Nach Trainingslager-Absage

Schalke 04 mit härteren Corona-Maßnahmen: Ab sofort gelten neue Regeln

Nach der Absage des Trainingslagers bereitet sich der FC Schalke 04 in Gelsenkirchen auf den Liga-Re-Start vor. Dafür hat der S04 noch einmal die Corona-Maßnahmen verschärft.

Gelsenkirchen – Das Jahr 2022 startet ungewöhnlich beim FC Schalke 04. Nach den zwei Corona-Fällen von Simon Terodde und Ko Itakura sagte der S04 sein Trainingslager im türkischen Belek ab, das vom 3. bis 9. Januar stattfinden sollte. Trainer Dimitrios Grammozis sprach beim Trainingsauftakt am Montag (3. Januar) von einem „intensiven Jahreswechsel“.

VereinFC Schalke 04
Gründung4. Mai 1904
OrtGelsenkirchen
TrainerDimitrios Grammozis

Schalke 04 verschärft Corona-Regeln: Etliche harte Maßnahmen ergriffen

Gegenüber dem vereinseigenen Kanal Schalke-TV sagte Dimitrios Grammozis zudem mit Blick auf die Trainingslager-Absage: „Es ist ein kleiner Unterschied, aber trotzdem in Ordnung, wenn man sich die Zahlen aktuell anschaut. Wir haben angenehme Temperaturen, die Jungs freuen sich auch Zuhause zu sein.“

Die Corona-Pandemie hält nicht nur den FC Schalke 04 weiter auf Trab. Auch Werder Bremen sagte sein Trainingslager nach fünf positiven Fällen ebenfalls kurzfristig ab, wie Deichstube.de* berichtet. Um weitere Krankheitsfälle zu vermeiden, zog der S04 jetzt die Regeln nochmal an. Öffentliche Trainingseinheiten vor Fans soll es vorerst gar nicht geben.

Schalke 04: Rückkehrer Simon Terodde muss sich an neue Corona-Regeln gewöhnen

Immerhin gab es positive Nachrichten am Dienstag (4. Januar): Simon Terodde ist nach einem negativen PCR-Test zurück auf dem Trainingsplatz, er hat grünes Licht von den Behörden bekommen. Doch auch für den Stürmer gelten einige neue Maßnahmen.

Dimitrios Grammozis erklärte gegenüber Schalke-TV: „Video-Analysen sind nicht möglich, wir werden den Jungs Videos aufs Handy schicken, mit Animationen und Gesprächen von weiter weg.“ Grüppchenbildungen wolle der FC Schalke 04 möglichst vermeiden, die Teamsitzungen finden daher auf digitalem Wege statt. Selbst bei einem positiven Corona-Fall könnte so die Zahl der Kontaktpersonen nur sehr gering ausfallen.

Der FC Schalke 04 verschärft die Corona-Regeln nach zwei positiven Fällen und der Trainingslager-Absage.

Schalke 04 verschärft Corona-Regeln: S04-Profis auf mehrere Umkleidekabinen aufgeteilt

Nach täglichen Testungen der Spieler und des Trainer- und Betreuerteams müssen sich die Profis im Kader des FC Schalke 04 auf mehrere Umkleidekabinen aufteilen. Ein gemeinsames Frühstück oder Mittagessen soll es zunächst nicht geben. Dazu habe der Klub die FFP2-Maskenpflicht deutlich ausgeweitet. Nur auf dem Trainingsplatz bleibt alles beim Alten.

Sportdirektor Rouven Schröder erklärte bei Schalke-TV mit Blick auf die Maßnahmen: „Das Wichtigste ist, dass wir uns gut vorbereiten, aber möglichst auch alle Spieler zum Auftakt gegen Kiel fit sind. Der Verein, der am meisten gesunde Spieler aufs Feld bringt, hat die höhere Wahrscheinlichkeit zu gewinnen.“

Schalke 04: Dimitrios Grammozis kann vier Rückkehrer auf dem Platz begrüßen

Auf das Spiel am 16. Januar arbeitet der S04 hin. Zuvor soll am Samstag (8. Januar, 13 Uhr) ein Testspiel gegen Fortuna Sittard über dreimal 45 Minuten stattfinden – ohne Fans im Parkstadion in Gelsenkirchen. Ein Test war auch ursprünglich für die Zeit in Belek vorgesehen. Ansonsten wolle der FC Schalke 04 weiter am Feinschliff arbeiten. Dimitrios Grammozis sagte bei Schalke-TV: „Wir machen einen Crash-Kurs, was die Spielphasen angeht, und wollen ins Gedächtnis zurückrufen, was wir jetzt ein halbes Jahr den Jungs mitgegeben haben.“

Neben Simon Terodde sind auch Danny Latza und Dominick Drexler wieder dabei, wenngleich das Duo vorerst noch nicht das komplette Mannschaftstraining absolvieren kann. Michael Langer ist nach seinem Kreuzbandriss auch wieder zurück auf dem Platz, Darko Churlinov fehlte zum Auftakt, da er sich laut Dimitrios Grammozis „etwas müde und schlapp“ gefühlt habe. Aktuell nicht dabei ist aber Co-Trainer Mike Büskens als Kontaktperson einer positiv getesten Person. Die S04-Legende selbst wurde aber negativ getestet. *Deichstube.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Mehr zum Thema