Halbjahresbilanz

Schalke-Einzelkritik zum Angriff: Neuzugang bekommt schlechteste Note

Schalke 04 hat die schlechteste Offensive der Bundesliga. Doch woran liegt das? Die Einzelkritik-Analyse von RUHR24 mit Noten zum S04.

Gelsenkirchen – Mit vielen Toren hat der FC Schalke 04 in der Saison 2022/23 bislang nicht gestrotzt. In der Bundesliga haben die Königsblauen mit 13 Treffern die schlechteste Offensive. Das zeigt sich auch in der Auswertung der S04-Einzelkritiken von RUHR24.

Schalke-Einzelkritik zum Angriff: Neuzugang bekommt schlechteste Note beim S04

Es ist kein Wunder, dass der S04 einen ambitionierten Transfer-Winter plant. Vor allem auf den offensiven Außenpositionen haben die „Knappen“ Bedarf. Es fehlt den Blau-Weißen an Tempo und Genauigkeit bei Flanken.

Zweitliga-Torschützenkönig Simon Terodde hängt oftmals in der Luft, der Strafraumstürmer bekommt in den gefährlichen Zonen kaum Bälle. Auch Neuzugang Sebastian Polter leidet darunter, er erhält sogar die schlechteste Note beim FC Schalke 04. RUHR24 hat alle S04-Einzelkritiken der Hinrunde 2022/23 ausgewertet. Eine Note bekam ein Spieler, sobald er 20 Minuten auf dem Feld stand. Jetzt ist der Angriff an der Reihe.

Schalke-Einzelkritik zum Angriff: Marius Bülter hat Pech mit dem Aluminium

Marius Bülter (16 benotete Spiele): Mit drei Toren ist er gemeinsam mit Simon Terodde nach Dominick Drexler (fünf Treffer) der beste Torschütze beim S04 – jedoch waren darunter zwei Elfmeter. Dreimal hatte er zudem Pech, traf Pfosten oder Latte. Marius Bülter kam in allen Spielen zum Einsatz, allerdings fehlen die Überraschungsmomente.

Beim 29-Jährigen zeigt sich in der Bundesliga: So leicht wie in der zweiten Liga, hat es der Angreifer jetzt nicht mehr, pro Spiel verliert der Stürmer im Schnitt dreimal den Ball. Bülter hatte in 15 Liga-Spielen nur neun erfolgreiche Dribblings. Aber: Gemeinsam mit Tom Krauß ist das sogar der Bestwert beim S04. Zum Vergleich jedoch: Bundesligaweit auf Platz eins liegt Georginio Rutter von der TSG Hoffenheim mit 32 erfolgreichen Dribblings. Durchschnittsnote von RUHR24: 3,6

Schalke-Einzelkritik zum Angriff: Simon Terodde und die ewige Bundesliga-Frage

Simon Terodde (15 benotete Spiele): Kann er es auch in der Bundesliga? Das war die große Frage in den vergangenen Jahren und auch vor der Saison, noch kann diese nicht abschließend beantwortet werden. Drei Tore erzielte Simon Terodde lediglich – genau bei dieser Marke stand der 34-Jährige auch am Ende der Bundesliga-Saison 2019/20 mit dem 1. FC Köln.

Simon Terodde fehlen jedoch, wie erwähnt, die nötigen Bälle beim S04. Kam der Stürmer doch in der gefährlichen Zone ans Leder, fehlte zuweilen das Glück. Zweimal scheiterte er am Aluminium. Der Angreifer bleibt aber weiter ein fester Bestandteil im Team, Trainer Thomas Reis setzt auf ihn. Gegen Mainz bescherte Terodde Schalke 04 mit seinem Tor zum 1:0 die ersten drei Punkte seit acht Bundesliga-Spielen. Durchschnittsnote von RUHR24: 3,7

Die Schalke-Einzelkritik zum Angriff mit Marius Bülter (von oben nach unten), Kenan Karaman, Sebastian Polter, Jordan Larsson und Simon Terodde.

Schalke-Einzelkritik zum Angriff: Kenan Karaman kommt unter Trainer Thomas Reis beim S04 an

Kenan Karaman (6 benotete Spiele): Erst am 1. September verpflichtete der FC Schalke 04 Kenan Karaman für die Offensive. Der Angreifer fasste erst nach dem Trainerwechsel von Frank Kramer zu Thomas Reis richtig Fuß beim S04. Unter dem neuen Coach stand er immer in der Startelf.

Als Rechtsaußen aufgeboten fehlt aber auch Karaman, ähnlich wie Bülter, die Durchschlagskraft. Der 1,89 Meter große Deutsch-Türke zeigte sich jedoch in den vier Spielen unter Thomas Reis sehr engagiert und laufstark. Durchschnittsnote von RUHR24: 3,8

Schalke-Einzelkritik zum Angriff: Jordan Larsson muss Kritik einstecken

Jordan Larsson (8 benotete Spiele): Das große Fragezeichen in der S04-Offensive. Sportvorstand Peter Knäbel kritisierte Schalke-Profi Jordan Larsson zuletzt sogar, wie die WAZ berichtet: „Bisher ist Zeit verstrichen, ohne dass man das Gefühl hatte, da ist großer Impact. Und ewig Zeit haben wir auch nicht mehr. Das ist Profifußball.“

So könnte Jordan Larsson sogar Kandidat für einen Winter-Abgang beim S04 sein. Bislang war der als schnell und dribbelstarker angepriesene Schwede kein Faktor bei den Königsblauen. Einzig beim 1:1 in Stuttgart deutete der 25-Jährige sein Können an, scheiterte kurz vor der Halbzeitpause selbst per Chance und legte Simon Terodde eine gute Möglichkeit auf. Der Flügelspieler muss die im Dezember beginnende Wintervorbereitung nutzen, um in Form zu kommen. Durchschnittsnote von RUHR24: 3,9

Die S04-Einzelkritiken zu allen Mannschaftsteilen

Hier zur Schalke-Einzelkritik zur Defensive mit den Torhütern und Abwehrspielern.

Hier zur Schalke-Einzelkritik zum Mittelfeld.

Schalke-Einzelkritik zum Angriff: Sebastian Polter fällt mit Fouls statt Toren auf

Sebastian Polter (10 benotete Spiele): Zehn Tore schoss er in der Saison 2021/22 für den VfL Bochum, für den S04 bislang nur eines – gegen seinen Ex-Klub. Im Schalke-Kader ist Sebastian Polter der in den Einzelkritiken am schlechtesten bewertete Spieler, der regelmäßiger zum Einsatz kam. 16-mal spielte der Stürmer und bekam in zehn Spielen eine Note von RUHR24.

Spielte Sebastian Polter, war er nahezu kein Faktor in der Offensive. Der Angreifer fiel stattdessen sogar negativ auf: Mit insgesamt 19 Fouls steht der 31-Jährige bundesligaweit in der Foul-Statistik ganz oben. Trainer Thomas Reis forderte zwar eine eklige Spielweise von seinem Team, einher geht damit aber auch eine gewisse Cleverness. Zuletzt gab es nur noch Kurzeinsätze für Polter. Es bleibt abzuwarten, ob sich das im Jahr 2023 ändert. Durchschnittsnote von RUHR24: 4,4

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-Foto - Montage: RUHR24

Mehr zum Thema