Trainer will Spielweise anpassen

Dimitrios Grammozis verrät Erfolgsformel: Wie der Trainer des S04 jetzt plant

Der S04 richtet den Blick nach der Auftakt-Niederlage gegen den HSV wieder nach vorne. Trainer Dimitrios Grammozis erklärt, was sich künftig ändern soll.

Gelsenkirchen – Der FC Schalke 04 hat das Spiel vom Freitag aufgearbeitet. Bereits am Sonntag wartet bei der KSV Holstein Kiel die nächste Aufgabe. „Knappen“-Coach Dimitrios Grammozis hat nun erklärt, was er von seiner Mannschaft erwartet.

NameDimitrios Grammozis
Geboren8. Juli 1978 (43 Jahre), Wuppertal
Aktuelle PositionCheftrainer des FC Schalke 04

FC Schalke 04: Dimitrios Gramozis nimmt S04-Mannschaft nach HSV-Pleite in Schutz

In der ersten Halbzeit sah der S04-Trainer eine ordentliche Leistung seiner Mannschaft gegen den Hamburger SV. Das Team wirkte griffig, lauffreudig und überzeugte vor allem im Zweikampfspiel. So gelang es dem Bundesliga-Absteiger einige gefährliche Kontersituation zu kreieren, die am Ende jedoch zu fahrlässig vergeben wurden.

Im zweiten Durchgang herrschte dagegen zu viel Passivität. Dimitrios Grammozis nahm die Mannschaft des FC Schalke 04 dafür ein Stück weit in Schutz und erklärte: „Wir können da nicht 45 Minuten draufgehen und Angriffspressing spielen.“ Allerdings hätte er sich mehr Mut von seinen Jungs gewünscht.

Schalke 04: Dimitrios Grammozis will die Spielweise anpassen

Der S04 war vor dem Spiel von ihm darauf eingestellt worden, dass der Gegner mehr Ballbesitz haben würde. Die Mannschaft sollte sich Kompakt halten und auf Pressingmomente warten, was in Halbzeit eins auch über weite Strecken funktionierte. Doch in den kommenden Wochen trifft Schalke 04 auf andere Kaliber, wo eine andere Spielweise gefragt ist.

„Wir werden Spiele haben, wo uns der Gegner den Ball überlässt“, so Dimitrios Grammozis. Dafür muss seine Mannschaft Lösungen entwickeln. Die will der 43-Jährige vor allem im Training einstudieren: „Wir werden Inhalte geben, sodass es zielführend ist.“

S04-Trainer Dimitrios Grammozis hat erklärt mit welcher Spielweise seine Mannschaft künftig auftreten soll.

Schalke 04: S04-Trainer Dimitrios Grammozis: „Wollen alle Spielphasen beherrschen“

Der Grieche erwartet, dass der S04 „alle Spielphasen beherrschen“ kann. Doch dafür benötige man Zeit: „Wir sind ein zusammengewürfelter Haufen, da kann noch nicht alles funktionieren. Wir sind erst seit fünfeinhalb Wochen zusammen.“

Mit Holstein Kiel wartet am Wochenende ein Gegner auf Schalke 04, der vor allem für aggressives Pressing steht: „Wir müssen schauen, wie wir das Pressing überspielen können. Bei einer Mannschaft, die hoch presst, ist es klar, dass sie nicht so viel Ballbesitz hat“, so Dimitrios Grammozis über den kommenden Gegner.

Dimitrios Grammozis: S04-Trainer will mit Sieg gegen Kiel zurück in die Spur

Aus der Schalke-Niederlage gegen den HSV, versucht der Übungsleiter die positiven Dinge mitzunehmen und äußert sich vorsichtig optimistisch: „Man darf nicht alles schlecht reden, wir waren nicht chancenlos. Wenn wir in Kiel ein gutes Ergebnis erzielen, sind wir wieder in der Spur.“

S04-Trainer Dimitrios Grammozis ist positiv gestimmt, was die kommenden Aufgaben angeht.

Dabei helfen soll künftig auch S04-Talent Yaroslav Mikhailov, der den Auftakt aus einem sehr kuriosen Grund verpasste. Es gab wohl Probleme mit seiner Aufenthaltsgenehmigung.

Schalke 04: Dimitrios Grammozis hofft auf weitere Verstärkungen für die Breite des S04

Zusätzlich hofft Dimitrios Grammozis auf weitere Verstärkungen. Nach dem Spiel gegen die Rothosen stellte er eine versteckte Forderung. Er wünscht sich noch Neuzugänge, die den Kader in der Breite verbessern.

Gleichzeitig betonte er jedoch: „Rumheulen bringt nichts. Rouven Schröder ist permanent am Telefonieren und so langen wir diesen Kader haben, arbeiten mit den Jungs ganz normal zusammen.“

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-Foto

Mehr zum Thema