Schlimme Krise für den S04 

Schalke-Trainer David Wagner mit Bankrotterklärung – S04-Fans diskutieren schon über Nachfolger

Was für eine Bankrotterklärung von Schalke-Trainer David Wagner! Beim S04 läuft aktuell alles schief, was nur schiefgehen kann. Kommt ein Nachfolger?

  • Trainer David Wagner gerät wegen der Talfahrt des FC Schalke 04 immer mehr in Erklärungsnot und in die Kritik.
  • Seine Reaktion nach der Pleite gegen den FC Augsburg glich schon fast einer Bankrotterklärung.
  • Die S04-Fans diskutieren schon über sein Aus und mögliche Nachfolger.

Gelsenkirchen - Die Kritik an Trainer David Wagner (48) nimmt immer mehr zu. Allerdings wird beim FC Schalke 04 (alle Artikel unter RUHR24.de) intern noch nicht über den 48-Jährigen diskutiert.

Name

David Wagner

Geboren

19. Oktober 1971, Geinsheim, Trebur

Größe

1,80 Meter

Bisherige Trainerstationen

FC Schalke 04 (seit 2019), Huddersfield Town (2015 - 2019), BVB II (2011 - 2015)

Nominierungen

Premier League Manager of the Month

FC Schalke 04: Fakten sprechen gegen S04-Trainer David Wagner

Doch wie lange können die Verantwortlichen des S04 sowie Trainer David Wagner dem Druck noch Stand halten? RUHR24-Redakteur Raphael Wiesweg schreibt in seinem Kommentar, dass die Schalke-Bosse an der Realität vorbeileben und das wahre Problem sind.

Die Fakten zumindest in 2020 sprechen eine deutliche Sprache. Durch die Niederlage des FC Schalke 04 im Spiel gegen Fortuna Düsseldorf (der Ticker zum Nachlesen) gingen fünf der vergangenen sechs Spiele verloren.

FC Schalke 04: Talfahrt beim S04 seit Januar – kein Sieg in neun Spielen

Seit dem 17. Januar 2020 gelang dem FC Schalke 04 kein einziger Sieg mehr, weshalb beim Auswärtsspiel bei Union Berlin (zum Live-Ticker) ein trauriger Rekord droht. Damals fuhren die Königsblauen einen vollkommen überzeugenden 2:0-Erfolg gegen den Champions-League-Aspiranten Borussia Mönchengladbach ein. Danach setzte die Talfahrt ein.

Zehn Spiele ohne Sieg, 3:24 Tore - mittlerweile ist kein  einziges Team in der Rückrunde noch schwächer als der Klub aus Gelsenkirchen. Neben deftigen Pleiten gegen den FC Bayern (0:5), RB Leipzig (0:5) und den BVB (0:4), setzte es selbst gegen den 1. FC Köln (0:3) und FC Augsburg (0:3) deutliche Niederlagen. Und dann schoss auch noch Schalke-Legende Klaus Fischer (70) heftig gegen Weston McKennie (21).

Schalke-Trainer David Wagner wirkt zunehmend ratlos und gerät mehr und mehr in die Kritik.

David Wagner (FC Schalke 04) wirkt ratlos: Statement von S04-Trainer wie eine Bankrotterklärung

Trainer David Wagner, dessen wahres Schalke-Problem eine Analyse aufgedeckt hat, scheint im Moment ratlos. Egal, was der 48-Jährige versucht, es bringt dem S04 keinen Ertrag

Zuletzt wechselte er binnen einer Woche zwischen den Spielen beim BVB und gegen den FC Augsburg nicht nur mehrere Spieler aus, sondern ließ sogar mit zwei komplett unterschiedlichen Systemen spielen. Beim Gastauftritt des FC Schalke 04  bei Fortuna Düsseldorf (live im TV und Live-Stream) ging es dann wieder zurück zur Fünfer-Abwehrkette.

Nach dem 0:3 gegen den FCA am vergangenen Sonntag (24. Mai) klang seine Reaktion schon wie eine Bankrotterklärung. "Wir entwickeln zu wenig Torgefahr und nutzen unsere wenigen Chancen nicht. Wir schießen zu wenig Tore und machen zu viele individuelle Fehler." Doch damit nicht genug.

