Schalke hält trotz Krise an Trainer fest

Schalke 04 kämpft um jeden Euro: So teuer wäre eine Entlassung von S04-Trainer David Wagner

David Wagner muss den FC Schalke 04 in der Vorbereitung wieder in die Spur bringen.
+
David Wagner muss den FC Schalke 04 in der Vorbereitung wieder in die Spur bringen.

Beim FC Schalke 04 muss David Wagner auf einige Wunschspieler verzichten. Gleichzeitig sind die leeren Kassen für den Trainer des S04 auch ein Segen.

  • Wegen der leeren Kassen beim S04 muss Trainer David Wagner auf Wunschspieler wie Alexander Schwolow verzichten.
  • Gleichzeitig profitiert der 48-Jährige auf bizarre Art von der finanziellen Schieflage des Klubs.
  • Eine Entlassung kann sich der FC Schalke 04 kaum leisten.

Gelsenkirchen – Im Trainingslager in Herzlake ist David Wagner (48) kreativ geworden. Laut Sport Bild ließ der S04-Coach die Belegung der Doppelzimmer auslosen. Eine Grüppchenbildung sollte so vermieden werden. Der 48-Jährige muss auf solche Tricks zurückgreifen, um den aktuellen Kader für die neue Saison zurück in die Spur zu bekommen. Denn großartig verändern, wird sich dieser nicht mehr.

Trainer

David Wagner

Geboren

19. Oktober 1971 (Alter 48 Jahre), Geinsheim, Trebur

Größe

1,80 Meter

Bisherige Trainerstationen

Borussia Dortmund II (2011 - 2015), Huddersfield Town (2015 - 2019), Schalke 04 (seit 2019)

FC Schalke 04: Zwischen Kader-Baustellen und Sparkurs entsteht ein Politikum

Die Coronavirus-Pandemie hat den FC Schalke 04 finanziell in arge Bedrängnis ("potentiell existenzbedrohend") gebracht. Eine Bürgschaft des Landes Nordrhein-Westfalen war notwendig, um den Verein über Wasser zu halten. Dafür gab es viel Gegenwind, der David Wagner, dessen Analyse nach der Blamage gegen Uerdingen überraschte, und dem S04 auch noch Wochen nach der Entscheidung zusetzt.

Auf der Torwartposition wünschte sich David Wagner, dem auf Schalke der Rauswurf droht, nachvollziehbarerweise Verstärkung. Auf welchem Niveau sich Ralf Fährmann (31) nach einem verlorenen Jahr bei Norwich City und Brann Bergen befindet, weiß noch niemand so recht. Markus Schubert (22) erweckte in der vergangenen Saison nicht den Eindruck, schon jetzt ein sicherer Rückhalt für Königsblau sein.

FC Schalke 04: David Wagner wollte einen neuen Torwart – Jochen Schneider ausgebremst

Mit Alexander Schwolow (28), einem erfahrenen Bundesliga-Torwart, erzielte der Verein eine Einigung – mit dem SC Freiburg hingegen nicht. Laut Sport Bild wurde Jochen Schneider (49) bei den Verhandlungen aus den eigenen Reihen ausgebremst.

Der Tenor: Es wäre ein fatales Signal nach außen, nach dem Erhalt einer Landesbürgschaft einen neuen Spieler unter Vertrag zu nehmen. Noch dazu auf einer Position, auf der es im Kader bereits drei Akteure gibt. Die Sorgen sind durchaus berechtigt. Von fatalen Signalen hatte der FC Schalke 04 in der jüngeren Vergangenheit gewiss genug.

Trainer David Wagner (r.) bekommt auf Schalke wohl nicht den gewünschten neuen Torhüter.

Ohne Verkäufe, wie beispielsweise von S04-Allrounder Weston McKennie (21), wird es bei den "Knappen" wohl keine Neuzugänge geben. Ein ärgerlicher Umstand für David Wagner, der schon auf der großen S04-PK Anfang Juli die schwache Ausbeute im Wintertransferfenster öffentlich monierte. An anderer Stelle spielt dem Cheftrainer die finanziell prekäre Lage des Klubs hingegen in die Karten (alle S04-Artikel auf RUHR24).

David Wagner sitzt als Trainer beim S04 ungewöhnlich fest im Sattel

Denn David Wagner sitzt beim FC Schalke 04 relativ fest im Sattel. Ungewöhnlich fest für einen Trainer, der für eine historische Sieglos-Serie die sportliche Hauptverantwortung trägt. Jochen Schneider hat sich stets schützend vor David Wagner gestellt – öffentlich wie intern.

Der Sportvorstand ist von der Arbeit des einstigen Eurofighters weiterhin überzeugt und traut dem von ihm installierten Trainer den sportlichen Turnaround zu. Gleichzeitig weiß Jochen Schneider auch, dass Schalke eine zusätzliche Baustelle auf dem Posten des Cheftrainers alles andere als gebrauchen kann.

Video: "Schlüsse gezogen" – Wagner will mit Schalke Neustart einläuten

Ein Rauswurf käme den klammen Schalkern auch finanziell teuer zu stehen. Wie die Sport Bild schreibt, besitzt David Wagner, gegen den es auf Schalke fünf Vorwürfe von Spielern gibt, eine branchenübliche "Feuer-Klausel". Bedeutet: Bei einer Trennung muss der Verein dem Trainer bis Vertragsende (2022) das volle Gehalt weiterzahlen. Inklusive Prämien liege das bei rund 2,5 Millionen Euro.

Gemäß der selbst auferlegten Gehaltsobergrenze von 2,5 Millionen Euro stünde dem Revierklub für die Dauer von zwei Jahren also ein Spielergehalt weniger zur Verfügung. David Wagner bekommt nicht zuletzt deshalb eine weitere Chance als Trainer beim S04. Zum einen, weil vor dem Schalke-Testspiel gegen den SC Verl (zum Live-Ticker) die Hoffnung auf Besserung noch vorhanden ist. Zum anderen, weil die finanziellen Sorgen zu groß sind.

Der knifflige Saisonauftakt mit Auswärtsspielen beim FC Bayern München, RB Leipzig und Borussia Dortmund an den ersten fünf Spieltagen wird für David Wagner zur Schicksalsstunde. Eine derart ausgewachsene Krise hat beim S04 lange kein Trainer überlebt. Meistert der 48-Jährige sie, hätte Königsblau wohl endlich die lang ersehnte Kontinuität auf dem wichtigsten Posten im Verein.