S04-Jungspunde teilweise gut

Schalke 04 gegen Bayer Leverkusen in der Einzelkritik: Zwei Enttäuschungen und viermal Note 2

Weston McKennie (am Ball) bekam in der Einzelkritik des FC Schalke 04 gegen Bayer Leverkusen eine gute Note.
+
Weston McKennie (am Ball) bekam in der Einzelkritik des FC Schalke 04 gegen Bayer Leverkusen eine gute Note.

Trotz Negativrekord trotzte der FC Schalke 04 Bayer Leverkusen. Bei der Einzelkritik gibt es für viermal die Note 2. Zwei Spieler enttäuschten aber.

  • Der FC Schalke 04 musste gegen Bayer Leverkusen zehn Ausfälle hinnehmen.
  • Zwar konnte der Negativrekord nicht gestoppt werden, trotzdem wusste der S04 zu gefallen.
  • In der Einzelkritik enttäuschten zwei Spieler, dafür gab es auch wiederholt gute Noten.

Gelsenkirchen - Der FC Schalke 04 stellte gegen Bayer Leverkusen (der Ticker zum Nachlesen) einen Negativrekord auf. Noch nie in der langen Vereinsgeschichte blieben die "Knappen" 13 Spiele in Folge ohne Sieg.

Name

FC Schalke 04

Stadion

Veltins-Arena

Trainer

David Wagner

Ort

Gelsenkirchen

Einzelkritik FC Schalke 04 gegen Bayer Leverkusen: Note 2 für Alexander Nübel

Trotzdem überwog beim FC Schalke 04 (alle S04-Artikel auf RUHR24.de) wegen einer vor allem guten ersten Halbzeit das Positive. Dementsprechend fallen Einzelkritik und Noten besser aus, als noch in den Wochen zuvor.

Alexander Nübel: Der Torwart der Königsblauen war beim Ausgleich von Bayer Leverkusen machtlos. Parierte gut beziehungsweise stark in den Minuten 52 und 58 gegen Nadiem Amiri und Lucas Alario. War auch in der 69. Minute aufmerksam, als Nadiem Amiri einen Eckball direkt verwandeln wollte. Zeigte nur in der 36. Minute seine altbekannt Schwäche bei Flanken. Note: 2

Einzelkritik FC Schalke 04 gegen Bayer Leverkusen: Note 2 für Ozan Kabak

Jonjoe Kenny: Der Rechtsverteidiger klärte in der 33. und 36. Minute in brenzligen Situationen. Geistesgegenwärtig auch seine (zufällige) Kopf-Abwehr nach 23 Minuten beim Kopfball von Lucas Alario. So defensiv stabil er war, so unscheinbar war der junge Engländer aber in der Offensive. Verlor drei seiner fünf Zweikämpfe. Note: 3,5

Ozan Kabak: War gegen Bayer Leverkusen mit der Beste in Reihen des FC Schalke 04. Warum? Der Innenverteidiger gewann satte 14 seiner 16 Zweikämpfe und machte damit seinen Hauptjob gut. Allerdings stand der türkische Nationalspieler in der 55. Minute zu weit weg von Lucas Alario, der dann mit einem Kopfball knapp scheiterte. Unkonzentriert auch in Minute 70, als die Gäste wegen einer nicht konsequenten Klärungsaktion zu einer Schusschance kamen. Beide Szenen schmälern seine Einzelkritik. Hatte Pech beim Gegentor, dass er mit seiner Grätsche den Ball nicht traf. Stark dafür seine Abwehr in der 73. Minute beim Schuss von Lucas Alario. Note: 2

Bastian Oczpipka (m.) bekam eine solide Einzelkritk und Note nach dem 1:1 des FC Schalke 04 gegen Bayer Leverkusen.

Einzelkritik FC Schalke 04 gegen Bayer Leverkusen: Note 5 für Juan Miranda

Bastian Oczipka: Der gelernte Linksverteidiger musste wieder in der Innenverteidigung aushelfen und erinnerte an Matija Nastasic: völlig unauffällig, ohne Fehler und gute Zweikampfwerte. Note: 3

Juan Miranda: Hatte auf der linken Seite des FC Schalke 04 sehr viel zu tun. Kam in der 23., 33., 55. und 73. Minute bei guten Chancen von Bayer Leverkusen jeweils zu spät in die Zweikämpfe und sah nach 35 Minuten eine unnötige Gelbe Karte wegen Ballwegschlagens. Grätschte beim Klärungsversuch den Ball nach 81 Minuten ins eigene Tor, was die Einzelkritik für den jungen Spanier abrundet. Eine Menge Lehrgeld in nur 90 Minuten. Note: 5

