Häusliche Isolation für S04-Star

Schalke 04: Erneuter Corona-Wirbel – S04 fehlt weiterer Offensivakteur

Bei Schalke 04 hat sich ein Star mit Corona infiziert. Damit fehlt ein weiterer Offensivspieler.

Gelsenkirchen – Am Samstag (5. Februar, 13.30 Uhr) trifft der FC Schalke 04 auf Jahn Regensburg. Im Heimspiel gegen den Tabellenachten der 2. Bundesliga müssen die „Knappen“ auf einen weiteren Spieler verzichten.

NameDominick Drexler
Geboren26. Mai 1990 (Alter 31), Bonn
Aktuelles TeamFC Schalke 04 (#24, Mittelfeld)

Schalke 04: Corona-Alarm beim S04 – jetzt fehlt noch ein Offensivspieler

Nachdem sich Schalke-Kapitän Danny Latza einer Blinddarm-Operation unterziehen musste und somit voraussichtlich drei Wochen fehlen wird, muss der Bundesliga-Absteiger vorerst auch auf Dominick Drexler verzichten. Der Offensivspieler wurde positiv auf das Coronavirus getestet.

Die Diagnose wurde durch einen PCR-Test bestätigt, teilte der Verein am Mittwoch (2. Februar) mit. Bereits vor dem Ergebnis habe sich der 31-Jährige umgehend in häusliche Isolation begeben, heißt es in einer offiziellen Mitteilung.

Schalke 04: Dominick Drexler mit Coronavirus infiziert – Offensivspieler in Isolation

„Kontakt zur Lizenzmannschaft, der mit Blick auf das Infektionsgeschehen relevant wäre, bestand an den vergangenen Tagen nicht. Als Kontaktperson einer mit Covid-19 infizierten Person aus seinem Umfeld war Drexler als Vorsichtsmaßnahme zuletzt im Profileistungszentrum vom Team separiert worden“, vermeldet der FC Schalke 04.

Wann der 31-Jährige seinem Cheftrainer Dimitrios Grammozis wieder zur Verfügung stehen wird, steht indes noch nicht fest. Im Heimspiel gegen Jahn Regensburg fallen somit jedoch zwei mögliche Kandidaten für das zentrale- beziehungsweise offensive Mittelfeld des S04 aus.

Schalke 04: Drexler positiv auf Corona getestet – S04-Profi konnte zuletzt nicht überzeugen

Wie sieht dann die Aufstellung des S04 gegen Regensburg aus? Für Neuzugang Dong-gyeong Lee dürfte wohl ein Startelf-Einsatz auch aufgrund seiner Länderspielreise zu früh kommen. Gegen den Klub aus Bayern werden daher voraussichtlich erneut Blendi Idrizi und Rodrigo Zalazar auf den Achterpositionen starten. Dies war zuletzt auch beim 5:0-Kantersieg des FC Schalke 04 gegen Erzgebirge Aue der Fall.

Schalke-Profi Dominick Drexler wurde positiv auf das Coronavirus getestet.

Ausgerechnet in jenem Spiel, in dem S04-Trainer Grammozis Drexler aus Leistungsgründen aus dem Kader strich. „Ich will nicht sagen, dass er zu schlecht im Training war. Diesmal war Dominick nicht dabei. Das kann sich nach der Länderspielpause aber wieder ändern“, lautete damals die Begründung Schalke-Coaches. Vorerst muss sich der 31-Jährige allerdings gedulden, ehe er sich wieder für Startelfeinsätze empfehlen kann.

In den vergangenen Wochen hatten sich bereits die S04-Profis Marcin Kaminski, Simon Terodde und Ko Itakura mit dem Coronavirus infiziert und mussten einige Tage aussetzen.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Mehr zum Thema