Neuer Kurs in der Bundesliga

Schiris greifen härter durch: Das sagt Schalke-Trainer David Wagner zur neuen Regel

David Wagner, Trainer des FC Schalke 04, äußerte sich nach dem Spiel gegen Gladbach auch zur neuen Regel in der Bundesliga.
+
David Wagner, Trainer des FC Schalke 04, äußerte sich nach dem Spiel gegen Gladbach auch zur neuen Regel in der Bundesliga.

David Wagner hat sich zur neuen, härteren Gangart der Schiedsrichter seit der Winterpause geäußert. Der FC Schalke 04 war bereits betroffen.

  • Bei Rudelbildungen soll es künftig schneller gelbe Karte geben.
  • Die neue Regel sorgt bereits am ersten Spieltag für Kritik.
  • Auch Schalkes Trainer David Wagner hat eine klare Meinung.

FC Schalke 04: David Wagner informiert Mannschaft über neue Regelung

Den Auftakt in die Rückrunde gestaltete der FC Schalke 04, der sich schon jetzt über eine überragende Saison freuen darf, am vergangenen Freitag (17. Januar) erfolgreich. Mit einem verdienten 2:0 über Borussia Mönchengladbach bestätigte Königsblau die starke Form der Hinrunde. Nach dem Spiel war in der Mixedzone aber nicht nur der souveräne Auftaktsieg Thema.

Neben dem Traumdebüt von S04-Neuzugang Michael Gregoritsch (25) ging es auch um die verschärften Regularien in der Bundesliga, die ab der Rückrunde greifen. Konkret geht es darum, dass die Schiedsrichter dazu angehalten sind, künftig bei Meckern oder Rudelbildungen schneller gelbe Karten zu ziehen. "Wir wurden darüber informiert, ich habe die Mannschaft darüber informiert", sagte David Wagner (48) nach dem Spiel in der Mixed Zone.

FC Schalke 04: S04-Coach David Wagner sieht keine Notwendigkeit für verschärfte Regel

Trainer David Wagner fügt allerdings auch hinzu, dass er diese neue Regel für übertrieben hält: "Da will sich irgendwie jemand rechtfertigen und selber schützen und dann gebe ich schon die gelbe Karte", so der 48-jährige. Betroffen könnten nämlich auch Spieler sein, die nach einem vermeintlichen Foul die Entscheidung des Schiedsrichters anzweifeln oder infrage stellen. Man darf gespannt sein, wie die Regel am 20. Spieltag ausgelegt wird (wir berichten im Live-Ticker vom Schalke-Spiel gegen Hertha BSC)

Etwas drastischer äußerte sich Bremens Trainer Florian Kohfeldt (37). Sein Spieler Niklas Moisander (34) sah gegen Fortuna Düsseldorf aufgrund der neuen Regel sogar die gelb-rote Karte. Florian Kohfeldt bezeichnet die neue Regel im Nachgang als "Irrsinn".

FC Schalke 04 gegen Gladbach: David Wagner sieht faires Spiel

Das Spiel des FC Schalke 04 gegen Borussia Mönchengladbach war ein Spitzenspiel (hier der Ticker von RUHR24 zum Nachlesen), aber trotzdem ein faires Spiel ohne böse Fouls. "Ich glaube, die Mannschaften haben sich heute sehr sauber verhalten, deswegen ist das auch heute nicht zum Tragen gekommen", sagt auch David Wagner, der einen dringenden Appell an die S04-Fans richtet

Zwar sah Alessandro Schöpf (25) in der 79. Minute eine Gelbe Karte wegen Wegschlagen des Balls, diese hätte er aber wohl auch ohne die verschärfte Regelung kassiert, die auch in Berlin zum Einsatz kommen wird (hier könnt ihr den FC Schalke bei Hertha BSC live im TV und im Live-Stream sehen).

Ob diese neue Regelung dem Spiel die Emotionalität nehme? Auch darauf hatte David Wagner eine klare Antwort: "Bei mir heute nicht", sagte er lachend. Also alles halb so wild? "Prinzipiell finde ich, dass das nicht das Wichtigste in diesem Spiel ist", so David Wagner. Und wenn es das Reklamieren und Meckern etwas eindämmt, hat es ja auch etwas Gutes.