S04 steht im DFB-Pokal-Achtelfinale

Einmal Note 5: Die Einzelkritik zum S04-Sieg gegen den SSV Ulm

Der FC Schalke 04 ist ins Achtelfinale des DFB-Pokals eingezogen. Der Auftritt gegen den SSV Ulm war trotzdem nicht überragend, wie auch die Noten und Einzelkritik zeigen.

Gelsenkirchen – Der FC Schalke 04 feiert seinen zweiten Pflichtspiel-Sieg in der Saison 2020/21. Nach einem glanzlosen 3:1-Sieg über den SSV Ulm steht der S04 im DFB-Pokal-Achtelfinale. Suat Serdar (23) und Benito Raman (26) überzeugten.

Einzelkritik zum FC Schalke 04 gegen den SSV Ulm: Note 3 für „Elfmeter-Helden“ Ralf Fährmann

Ralf Fährmann: Wie schon in der 1. DFB-Pokal-Runde gegen den FC Schweinfurt, parierte der Torwart des FC Schalke 04 auch im K.o.-Spiel gegen den SSV Ulm einen Elfmeter. Bitter aus seiner Sicht, dass dieses Mal der Ball nach vorne abprallte, sodass der Nachschuss dann drin war, was die Einzelkritik etwas schmälert. Aufmerksam in der 47. und 71. Spielminute. Note: 3

Kilian Ludewig: Der junge Rechtsverteidiger verletzte sich beim Aufwärmen, spielte dann aber überraschend doch. Die Verletzung war dem 20-Jährigen aber deutlich anzusehen. Mit seinem falschen Ehrgeiz tat er sich und der Mannschaft keinen Gefallen. Knüpfte leider an seine schlechten Leistungen an, die ihm im Dezember zurecht einen Bank-Platz bei den Königsblauen bescherten. Wurde in der Halbzeitpause ausgewechselt. Note: 5

Einzelkritik zum FC Schalke 04 gegen den SSV Ulm: Note 3 für Timo Becker

Timo Becker: Da neben Ozan Kabak auch Salif Sané für das DFB-Pokalspiel gegen den SSV Ulm verletzt ausfiel, durfte der U23-Abwehrspieler mal wieder bei den Profis mitwirken. Spielte solide und unaufgeregt. Hätte in der 49. Minute beinahe das 2:0 erzielt. Note: 3

Matija Nastasic: Ein typisches Spiel für den erfahrenen Innenverteidiger des FC Schalke 04. Machte keine großen Fehler, hätte aber auch für noch mehr Stabilität sorgen können. Aufmerksam in der 24. Minute, als er noch rechtzeitig störe. Eine für ihn typische Einzelkritik. Note: 3

Timo Becker (l.) stand überraschend in der Startelf des FC Schalke 04 gegen den SSV Ulm. Der junge Abwehrspieler verdiente sich eine solide Einzelkritik und Note.

Einzelkritik zum FC Schalke 04 gegen den SSV Ulm: Note 3,5 für Bastian Oczipka

Bastian Oczipka: Nach keiner guten ersten Halbzeit – wie von all den anderen – steigerte sich der Linksverteidiger des FC Schalke 04 in Halbzeit zwei. Flanken und Seitenwechsel kamen sogar ab und an präzise. Mit andauernder Zeit und nachlassenden Kräften beim SSV Ulm gelangen ihm in der Schlussphase sogar noch vereinzelte gute Einzelaktionen an der Außenlinie. Note: 3,5

Benjamin Stambouli: Eklatante Ballverluste in der 47. und 71. Spielminute in der eigenen Hälfte, die beinahe zu Chancen beziehungsweise Toren des Gegners führten. Knüpfte nicht an die solide Leistung aus dem Spiel gegen Arminia Bielefeld an. Mit dieser Einzelkritik wird der Ersatz-Kapitän den verletzten Omar Mascarell langfristig nicht im defensiven Mittelfeld gefährlich werden. Note: 4,5

Einzelkritik zum FC Schalke 04 gegen den SSV Ulm: Note 2 für S04-Anführer Suat Serdar

