im Live-Ticker: Neuer Corona-Fall beim S04

Der betroffene Spieler befindet sich in Quarantäne und ist beschwerde- sowie symptomfrei. Alle übrigen Befunde waren negativ, teilte der FC Schalke 04 am Montag (2. November) mit.

Bei der Testreihe am vergangenen Donnerstag (29. Oktober) war das Ergebnis des Spielers noch negativ ausgefallen. Ob und welche Auswirkungen die Coronavirus-Infektion auf das heutige Pokalspiel zwischen dem FC Schalke 04 und dem FC Schweinfurt hat, ist derweil noch offen.

FC Schalke 04 gegen Schweinfurt im Live-Ticker: S04 stimmt sich mit Gesundheitsamt ab

Mannschaftsarzt und Hygienebeauftragter Dr. Patrick Ingelfinger werde „mit dem Gesundheitsamt Gelsenkirchen und weiteren zuständigen Behörden weitere mögliche Maßnahmen besprechen und gegebenenfalls einleiten. Der FC Schalke 04 wird selbstverständlich alle Anordnungen der Behörden umgehend und vollständig umsetzen“, berichtet der S04 auf seiner vereinseigenen Homepage.

Update, Montag (2. November), 20.58 Uhr: Vier Tage nach dem Remis gegen den VfB Stuttgart steht für den FC Schalke 04 bereits das nächste Spiel an. Gut möglich, dass Trainer Manuel Baum deshalb Änderungen in der Aufstellung vornimmt. So könnte der S04 spielen:

FC Schalke 04 gegen FC Schweinfurt im Live-Ticker: Mögliche Aufstellung des S04 mit fünf Neuen

Frederik Rönnow ist derzeit einer der wenigen Lichtblicke beim S04. Im DFB-Pokal könnte allerdings Ralf Fährmann zum Einsatz kommen. Vor ihm spielt der FC Schalke 04 möglicherweise wieder mit einer Viererkette in der Abwehr, anstatt mit Dreierkette wie gegen Stuttgart.

Gegen Schweinfurt bietet sich die Möglichkeit, Hamza Mendyl Einsatzzeit zu verschaffen. Denn der üblicherweise auf der linken Seite gesetzte Bastian Oczipka konnte zuletzt nicht überzeugen.

FC Schalke 04 - Schweinfurt im Live-Ticker: Chance für Rabbi Matondo und Benito Raman

Auch Youngster Malick Thiaw, zuletzt noch Torschütze gegen den VfB Stuttgart und positive Überraschung in den vergangenen Spielen, könnte eine Pause bekommen. Im defensiven Mittelfeld ist Kapitän Omar Mascarell normalerweise gesetzt, Experimente sind unwahrscheinlich.

Anders in der Offensive, wo Rabbi Matondo und Benito Raman bereits mit den Hufen scharren. Zuletzt reichte es nur für die Bank, gegen Schweinfurt ist ein Platz in der Startaufstellung des FC Schalke 04 gut denkbar. Mit ihrer Schnelligkeit und Frische können sie dem Regionalligisten wehtun.

Schalke 04 - Schweinfurt: Ibisevic könnte wieder für Paciencia in die Aufstellung rücken

Im Sturm erhielt gegen den VfB Stuttgart Goncalo Paciencia den Vorzug. Daher ist es gut denkbar, dass im Pokal wieder Vedad Ibisevic eine Chance von Beginn an erhält.

Update, Montag (2. November), 14.48 Uhr: Soeben hat die Pressekonferenz des FC Schalke 04 vor dem Heimspiel im DFB-Pokal gegen den 1. FC Schweinfurt 05 stattgefunden. Trainer Manuel Baum (41) sprach über ...

  • ... seine Vorfreude: Ich freue mich immer auf den DFB-Pokal. Er ist eine Turnier-Form und man geht mit dem Vorsatz in ein Turnier, es gewinnen zu wollen. Jetzt gilt es erst einmal Schweinfurt zu besiegen. Ich kenne Trainer und Mannschaft ganz gut und ich weiß, dass es ein ambitionierter Klub ist, der schnell in die 3. Liga aufsteigen will.
  • ... das Personal: Zwei Spieler fehlen. Suat Serdar und Ozan Kabak. Der Rest steht voll zur Verfügung.
  • ... das Risiko eines Scheiterns: Das spielt in meinen Gedanken überhaupt keine Rolle. Es geht einzig darum, sich gut vorzubereiten. Ganz gleich, ob es ein Bundesligist oder wer auch immer ist.
  • ... Rotation in der Aufstellung: Leider muss ich mit meiner Antwort enttäuschen. Ich werde heute nicht verraten, wer dann morgen spielt. Wir schauen mal, wie genau wir dann ins Spiel gehen.

