Kommentar

Sieg über den FC Augsburg: S04-Trainer Grammozis setzt ein sehr deutliches Statement

Der Grat ist schmal, den Dimitrios Grammozis geht. Doch der Trainer vom FC Schalke 04 sendet ein mehr als nur deutliches Signal, meint RUHR24-Redakteur Raphael Wiesweg.

Gelsenkirchen - Der FC Schalke 04 will sich noch nicht geschlagen geben. Dank Geburtstagskind Suat Serdar gewann der S04 knapp mit 1:0 gegen den FC Augsburg und darf somit noch auf den Klassenerhalt hoffen.

NameDimitrios Grammozis
Geboren8. Juli 1978 (Alter 42 Jahre), Wuppertal
Größe1,79 Meter
Aktuelle TrainerstationFC Schalke 04 (seit 2021)
Position als SpielerMittelfeld

FC Schalke 04: Deutliches Signal von S04-Trainer Dimitrios Grammozis gegen FC Augsburg

Nach dem 28. Bundesliga-Spieltag beträgt der Rückstand für die „Knappen“ auf den Relegationsplatz 16 noch 13 Punkte. In den letzten sechs Partien dieser Saison spielt der FC Schalke 04 noch gegen SC Freiburg, Arminia Bielefeld, Hertha BSC, TSG Hoffenheim, Eintracht Frankfurt und den 1. FC Köln.

Trainer Dimitrios Grammozis hatte schon vor dem Heimspiel gegen den FC Augsburg angekündigt: „Ich will jedes der letzten sieben Spiele gewinnen.“ Die Aussage war mutig, aber auch logisch. Welcher Fußballer will das nicht? Trotzdem überraschte der 42-Jährige dann gegen den FCA gewaltig.

FC Schalke 04: Ohne Rönnow, Sané, Kolasinac, Mustafi, William, Schöpf und Paciencia

In der Startelf standen nicht etwa Torwart Frederik Rönnow (28) oder Kapitän Sead Kolasinac (27). Die Leihspieler Shkodran Mustafi (28), William (26) und Goncalo Paciencia (26) mussten ebenso auf der Bank Platz nehmen, wie auch die arrivierten Profis Salif Sané (30) und Alessandro Schöpf (27).

Zwischen den Pfosten beim FC Schalke 04 stand stattdessen Ralf Fährmann (32), der sich eigentlich vor dieser Partie laut Dimitrios Grammozis nach „längerer Verletzungspause erst noch wieder an die Belastung gewöhnen muss“. Erneut bekam der unbekannte und unerfahrene Mehmet Can Aydin (19) eine Chance, von Beginn an zu spielen. Ebenso der eigentliche U23-Verteidiger Timo Becker (24), der seinen Vertrag auf Schalke verlängert hat.

Dimitrios Grammozis blickt auf Schalke weit in die Zukunft

FC Schalke 04: Dimitrios Grammozis bastelt mit Peter Knäbel bereits am neuen S04-Kader

Die königsblaue Liste lässt sich mit den ebenfalls noch jungen und größtenteils unerfahrenen Malick Thiaw (19) sowie Can Bozdogan (20) erweitern. Alle bekamen von Dimitrios Grammozis das Vertrauen für die Startelf des FC Schalke 04.

Was all diese Akteure gemein haben? Sie alle kommen auch infrage, wenn der S04 um den neuen Sportvorstand Peter Knäbel den Kader für die kommende Saison plant.

FC Schalke 04: Dimitrios Grammozis will den Klassenerhalt erreichen und aber Spieler testen

Auf der Ersatzbank des FC Schalke 04 saßen mit Salif Sané sowie den (fast) völlig unerfahrenen Kerim Calhanoglu (18) und Matthew Hoppe (20) nur drei Spieler, die ebenfalls noch in der kommenden Spielzeit für die „Knappen“ auflaufen könnten. Und Ersterer war nach vier Monaten Verletzungspause zum ersten Mal wieder dabei.

Video: Transfermarkt: Neuer Stürmer für Schalke? Geheimtreffen mit Dursun

Der Vertrag von Alessandro Schöpf läuft aus und alle anderen sind nur ausgeliehen. Deutlicher kann das Statement von Dimitrios Grammozis nicht ausfallen, der auf einem schmalen Grat wandert. Auf der einen Seite will er noch den Klassenerhalt erreichen, auf der anderen Seite geht er mit vielen jungen und unerfahrenen Spieler auch viel Risiko.

FC Schalke 04: Dimitrios Grammozis sendet deutliches Signal - voller Einsatz beim S04 gefragt

Sein Vorteil aber, falls der FC Schalke 04 tatsächlich absteigen sollte: Der 42-Jährige weiß dann genau, auf wen er setzen kann und wer aber womöglich doch noch überfordert ist mit dem, was in der 2. Liga wartet.

Es ist ein deutliches Signal: Wer jetzt nicht mitzieht oder mit seinen Gedanken womöglich sowieso schon weit weg von Gelsenkirchen ist, der hat bei ihm keine Chance. Alternativlos ist dieses Vorgehen nicht.

FC Schalke 04: Dimitrios Grammozis geht unbequemen Weg - könnte beim S04 ihm helfen und ihn stärken

Aber mutig und durchaus logisch, wenn man sieht, welche „Qualität“ andere S04-Spieler bislang auf den Platz gebracht haben. Ganz zu schweigen davon, dass er es sich auch einfacher machen könnte. Tut er aber nicht.

Stattdessen wählt Dimitrios Grammozis den eher unbequemen Weg. Langfristig könnte ihm das auf Schalke noch gewaltig helfen.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO/Pool via Christopher Neundorf/Kirchner-Media