Nachspiel für S04

Schalke 04: Konsequenzen nach Pokalspiel in Villingen – DFB verhängt Geldstrafe

Marvin Pieringer umdribbelt einen Spieler des FC 08 Villingen
+
Der FC Schalke 04 konnte sich im DFB-Pokal gegen den FC 08 Villingen durchsetzen. Jetzt gibt es allerdings ein Nachspiel.

Der FC Schalke 04 steht in der 2. Runde des DFB-Pokals. Doch das Gastspiel beim FC 08 Villingen hat auch Konsequenzen für die „Knappen“.

Gelsenkirchen – Mit 4:1 machte der FC Schalke 04 gegen den FC 08 Villingen den Einzug in die nächste Runde im DFB-Pokal perfekt. Beim Traum-Debüt von Neuzugang Rodrigo Zalazar präsentierte sich der Oberligist von seiner besten Seite.

Für die Fans des S04 trifft dies jedoch nur teilweise zu. Denn das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Zweitligisten FC Schalke 04 wegen eines unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe in Höhe von 3.000 Euro belegt.

FC Schalke 04: Nach Becherwürfen im Pokalspiel – DFB belegt S04 mit Geldstrafe

Was war passiert? In der 51. und 78. Minute des DFB-Pokalspiels beim FC 08 Villingen am 8. August 2021 wurden jeweils drei Getränkebecher aus dem Schalker Zuschauerblock auf das Spielfeld geworfen, teilt der Verband auf seiner Homepage mit.

Der Verein habe dem Urteil zugestimmt. Das Urteil sei somit rechtskräftig. Das Pokalspiel fand vor 4.992 Zuschauern statt. Auch wenn die Geldstrafe verhältnismäßig gering ausfällt, waren es am Ende doch teure Kaltgetränke für die „Knappen“ (DFB mit RUHR24).

Mehr zum Thema