Schalke 04 - FC Schweinfurt im Live-Ticker: Manuel Baum wusste vom Risiko bei Mark Uth

  • ... Ahmed Kutucu: Grundsätzlich gilt, dass man Spieler, die zuletzt weniger gespielt haben, eine Chance geben kann. Ob wir das tatsächlich machen, werde ich schauen. Ich möchte da noch mal eine Nacht drüber schlafen und mit den Spielern auch Gespräche führen. Es ist die Frage, ob man mehr noch eine eingespielte Mannschaft haben möchte oder doch Spielern eine Chance geben möchte, die zuletzt wenig gespielt haben.
  • ... ein eingespieltes Team und Selbstvertrauen: Da spielen viele Überlegungen eine Rolle. Ich wiederhole mich da wahrscheinlich auch wieder. Ansonsten brauchen wir auch Frische für das Spiel in Mainz. Wir haben auf jeden Fall einen breiten Kader mit vielen Spielern, die den Anspruch haben, in der Bundesliga zu spielen.
  • ... Mark Uth: Der Prozess an seinem Beispiel ist ein wichtiger und guter. Wir haben den Rat aller Abteilungen eingeholt, aber am wichtigsten ist, wie sich der Spieler fühlt. Er ist sehr erfahren und hatte nicht zum ersten Mal eine muskuläre Verletzung. Wichtig ist, vorher offen darüber zu kommunizieren und dann abzuwägen. Wenn er sich verletzt hätte, ärgern wir uns alle, aber so freuen wir uns, dass er 85 Minuten spielen konnte.

Schalke 04 - FC Schweinfurt im Live-Ticker: S04 laut Manuel Baum klarer Favorit

  • ... die Favoritenrolle: Natürlich ist man als Bundesligist gegen einen Viertligisten Favorit. Trotzdem ist es wichtig, den Gegner genauso ernst zu nehmen, wie einen Bundesligagegner.
  • ... die Bedeutung des Spiels für die Bundesliga: Jeder Sieg ist wichtig und es kommen positive Gefühle auf. Wie nach dem Testspiel-Sieg gegen den SC Paderborn. Da ist es egal, ob es ein Testspiel, DFB-Pokal- oder Bundesliga-Spiel ist. Daher ist unser klares Ziel, gegen Schweinfurt zu gewinnen.
  • ... die Rückmeldung zu den in der U23 eingesetzten Profis: Ich habe keine gebraucht, weil ich es mir selbst angeschaut habe (lächelt). Ich habe mit den Spielern auch darüber gesprochen, daher brauchte ich keine Rückmeldung.
  • ... das Mainz-Spiel am Samstag: Jedes Erfolgserlebnis ist wichtig, daher wäre es wichtig, gegen Schweinfurt zu gewinnen. Das würde helfen. Aber das kommt tatsächlich erst, wenn es so weit ist.
  • ... den Zustand des Rasens: Aus sportlicher Sicht kann ich sagen, dass wir uns nicht damit beschäftigt haben. Das ist meiner Meinung nach eher eine Ausrede, wenn man über den Platz im Nachgang spricht.

Schalke 04 - FC Schweinfurt im Live-Ticker: Manuel Baum mit Kritik an Goncalo Paciencia

  • ... die harte Kritik von Ex-Schiedsrichter Thorsten Kinnhöfer an Gocanlo Paciencia: Er hat sich ja nicht über die Spielweise geäußert, sondern über die Situationen, die er bewertet hat. Wir haben auch mit Goncalo darüber gesprochen, weil uns das auch nicht gefallen hat und er einige Male zu früh heruntergegangen ist. Das war Thema in der Nachbetrachtung. Er kann das besser. Und das weiß er jetzt auch. Sonst bekommt er schnell einen Ruf, den er nicht so schnell loswird.
  • ... Eindrücke aus dem U23-Spiel: Es war ein sehr interessantes Spiel zweier Regionalliga-Mannschaften. Man hat schon gemerkt, dass unsere U23 fast schon gegen eine Profi-Mannschaft gespielt hat. Unsere Jungs haben es richtig gut gemacht, vor allem gegen die Qualität, die der Gegner mitgebracht hat. Ahmed Kutucu war jetzt nicht so mit sich zufrieden. Ansonsten waren Nassim Boujellab und Levent Mercan zufrieden und alle drei haben ordentlich Gas gegeben, das war entscheidend.

Schalke 04 - FC Schweinfurt im Live-Ticker: Vorbericht zum Nachholspiel im DFB-Pokal

+++ Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker des Spiels FC Schalke 04 gegen FC Schweinfurt 05. Das Nachholspiel der 1. Runde im DFB-Pokal findet am Dienstag (3. November) in Gelsenkirchen statt. Anstoß in der Veltins-Arena ist um 16.30 Uhr. +++

Erstmeldung, Montag (2. November), 10.35 Uhr: Es gab in 2020 vermutlich kein einziges Fußballspiel weltweit, das für so viel Kopfzerbrechen und Fragezeichen gesorgt hat. Doch nun ist es endlich so weit: Der FC Schalke 04 empfängt den Regionalligisten 1. FC Schweinfurt 05 zum Nachholspiel der 1. DFB-Pokal-Runde (alle News zum S04 auf RUHR24.de).