Einzelkritik FC Schalke 04 gegen Bayer Leverkusen: Note 4 für Can Bozdogan 

Weston McKennie: Baute in der zweiten Halbzeit zwar ab, je länger das Spiel dauerte, doch insgesamt eine alles andere als schlechte Leistung des US-Nationalspielers. Starke Balleroberungen in der 8., 10. und 48. Minute. Leitete noch dazu die frühe Top-Chance von Ahmed Kutucu nach 118 Sekunden ein, als er einen strammen Schuss abgab. Gewann genauso viele Zweikämpfe, wie er verlor (acht). Note: 2,5

Can Bozdogan: Der U19-Kapitän des FC Schalke 04 kam wegen der Personalnot zu seinem Bundesliga-Debüt. Der eigentlich zentrale Mittelfeldspieler spielte als Linksfuß auf der linken Außenbahn und zeigte in der 7. und 21. Minute mit jeweils starker Technik zu was er fähig ist. Ein Ballverlust in der 41. Minute führte allerdings zu einem gefährlichen Konter für Bayer Leverkusen. Tauchte in der zweiten Halbzeit völlig ab und wurde nach 68 Minuten für U23-Verteidiger Timo Becker ausgewechselt. Eine ausreichende Leistung mit ordentlicher Einzelkritik. Note: 4

Daniel Caligiuri (2.v.r.) vom FC Schalke 04 kassierte eine kuriose Einzelkritik und gute Note gegen Bayer Leverkusen.

Einzelkritik FC Schalke 04 gegen Bayer Leverkusen: Note 2,5 für Daniel Caligiuri

Daniel Caligiuri: Erzielte das 1:0 per Elfmeter, trug aber entscheidenden Anteil am Ausgleich von Bayer Leverkusen. Bereits verwarnt ging er am Strafraumrand bei einem hohen Ball nicht energisch zum runden Leder oder auf den Gegenspieler Wendell, der wenige Sekunden später die Vorlage zum 1:1 gab. Offenbarte nach dem Spiel im Interview mit Sky, die Woche über fast gar nicht trainiert zu haben. War die fehlende Frische ein Grund dafür, dass er 14 (!) von 21 Zweikämpfen verlor und damit so viele, wie kein anderer? Der Kapitän des FC Schalke 04 hatte eine schwache Passquote (45 Prozent), dafür aber trotzdem zwischenzeitlich sehr gute Vorlagen oder Abschlüsse (9., 20., 27., 70., 78.). Fehlt wegen seiner fünften Gelben Karte am Mittwoch in Frankfurt. Eine kuriose Einzelkritik. Note: 2,5

Alessandro Schöpf: Der österreichische Nationalspieler kam dieses Mal als defensiver Mittelfeldspieler zum Einsatz und stopfte mit seinem Laufpensum einige Löcher. Verlor sieben seiner elf Zweikämpfe. Der in der 85. Minute vor dem Strafraum war sehr leichtfertig, was beinahe zum 2:1 für die Gäste geführt hätte. Note: 4

Einzelkritik FC Schalke 04 gegen Bayer Leverkusen: Note 4,5 für Ahmed Kutucu

Nassim Boujellab: Spielte auf einer ungewohnten Position fast mit in vorderster Front. Lief extrem viel, was womöglich den einen oder anderen unkonzentrierten Pass in aussichtsreichen Positionen erklärt (78.). Scheiterte mit einem Schuss in der 27. Minute an der Kopfabwehr (!) von Lars Bender. Note: 4

Ahmed Kutucu: Zum allerersten Mal in der Saison durfte der junge und so oft von den Fans geforderte Stürmer von Beginn an auflaufen. Eine, vorsichtig formuliert, unglückliche Vorstellung. Will man ihm bei seiner Top-Chance nach 118 Sekunden noch zugutehalten, dass der Ball schwer zu verarbeiten war, waren gleich mehrere Aktionen von ihm im Laufe der weiteren Partie unkonzentriert und aus Sicht des FC Schalke 04 ärgerlich (20., 47., 48., 67.). Führte 14 Zweikämpfe und verlor satte elf davon. Mit dieser Einzelkritik gegen Bayer Leverkusen machte er keine Eigenwerbung. Note: 4,5

Einzelkritik FC Schalke 04: Vier Auswechselungen gegen Bayer Leverkusen

Timo Becker: Abwehrspieler aus der U23, eher Innen- oder Rechtsverteidiger. Wurde nach 68 Minuten für Can Bozdogan eingewechselt und spielte dann tatsächlich als linker Mittelfeldspieler. Angesichts dessen eine gute Vorstellung. Bereitete in der 97. Minute mit einer guten Flanke sogar noch fast das 2:1 durch Michael Gregoritsch vor. Note: 3,5

Video: Trainer-PK nach dem Schalke-Heimspiel gegen Bayer Leverkusen

Michael Gregoritsch: Wurde nach 73 Minuten für Ahmed Kutucu eingewechselt. Ohne Note

Levent Mercan: Durfte ab der 88. Minute für Daniel Caligiuri spielen. Ohne Note

Philipp Hofmann: Bundesliga-Debüt. Spielte ab der 88. Minute für Nassim Boujellab. Ohne Note