S04-Offensive völlig harmlos

Einmal Note 6: Die Einzelkritik zur miesen Schalke-Leistung gegen Bielefeld

Offensiv harmlos, defensiv wieder einmal entscheidend gepatzt. Auch gegen Arminia Bielefeld setzt es für den FC Schalke 04 heftige Noten und Einzelkritiken.

Gelsenkirchen – Die Negativserie des FC Schalke 04 hält weiter an. Arminia Bielefeld besiegte den S04 am 13. Bundesliga-Spieltag mit 1:0. Die Einzelkritik und Noten zu den „Knappen“ fallen allesamt schlecht aus.

Einzelkritik zum FC Schalke 04 gegen Arminia Bielefeld: Note 4,5 für Ralf Fährmann

Ralf Fährmann: Der Torwart des FC Schalke 04 war beim Tor des Tages durch Fabian Klos von Arminia Bielefeld machtlos. Hatte Glück, dass seine Grätsche im Strafraum in der 19. Minute, die ins Leere ging, keinen Treffer zur Folge hatte. Ähnlich wie sieben Minuten zuvor, als er einen hohen Ball nicht klären konnte. Keine gute Einzelkritik für den Ersatz-Torhüter. Note: 4,5

Salif Sané: Auf den langen Innenverteidiger war in der ersten Halbzeit, in der er nahezu alles abräumte, Verlass. Stand aber ausgerechnet beim Gegentreffer, wie schon gegen den SC Freiburg, nicht nah genug beim Torschützen. Hatte in der Schlussphase als Mittelstürmer kein Glück, weil jede Kopfballverlängerung beim Gegner landete. Ein bitterer Nachmittag. Note: 4,5

Einzelkritik zum FC Schalke 04 gegen Arminia Bielefeld: Note 5 für Ozan Kabak

Ozan Kabak: Innenverteidiger Nummer zwei vom FC Schalke 04 stand gegen Arminia Bielefeld neben sich. Hatte noch in der 12. und 45. Minute Glück, dass sein Pech beziehungsweise Unvermögen nicht da schon zum 0:1 führten. Bevor der Treffer dann fiel, stand er Sekunden zuvor mehrere Meter weit weg von Fabian Klos, der daraus aber noch kein Kapital schlagen konnte. Note: 5

Benjamin Stambouli: Musste nach einer Viertelstunde wegen der Verletzung von Omar Mascarell von der Position des Rechtsverteidigers ins defensive Mittelfeld rücken. Spielte dort sogar passabel und alles andere als schlechter als der S04-Kapitän in den Wochen zuvor. Note: 3,5

Benjamin Stambouli traf mit dem FC Schalke 04 auf Arminia Bielefeld.

Einzelkritik zum FC Schalke 04 gegen Arminia Bielefeld: Note 6 für Bastian Oczipka

Bastian Oczipka: Eine unterirdische Leistung des Linksverteidigers, der nach der Verletzung von Omar Mascarell Kapitän war. Flanken landeten beim Gegner oder im gegenüberliegendem Toraus, unnötige Kopfballvorlage in der 19. Minute, ungestümes und schlechtes taktisches Verhalten in der 26. Minute und die Krönung in der 54. Minute, als er nicht einrückte, um den Torschützen zu stören. Eine enttäuschende Leistung und Einzelkritik eines Routiniers und vermeintlichen Leistungsträgers. Note: 6

Omar Mascarell: Musste nach 15 Minuten verletzt ausgewechselt werden. Ohne Note

Einzelkritik zum FC Schalke 04 gegen Arminia Bielefeld: Note 5 für unsichtbaren Alessandro Schöpf

Suat Serdar: Positiv: Er kann wie kaum ein Zweiter den Ball behaupten. Negativ: Er trennt sich manchmal zu spät von ihm. Hatte einen Torschuss, der aber deutlich neben das Tor flog. Kann dem Spiel des FC Schalke 04 derzeit zu wenig Stabilität verleihen. Note: 4,5

Alessandro Schöpf: Alessandro Schöpf? Ja, der nahm tatsächlich auch an dem Spiel gegen Arminia Bielefeld teil. War aber praktisch unsichtbar. Nach 70 Minuten war Feierabend. Note: 5

Einzelkritik zum FC Schalke 04 gegen Arminia Bielefeld: Note für Nassim Boujellab und Hamza Mendyl

Nassim Boujellab: Spielte gegen Arminia Bielefeld mit einer Entzündung im Mund, wie Trainer Huub Stevens nach dem Spiel verriet, weswegen die Kraft nur für 55 Minuten reichte. Fiel in der 47. Minute positiv mit einem Gewaltschuss aus der zweiten Reihe auf Ansonsten war es das. Note: 5

Hamza Mendyl: Stand völlig überraschend in der Startelf. Durfte 70 Minuten mitwirken. Sollte mit seiner Schnelligkeit für Unruhe beim Gegner sorgen. Gelang ihm aber nicht. Bleibt ein großer Millionen-Fehler von Ex-Sportvorstand Christian Heidel. Note: 5

Einzelkritik zum FC Schalke 04 gegen Arminia Bielefeld: Note 4,5 für S04-Stürmer Benito Raman

Benito Raman: Die Sturmspitze des FC Schalke 04 schoss in der 22. Minute einmal aufs Tor von Arminia Bielefeld. Rannte sich ansonsten die Lunge aus dem Leib, indem er die gegnerische Abwehr immer wieder unter Druck setzte. Ohne jeglichen Ertrag. Note: 4,5

Malick Thiaw: Wurde in der 15. Minute für den verletzten Omar Mascarell eingewechselt und spielte dann Rechtsverteidiger. Offensiv kam gar nichts von ihm, defensiv ohne Fehler. Note: 4,5

Einzelkritik zum FC Schalke 04 gegen Arminia Bielefeld: Note 4,5 für S04-Joker Amine Harit

Amine Harit: Hat noch keine Kraft für 90 Minuten, verriet Huub Stevens nach dem Spiel. Durfte ab der 55. Minute an Stelle von Nassim Boujellab spielen. Vertändelte in der 65. Minute aus aussichtsreicher Position im und am Strafraum den Ball und forderte zu Unrecht Elfmeter. Bleibt ein Schatten seiner selbst. Note: 4,5

Zum Wegschauen: Der FC Schalke 04 trat gegen Arminia Bielefeld erschreckend harmlos auf.

Ahmed Kutucu: Wurde in der 70. Minute für Alessandro Schöpf eingewechselt. Vergab in der 83. Spielminute die große Ausgleichschance. Ohne Note

Einzelkritik zum FC Schalke 04 gegen Arminia Bielefeld: Keine Note für Steven Skrzybski

Steven Skrzybski: Hamza Mendyl machte nach 70 Minuten für ihn Platz. Ohne Note

Rubriklistenbild: © Leon Kuegeler/AFP

Mehr zum Thema