Stammkräfte betroffen

Schalke 04 hat Corona-Sorgen: Trainingslager abgesagt – S04-Duo infiziert

Der FC Schalke 04 hat sein Trainingslager für die Türkei Anfang Januar abgesagt. Zwei Leistungsträger sind mit Corona infiziert.

Gelsenkirchen – Der FC Schalke 04 hat sein Trainingslager in der Türkei für Anfang Januar abgesagt. Der Grund dafür: Das grassierende Coronavirus – insbesondere mit Blick auf die Omikron-Variante. Darüber hinaus haben sich mit Simon Terodde und Ko Itakura zwei Leistungsträger mit Corona infiziert.

VereinFC Schalke 04
Gründung4. Mai 1904
TrainerDimitrios Grammazos

FC Schalke 04: Corona bei Simon Terodde und Ko Itakura – S04 sagt Trainingslager ab

Am 3. Januar sollte es für den S04 nach Belek in die Türkei gehen. Doch das hat sich jetzt erledigt. Auch, nachdem sich Simon Terodde und Ko Itakura mit dem Coronavirus infiziert haben. In einem internen Krisenstab wurde die Absage des Trainingslagers beschlossen, teilt der Verein am Donnerstag (30. Dezember) mit. Stattdessen findet die Vorbereitung jetzt auf dem Berger Feld in Gelsenkirchen statt.

„Wir bedauern diese Entscheidung aus sportlicher Sicht sehr, weil wir die gemeinsame Zeit gerne genutzt hätten, um uns hochfokussiert auf die verbleibenden Spiele vorzubereiten“, lässt sich Rouven Schröder zitieren.

Schalke 04 sagt Trainingslager ab: Simon Terodde und Ko Itakura mit Corona infiziert

Der FC Schalke 04 ist sich offenbar der Verantwortung in Zeiten einer grassierenden Omikron-Variante des Coronavirus bewusst. Die Risiken einer Reise hätten in den vergangenen Tagen deutlich zugenommen. „Wir müssen unserer Verantwortung gegenüber allen Mitarbeitern gerecht werden“, so Rouven Schröder weiter.

Dies bekräftigt auch Sportvorstand Peter Knäbel, der wie S04-Trainer Dimitrios Grammozis schon mit Corona infiziert war. „Wir wollen das Risiko, dass sich Spieler, Staff oder andere Mitarbeiter mit Covid-19 infizieren, so gering wie möglich halten. Deshalb haben wir uns zur Absage entschieden“, teilte Peter Knäbel mit. Bei Fans, die eine Reise zum Trainingslager nach Belek gebucht haben, entschuldigt sich der Verein angesichts der kurzfristigen Absage.

Corona-Alarm auf Schalke: Der S04 hat sein Trainingslager in der Türkei abgesagt.

Schalke 04 schlägt Corona-Alarm: S04-Stürmer Simon Terodde bereits einmal infiziert

Die Absage ist das Resultat des Austausches mit den zuständigen Behörden. „Unser Kader ist zu beinahe 100 Prozent vollständig geimpft und geboostert – ein sehr wichtiges Zeichen. Und dennoch kein Freifahrtschein, insbesondere mit Blick auf die Omikron-Variante“, warnt der 55-jährige Sportvorstand.

Auch Schalke-Stürmer Simon Terodde, der die vergangenen vier Schalke-Spiele verletzt verpasste, sei genesen und geimpft, teilte der Verein mit. Der Angreifer hatte sich bereits im März, als er noch für den HSV auflief, mit dem Coronavirus infiziert. Verteidiger Ko Itakura sei vollständig geimpft und geboostert.

Ein kleiner Hoffnugnsschimmer: Die S04-Spieler Simon Terodde und Ko Itakura seien laut Verein symptomfrei. Wann sie jedoch wieder im königsblauen Trikot auflaufen können, ist noch unklar. Zudem ergab eine weitere Testreihe ausschließlich negative Ergebnisse beim restlichen Teil des Teams und des Trainer- und Betreuerstabs.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO