Vor dem Spiel gegen den BVB

Schalke droht Derby-Dilemma: Nabil Bentaleb oder Mark Uth – Christian Gross vor Entschluss

Nabil Bentaleb oder Mark Uth? Schalke-Trainer Christian Gross wird sich wohl vor dem Derby entscheiden müssen.
+
Nabil Bentaleb oder Mark Uth? Schalke-Trainer Christian Gross wird sich wohl vor dem Derby entscheiden müssen.

Schalke 04 rüstet sich für das Derby. Vor dem Spiel gegen den BVB steht für S04-Trainer Christian Gross die Entscheidung zwischen Nabil Bentaleb und Mark Uth an.

Gelsenkirchen - Am Samstag (13. Februar) gelang dem FC Schalke 04 ein Achtungserfolg. Beim 0:0 im Bundesliga-Spiel gegen Union Berlin zeigte der S04 über weite Strecken eine zufriedenstellende Leistung.

NameChristian Gross
Aktuelle TrainerstationFC Schalke 04
Geboren14. August 1954 (Alter 66 Jahre), Zürich, Schweiz
Größe1,83 Meter
EhepartnerinMona Gross (verh. 1982–2011)

Schalke 04 vor dem Derby gegen den BVB: Trainer Christian Gross will „das ganze Paket“

Die Tabellensituation hat sich für das abgeschlagene Liga-Schlusslicht damit aber nicht verbessert. „Wir brauchen natürlich Punkte. Einer ist einer, aber wir brauchen in Zukunft das ganze Paket“ weiß auch Trainer Christian Gross (66).

Was käme da gelegener als das anstehende Derby gegen den BVB? Gemäß den ungeschriebenen Gesetzen des Fußballs ist im Duell der Erzrivalen alles möglich. Zumal auch die Dortmunder schwächeln. Nur einen Sieg nahm man aus den jüngsten sechs Bundesliga-Spielen mit.

Schalke 04 vor dem Derby gegen den BVB: Rückkehr von Nabil Bentaleb ist gelungen

Entgegen kommt dem FC Schalke 04 auch, dass sich die Rückkehr von Nabil Bentaleb (26) bisher als gelungene Entscheidung von Trainer Christian Gross herausgestellt hat. Zumindest in sportlicher Sicht.

Ohne Eingewöhnungsschwierigkeiten war der Mittelfeldspieler in Abwesenheit des verletzten Mark Uth (29, Oberschenkelverletzung) Dreh- und Angelpunkt der S04-Offensive. Deshalb erhielt Nabil Bentaleb in der Schalke-Einzelkritik zum Spiel gegen Union Berlin eine gute Note. Das sah auch sein Trainer so.

Nabil Bentaleb bei seiner Rückkehr gegen Union Berlin eine ansprechende Vorstellung für Schalke 04.

Schalke 04: Mark Uth fehlt, Sonderlob von Trainer Christian Gross für Nabil Bentaleb

„Nabils Leistung habe ich in der ersten Hälfte gut gesehen, Startphase sehr gut“, lobte Christian Gross auf der Pressekonferenz nach dem Spiel. Dann allerdings hätten ihn die Kräfte verlassen, weshalb nach einer guten Stunde schon wieder Schluss war. Ab Minute 64 ersetzte ihn Nassim Boujellab (21).

Wegen seiner Suspendierung hatte Nabil Bentaleb auf Schalke seit November kein Spiel mehr bestritten. Jetzt ist er wieder da. Und soll nach und nach zur benötigten körperlichen Verfassung finden. Christian Gross ist sich jedenfalls sicher: „Er kann für unser Spiel in Zukunft enorm wichtig sein, davon bin ich überzeugt.“

Schalke-Trainer Christian Gross im Derby-Dilemma: Nabil Bentaleb oder Mark Uth gegen den BVB?

Schon in sehr naher Zukunft steht für Schalke 04 das Derby gegen den BVB an. Hier erwartet den Trainer womöglich eine knifflige Entscheidung. Denn Mark Uth fehlt dem S04 derzeit zwar noch verletzt, könnte sich bis zum Wochenende aber zurückmelden.

In diesem Fall droht ein königsblaues Dilemma. „Eine Pause gönne ich ihm sicher nicht, im Gegenteil“, hatte Christian Gross noch vor dem Spiel gegen RB Leipzig über Mark Uth gesagt. „Ich sehe ihn als Stütze für die Mannschaft.“

Schalke 04 vor dem Derby gegen den BVB: Mark Uth muss fit werden, Nabil Bentaleb noch zulegen

Trotz zuletzt mäßiger Leistungen war der einmalige deutsche Nationalspieler stets gesetzt. Jetzt hat sich mit Nabil Bentaleb ein ernsthafter Konkurrent um die beliebte Rolle auf der „Zehn“ zurückgemeldet. Wie also wird sich Christian Gross entscheiden?

„Zuerst muss Mark Uth wieder fit werden und auch Nabil Bentaleb muss physisch noch zulegen und dann werden wir sehen“. Das hänge auch von dem Gesundheitszustand von Mark Uth ab. „Ob die Verletzung ausheilt, in so kurzer Zeit.“

Schalke 04: Nabil Bentaleb oder Mark Uth? Hauptsache mehr Durchschlagskraft im Derby gegen den BVB

Will der S04 am Samstag (18.30 Uhr) Punkte in Gelsenkirchen behalten, muss jedenfalls eine weitere Steigerung her. Egal, wer in der Offensive gegen den BVB aufläuft. Vor dem gegnerischen Tor wünscht sich Christian Gross nicht nur im Derby mehr Durchschlagskraft.

„Das kann physisch sein, aber wir haben auch noch gewisse Defizite im Spielerischen“, so der Schalke-Trainer. „Wir müssen variabler angreifen, müssen aggressiver sein, die Automatismen sind noch nicht perfekt. Wir müssen im konstruktiven Angriffsspiel besser werden.“