David Wagner (FC Schalke 04): S04 fehlt derzeit Leichtigkeit, Vertrauen, Automatismen und Dominanz

"Uns fehlt die Leichtigkeit, das Vertrauen, die Automatismen. Wir entwickeln keine Dominanz aus dem Mittelfeld heraus. Wir machen wahnsinnig viele individuelle Fehler", so David Wagner, der auf Schalke aktuell sechs Probleme sieht, weiter.

Doch für einen Großteil, wenn nicht sogar für alles, ist er beim FC Schalke 04 (die Einzelkritik und Noten nach der Pleite gegen Fortuna Düsseldorf) selbst verantwortlich. Dass mittlerweile "die Psyche eine große Rolle spielt" und "die momentane Situation nicht spurlos an den Spielern vorbei" geht, wie der 48-Jährige erklärt, ist eine logische Folge von monatelangem Misserfolg.

FC Schalke 04: Mehr Gegentore in neun Spielen als in der kompletten S04-Hinrunde

Der FC Schalke 04 hatte bereits nach nur neun Rückrunden-Spielen mehr Gegentore kassiert (22), als in den 17 Partien der Hinrunde (21). Noch dazu läuft das Team von Trainer David Wagner satte 3,3 Kilometer im Schnitt weniger pro Spiel, wie Bild.de (Bezahlschranke) berichtet.

Dabei war es vor allem das intensive Spiel, mit dem der S04 seine Gegner beeindruckt, gestresst und zu Fehlern gezwungen hat. Von all dem scheint wenig übriggeblieben zu sein. David Wagner gerät immer mehr unter Beschuss und die Reaktion von Sportvorstand Jochen Schneider (49) ist alarmierend. Außerdem gibt der Trainer schon zu, dass die derzeitige Kritik angebracht sei.

Erste Schalke-Fans bringen den ehemaligen Bayern-Trainer Niko Kovac als Nachfolger für David Wagner ins Gespräch.

FC Schalke 04: Erste Fans fordern Niko Kovac beim S04 statt David Wagner

Die Fans des FC Schalke 04 (das Spiel gegen Union ist live im TV und im Live-Stgream zu sehen) gehen sogar schon weiter. Auf Twitter gibt es zahlreiche "Wagner raus"-Statements. Einige wünschen sich wenigstens eine stabile Defensive und deswegen Ex-Trainer Domenico Tedesco (34) zurück.

Andere verweisen darauf, dass Ex-Bayern-Trainer Niko Kovac (48) auf dem Markt verfügbar sei und mit seiner harten Gangart genau der Richtige für die Millionäre sei. Hauptsache, David Wagner ist nicht mehr länger Trainer beim S04. Dabei hat das vergangene Jahrzehnt gezeigt, was ständige Wechsel auf der Trainerbank bei den Königsblauen bewirkt hat: wenig bis gar nichts.

FC Schalke 04: Die Fan-Vorwürfe an S04-Trainer David Wagner

Die Vorwürfe der Schalke-Fans an den Trainer werden aber immer mehr:

  • David Wagner hat keinen Plan B, wenn es mal nicht läuft.
  • David Wagner kann keinen offensiven Fußball spielen lassen.
  • David Wagner gibt Eigengewächs Ahmed Kutucu keine Chance.
  • David Wagner hat in der Torwart-Frage zwischen Alexander Nübel und Markus Schubert nicht gut gehandelt.

David Wagner (FC Schalke 04) erhält Rückendeckung von S04-Sportvorstand Jochen Schneider

Dabei darf eines nicht vergessen werden: Monatelang fielen wichtigste Spieler beim S04 aus. Die kehrten in der Corona-Zwangspause zwar zurück. Allerdings ohne Testspiele und mit nur einer Woche Mannschaftstraining. Die "Knappen" können also streng genommen nicht besser sein, als sie vor der Corona-Zwangspause waren.

Sportvorstand Jochen Schneider (49) hat sich bereits demonstrativ hinter David Wagner, der zuletzt Alexander Nübel anstatt Markus Schubert ins Schalke-Tor beorderte, gestellt. Unter ihm werde es keine Diskussion über den Trainer geben. Daran wird auch er sich messen lassen müssen.

Rubriklistenbild: © Martin Meissner/dpa