Schalke 04 - FC Schweinfurt im Live-Ticker: Ungewöhnliche Anstoßzeit im DFB-Pokal

Dass die Partie ungewöhnlich ist, zeigt beispielsweise die Anstoßzeit. Der Bundesligist und der Viertligist spielen tatsächlich unter der Woche am Nachmittag. Dabei handelt es sich nicht um einen Fehler.

Die Veltins-Arena wird beim DFB-Pokal-Spiel des FC Schalke 04 gegen den FC Schweinfurt leer bleiben müssen.

Da Zuschauer wegen der Folgen des Coronavirus in der Veltins-Arena nicht zugelassen sind, bleibt nur noch das Zuschauen am Fernseher. Wir haben zusammengefasst, wie die Partie des FC Schalke 04 im DFB-Pokal gegen den FC Schweinfurt live im TV und Stream zu sehen ist.

Schalke 04 - FC Schweinfurt im Live-Ticker: S04 bekommt Heimrecht vom Gegner

Doch das ist nicht das einzig Ungewöhnliche: Denn normalerweise hat der Amateurverein im DFB-Pokal immer Heimrecht, berichtet auch WA.de*.

Der FC Schweinfurt hat aber – wie alle anderen Amateurklubs in der 1. Runde auch – das Heimrecht mit dem FC Schalke 04 getauscht. Ohne Zuschauer würde sich der hohe Aufwand für ein Heimspiel finanziell nicht lohnen.

Schalke 04 - FC Schweinfurt im Live-Ticker: Klage von Türkgücü hatte DFB-Pokal-Ansetzung warten lassen

Ansonsten dürfte mittlerweile jedem Fußball-Fan die unendliche Saga um dieses Spiel im DFB-Pokal bekannt sein. Dass der FC Schalke 04 und der FC Schweinfurt nicht schon vorher aufeinandertrafen, hing mit einer Klage von Türkgücü München zusammen.

Das Chaos perfekt macht dann noch der Spielbetrieb in der Regionalliga Bayern. Denn die Saison 2020/2021 entfällt! Fußball wird aber trotzdem gespielt. Allerdings nur, indem die Saison 2019/2020 zu Ende gespielt wird.

Schalke 04 - FC Schweinfurt im Live-Ticker: S04-Gegner mit nur einem Pflichtspiel seit April

Dass das schon schwierig genug ist, zeigen die vergangenen Wochen. Der FC Schweinfurt spielte zuletzt am 17. Oktober beim aktuellen Tabellenersten Viktoria Aschaffenburg (0:2) – es war das einzige Pflichtspiel seit April! Das Meisterschaftsspiel am vergangenen Wochenende wurde aus Vorsicht abgesagt. Eine Möglichkeit, die der Bayerische Fußball-Verband unter bestimmten Voraussetzungen wegen Corona neu geschaffen hat.

Präsident Markus Wolf und der FC Schweinfurt haben aus Vorsicht das Meisterschaftsspiel vor dem DFB-Pokal-Auftritt beim S04 abgesagt.

Ansonsten muss der Pokal-Gegner des FC Schalke 04 andauernd Spielabsagen hinnehmen. In welcher Verfassung der Aufstiegsanwärter der 4. Liga ist, ist praktisch unmöglich vorherzusagen.

Schalke 04 - FC Schweinfurt im Live-Ticker: S04 seit 22 Spielen ohne Sieg

Ganz anders der FC Schalke 04. Öffentlich sagt Trainer Manuel Baum (41) zwar, dass er keine Angst vor einer Blamage gegen den FC Schweinfurt habe.

Doch der Druck für den S04 ist immens. Schließlich haben die „Knappen“ mittlerweile seit 22 (!) Spielen nicht mehr gewonnen.

Schalke 04 - FC Schweinfurt im Live-Ticker: S04-PK mit Trainer Manuel Baum am Montag um 14.30 Uhr

Da stellt sich die Frage, ob Manuel Baum für die Aufstellung gegen den FC Schweinfurt trotzdem rotiert oder aber die vermeintlich stärkste Startelf ins Rennen schicken wird. Antworten darauf wird es am Montag (2. November) ab 14.30 Uhr geben, wenn die Pressekonferenz stattfindet.

Die wichtigsten Aussagen werden wir hier zusammenfassen. Im Live-Ticker zum wohl verrücktesten DFB-Pokal-Spiel seit langer Zeit. *WA.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.