S04-Auswechslungen mit Wirbel

Trainer-Analyse zeigt tiefe Einblicke: Ein Duo ist für Schalke 04 praktisch unersetzbar

Die Qualität im Kader des FC Schalke 04 ist auf Kante genäht. Das wurde gegen Erzgebirge Aue deutlich. Dimitrios Grammozis adelte sogar ein Duo.

Gelsenkirchen - Als Dominick Drexler in seinem ersten Spiel für den FC Schalke 04 mit einer erfolgreichen Grätsche das 1:0 gegen den HSV (1:3) einleitete, hatte er sofort die Herzen der königsblauen Fans erobert. Nicht minder schnell ging es bei Rodrigo Zalazar.

FC Schalke 04: Rodrigo Zalazar und Dominick Drexler beleben das S04-Spiel deutlich

Der Neuzugang von Eintracht Frankfurt jubelte im DFB-Pokal über seinen zwischenzeitlichen 2:1-Führungstreffer gegen den FC 08 Villingen (4:1) so inbrünstig auf dem Zaun und mit den Anhängern, dass diese ihn ebenfalls direkt ins Herz schlossen. Sowohl Rodrigo Zalazar als auch Dominick Drexler sind für den S04 unabhängig von diesen beiden Situationen offensichtlich belebende Elemente.

Wie belebend und wie wichtig, machte Trainer Dimitrios Grammozis nach dem 1:1 zwischen dem FC Schalke 04 und Erzgebirge Aue deutlich. Denn der 43-Jährige musste sich nach dem enttäuschenden Remis erklären, bei dem die „Knappen“ 55 Minuten lang alles im Griff hatten.

FC Schalke 04: Rodrigo Zalazar nach einer Stunde ausgewechselt - hier fehlt noch Fitness

„Rodi hat in der zweiten Halbzeit weniger die Räume und tiefen Läufe gesucht. Er ist dem Ball nicht mehr so oft entgegengegangen, sondern hat ihn sich in den Fuß spielen lassen. Was er in der ersten Halbzeit gut gemacht hat, war in der zweiten weniger gut“, erklärte Dimitrios Grammozis die Auswechslung der Nummer Zehn nach 63 Minuten.

Mit seiner Herausnahme wirkte das Spiel des FC Schalke 04 gegen Erzgebirge Aue fortan schlechter. Doch der S04-Trainer hatte keine andere Wahl. „Die Spieler, die erst später zu uns gekommen sind, sind noch nicht bei 100 Prozent und werden ab der 60. Minute müde. Dann verlieren wir die Kontrolle über das Spiel und dann wird es schwer.“

Rodrigo Zalazar (r.) musste nach einer guten Stunde beim FC Schalke 04 gegen Erzgebirge Aue ausgewechselt werden.

FC Schalke 04: Dominick Drexler gegen Aue am Rande einer Gelb-Roten Karte

Trotzdem hatten die Beobachter damit gerechnet, dass zuerst Dominick Drexler ausgewechselt werden würde. Der Nebenmann von Rodrigo Zalazar hatte sich bereits in der ersten Halbzeit eine Gelbe Karte sowie anschließend deutliche Worte vom Schiedsrichter abholen dürfen. Ein möglicher Platzverweis lag wie ein Damoklesschwert über seinem Spiel.

„Natürlich hätten wir Domme herausnehmen können“, erklärte Dimitrios Grammozis. Doch sein Trainer-Team und er entschieden sich dagegen. Wohlwissend, dass Rodrigo Zalazar nicht viel länger als eine Stunde durchhalten würde - und genau in hier lag dir Krux.

FC Schalke 04: Ohne Rodrigo Zalazar und Dominick Drexler verliert der S04 viel Qualität

„Wenn beide zu früh ausgewechselt werden, dann merken wir das schon. Dann wäre die Ballsicherheit ganz weg gewesen. Wir können nicht beide zu schnell herausnehmen, dann haben wir zu viel Qualitätsverlust, da wir sie nicht so adäquat ersetzen können“, verriet Dimitrios Grammozis.

Dominick Drexler (m.) erzielte für den FC Schalke 04 das 1:0 gegen Erzgebirge Aue.

Da Kapitän Danny Latza dem FC Schalke 04 verletzte monatelang fehlt, ist das Duo um Rodrigo Zalazar und Dominick Drexler nun das Prunkstück im königsblauen Mittelfeld, der blau-weiße Motor. Geölt ist er, aber noch nicht gut genug. Doch daran soll nun gearbeitet werden. Allerdings mit Vorsicht.

FC Schalke 04: Rodrigro Zalazar und Dominick Drexler müssen an Fitness arbeiten

„Auf der einen Seite werden wir sie konditionell und physisch fordern. Auf der anderen Seite müssen wir aufpassen, sie nicht zu überfordern, denn sonst erhöht sich die Verletzungsgefahr. Wir können nicht hexen und schnipsen und dann sind alle fit und sofort bei 100 Prozent“, erklärt Dimitrios Grammozis.

Würden Rodrigo Zalazar und Dominick Drexler auch noch ausfallen, hätte der FC Schalke 04 schließlich ein Problem. Denn die Qualität im Kader des S04 ist in der Breite ziemlich dünn.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Mehr zum Thema