Erneute Niederlage von Schalke 04

Desolate Leistung: David Wagner steht beim S04 vor dem Aus – Nachfolger sagt wohl ab

Die Zeit von David Wagner beim FC Schalke 04 läuft ab. Nach der Niederlage gegen Werder Bremen steht der Trainer vor dem Aus.
+
Die Zeit von David Wagner beim FC Schalke 04 läuft ab. Nach der Niederlage gegen Werder Bremen steht der Trainer vor dem Aus.

David Wagner droht nach der Niederlage des FC Schalke 04 gegen Werder Bremen die Entlassung. Ein Nachfolger beim S04 hat aber wohl schon abgesagt.

Gelsenkirchen - Die Leistung des FC Schalke 04 wird auch im zweiten Spiel der Fußball-Bundesliga nicht besser. Der S04 verlor mit 1:3 (0:2) gegen Werder Bremen und bleibt damit Tabellenletzter. Trainer David Wagner (48) steht nach dem 18. Spiel in Folge ohne Sieg vor der Entlassung bei den Königsblauen.

Name

David Wagner

Geboren

19. Oktober 1971 (Alter 48 Jahre), Geinsheim, Trebur

Größe

1,80 Meter

Bisherige Trainerstationen

Borussia Dortmund II (2011 - 2015), Huddersfield Town (2015 - 2019), Schalke 04 (seit 2019)

FC Schalke 04: Das Team von David Wagner präsentierte sich desolat

Wer auf eine Leistungssteigerung des S04 gegen Werder Bremen gehofft hatte, der wurde bitter enttäuscht. Denn nach der 0:8-Niederlage des FC Schalke 04 beim FC Bayern München präsentierten sich die Königsblauen erneut desolat (alle News zum S04 auf RUHR24.de).

Bereits früh war beim Spiel gegen den SV Werder klar, dass es kein guter Tag für den FC Schalke 04 werden würde. Dabei hatte Trainer David Wagner mit Benito Raman (25), Mark Uth (29) und Goncalo Paciencia (26) gleich drei potenzielle Stürmer aufgestellt. Doch von einem Offensivdrang war bei den "Knappen" überhaupt nichts zu sehen.

David Wagner (S04): Jochen Schneider gibt dem Trainer des FC Schalke 04 kaum noch Vertrauen

Im Gegenteil: Der S04 lag bereits nach 22 Minuten mit 0:1 zurück und kassierte in der 37. Minute noch vor dem Seitenwechsel das 0:2. In der zweiten Halbzeit ging es so weiter. David Wagner stand fast regungslos an der Seitenlinie und konnte seinem Team kaum Input geben.

Noch vor dem Spiel sagte Schalke-Sportvorstand Jochen Schneider (50) am Mikrofon bei Sky: "David und ich haben ein ganz offenes vertrauensvolles Verhältnis. Da ist alles okay." Doch ob es das auch noch nach der Niederlage gegen Werder Bremen ist?

Die Zeit von David Wagner beim FC Schalke 04 läuft ab. Nach der Niederlage gegen Werder Bremen steht der Trainer vor dem Aus.

Klar ist, dass der Druck auf David Wagner und den FC Schalke 04 nach dieser Pleite nicht geringer wird. Jochen Schneider wird sich wohl oder übel mit einem Nachfolger beschäftigen müssen. Womöglich steht bereits am Sonntag ein neuer Trainer oder ein Interimscoach beim Training auf dem Platz.

David Wagner (S04): Zwei Kandidaten stehen sofort als Interims-Kandidaten bereit

Denn ein Bekenntnis zu David Wagner vermied Jochen Schneider vor der Partie gegen Werder Bremen: "Das werden wir sehen. Lassen Sie uns erstmal die 90 Minuten spielen und dann sehen wir weiter." Nach diesen desolaten 180 Minuten gegen Bremen und den FC Bayern wird die Luft für den Coach des S04 sehr dünn.

Nach dem Spiel wollte Jochen Schneider nicht mehr vor die Fernsehkameras treten und verweigerte laut Sky ein Interview. Eine Szenerie, die für sich spricht.

David Wagner (S04): Vedad Ibisevic spricht seinem Trainer kein Vertrauen aus

Stattdessen stellte sich Stürmer Vedad Ibisevic (36) den Fragen und wurde deutlich zur Trainersituation: "Wir beschäftigen uns nicht mit dieser Frage, wir Spieler haben andere Sorgen. Wir müssen die Sachen auf dem Platz besser machen. Es spielt keine Rolle, wer der Trainer ist."

Und auch David Wagner trat vor das Mikrofron. Zu seiner eigenen Person hielt sich der Schalke-Trainer bedeckt: "Es ist immer die Frage: Bist du Teil der Lösung oder Teil des Problems. Ich sehe mich als Teil der Lösung. Die zweite Halbzeit gibt mir Mut für den FC Schalke 04." Sein Team sei derzeit schlicht und einfach nicht in der Lage die guten Trainingsinhalte umzusetzen.

Bei der anschließenden Pressekonferenz wurde David Wagner deutlicher: "Hoffnungslosigkeit verbietet sich im Fußball. Die zwei Spiele sind nicht so gelaufen, wie vorgestellt. In München schon gar nicht und heute auch nicht. Argumente sammeln bieten wir im Moment nicht an."

FC Schalke 04: Wer könnte auf David Wagner als Trainer folgen?

Der Trainer des FC Schalke 04 sei davon überzeugt gewesen, "mit der Aufstellung die größte Möglichkeit Werder zu schlagen und erfolgreich zu sein". Letztlich müsse der Verein aber entscheiden, wie es beim S04 weitergehe, das sei nicht seine Aufgabe.

Doch wer sollte auf David Wagner folgen? Als Interims-Kandidaten kommen stets Huub Stevens (66) und Mike Büskens (52) ins Gespräch. Das Duo übernahm den Job bereits vor dem Engagement des 48-Jährigen auf Schalke.

FC Schalke 04: Ralf Rangnick wohl kein Trainer-Kandidat beim S04

Der Name Ralf Rangnick (62) geisterte ebenfalls zuletzt als Nachfolger des Schalke-Trainers in den Medien herum. Der ehemalige Trainer und Manager von RB Leipzig ist am Sonntag (27. September) bei der Talkrunde Sky90 zu Gast.

Doch wie Moderator Sebastian Hellmann (52) von Sky während der Übertragung des Bremen-Spiels sagte, soll Ralf Rangnick nicht auf einen Job beim FC Schalke 04 spekulieren. Der 62-Jährige wird bei der Talkrunde sicherlich Stellung dazu nehmen.