Suat Serdar: Die Ballsicherheit beim zentralen Mittelfeldspieler ist imponierend – wenn er es nicht übertreibt. Das war dieses Mal gegen den SSV Ulm nicht der Fall. Im Gegenteil. Fiel immer wieder als kluger Ballverteiler auf. Hinzu kommt sein Traumtor aus 22 Metern, das noch dazu die wichtige Führung darstellte. Ließ sich auch nicht davon aufhalten, trotz Schmerzen und zwei Behandlungen in der ersten Halbzeit weiterzuspielen. In der Form und mit dieser Einzelkritik ein echter Anführer. Note: 2

Amine Harit: Dass er unmittelbar nach einem schlampigen Fehlpass, für den er von Huub Stevens ordentlich etwas zu hören bekam, ausgewechselt wurde, war Zufall. Der Trainer des FC Schalke 04 hatte schon in den Tagen zuvor wiederholt betont, dass der zentrale Mittelfeldspieler zweiwöchiger Suspendierung und einer zusätzlichen Woche Pause wegen einer Knie-Verletzung keine Kraft für 90 Minuten habe. Der Fehlpass in der 76. Minute war aber nicht der einzige. Der marokkanische Nationalspieler läuft weiterhin seiner Form hinterher. Leitete immerhin den Abstauber von Benito Raman zum 2:0 mit einem Gewaltschuss aus der zweiten Reihe ein, den der Torwart des S04-Gegners nur nach vorne abprallen lassen konnte. Vielleicht tut das ja etwas seiner angeknacksten Psyche gut. Note: 4,5

Einzelkritik zum FC Schalke 04 gegen den SSV Ulm: Note 3,5 für Steven Skrzybski

Alessandro Schöpf: Das Laufwunder des FC Schalke 04. Dass er aber selbst gegen einen Viertligisten keine Akzente setzen konnte, ist eine Enttäuschung. So empfiehlt er sich nicht nachhaltig für die Stammformation. Note: 4,5

Steven Skrzybski: Legte das 3:0 von Benito Raman auf und hatte kurz danach binnen drei Minuten zweimal die Chance, auf 4:0 zu erhöhen. Konnte einem in der ersten Halbzeit als alleinige Sturmspitze gegen den SSV Ulm aber schon fast leidtun. Hatte da auch teils technische Mängel. Trotzdem mal eine besser Einzelkritik für den S04-Fan. Note: 3,5

Doppelpack im DFB-Pokal: Benito Raman vom FC Schalke 04 erhielt für seine Leistung gegen den SSV Ulm eine gute Einzelkritik und Note.

Einzelkritik zum FC Schalke 04 gegen den SSV Ulm: Note 2 für Doppel-Torschützen Benito Raman

Benito Raman: Begann erst linksaußen und wechselte zur zweiten Halbzeit in die Sturmzentrale. Staubte dann zum 2:0 ab und traf noch zum 3:0. Bekam unmittelbar danach eine Verschnaufpause für sein laufintensives Spiel. Wäre Publikum anwesend gewesen, hätte es bei seiner Auswechselung sehr viel Applaus gegeben. Note: 2

Malick Thiaw: Wurde zur zweiten Halbzeit für den verletzten Rechtsverteidiger Kilian Ludewig eingewechselt. Würde es in der 2. DFB-Pokal-Runde schon den Videobeweis geben, wäre die Elfmeterentscheidung in der 81. Minute gegen ihn zurückgenommen worden. Hätte in der 49. Minute eigentlich das 2:0 aus kurzer Distanz köpfen müssen. Note: 3,5

Einzelkritik zum FC Schalke 04 gegen den SSV Ulm: Keine Noten für Can Bozdogan und Ahmed Kutucu

Matthew Hoppe: Durfte nach 67 Minuten an Stelle von Doppel-Torschützen Benito Raman spielen. Hatte keine auffällige Szenen mehr. Note: 4

Can Bozdogan: Amine Harit musste nach 77 Minuten für ihn Platz machen. Ohne Note

Ahmed Kutucu: Wurde in der 90. Minute für Steven Skrzybski eingewechselt. Ohne Note

Rubriklistenbild: © Guido Kirchner/dpa

Mehr zum Thema